Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Antidiskriminierung

Diskriminierung bezeichnet eine Ungleichbehandlung oder Benachteiligung anderer Menschen, welche sich in anderen Verhaltensweisen, Einstellungen oder Vorurteilen ihnen gegenüber äußert. Zentral sind dabei bestimmte sozialbedeutsame Merkmale wie Geschlecht, soziale Herkunft, Religion, Alter, Ethnizität oder Aussehen. Sowohl gesellschaftliche Minderheiten & Personengruppen als auch ganze Gesellschaften können Zielgruppen von Diskrimination sein.
(Quelle: Vedder, Günther; Reuter, Julia (Hrsg.) (2008): Glossar: Diversity Management & Work-Life-Balance. Trierer Beiträge zum Diversity Management. Band 9. München und Mering)

Kontakt und Anlaufstellen:

Büro der Universitätsfrauenbeauftragten

Interkulturelle Beratungsstelle

Personalrat