Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Exzellenzinitiative

Aktuelle Information zu LMUexcellent:

Exzellenzinitiative 2012

 

 

Die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München war im bundesdeutschen Exzellenz-Wettbewerb sehr erfolgreich: In der zweiten Phase der Exzellenzinitiative, deren Ergebnisse im Juni 2012 bekannt gegeben wurden, wurden alle eingereichten Anträge der LMU – vier Graduiertenschulen, vier Exzellenzcluster sowie das Zukunftskonzept LMUexcellent – bewilligt. Zudem ist die LMU an einem Exzellenzcluster der Technischen Universität München maßgeblich wissenschaftlich beteiligt. Auch in der ersten Runde des deutschlandweiten Wettbewerbs zur Stärkung der universitären Spitzenforschung war die LMU in allen drei Förderlinien erfolgreich.

Bis 2018 werden nicht nur die bereits in der ersten Programmphase erfolgreich etablierten Exzellenzcluster in den Bereichen Nanowissenschaften, Proteinforschung, Laserphysik und in der Astrophysik sowie die Graduiertenschule in den Neurowissenschaften gefördert. Auch drei Graduiertenschulen in der Systembiologie, in den Altertumswissenschaften und – gemeinsam mit der Universität Regensburg – im Bereich der Osteuropastudien sowie ein Exzellenzcluster im Bereich der Systemneurologie sind hinzugekommen. Mit ihrem Zukunftskonzept LMUexcellent hat die LMU ihre bisherige strategische Ausrichtung gefestigt, die Schwerpunktbildung weiter vorangetrieben und dadurch ihr wissenschaftliches Profil nachhaltig geschärft.

Im Juni 2016 haben Bund und Länder beschlossen, die Exzellenzinitiative in modifizierter Form in der „Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder zur weiteren Stärkung der Spitzenforschung an den Hochschulen“ fortzusetzen. In zwei Förderlinien werden ab dem Jahr 2019 Exzellenzcluster und Exzellenzuniversitäten gefördert. Die LMU hat auch in dieser dritten Phase des Wettbewerbs die erste wichtige Hürde genommen und den Zuschlag für vier Exzellenzcluster, die LMU und TUM gemeinsam beantragt haben, erhalten. Die erfolgreichen Vorhaben beschäftigen sich mit Forschungsthemen, die von der Systemneurologie über Fragen der Energieforschung, bis hin zu den Quantenwissenschaften und der Entstehung des Universums reichen. Mit diesem Ergebnis ist nun auch die Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb in der Förderlinie Exzellenzuniversitäten erfüllt. Die LMU wird ihren Antrag in dieser Förderlinie im Dezember beim Wissenschaftsrat einreichen.