Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Gewinner Vorjahre

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und vielen Dank an alle Teams.

Gewinner 2015

1. Platz und 1000,- Euro für die "Soundsetter"

 1. Platz 2015: Soundsetter

Das Soundsetter-Team - Gewinner 1. Platz und Publikumspreis - an ihrem Stand auf der Abschlussveranstaltung zum
5 Euro StartUp-Wettbewerb 2015: Manuel, Florian, Alexander (Bild oben: v.l.n.r) und Britta (Bild unten), die wegen eines Auslandsaufenthaltes an dem Abend nicht teilnehmen konnte und die Soundsetter-Kopfhörer in Aktion vorführt.

Soundsetter

Das Soundsetter-Team besteht aus vier Studierenden der LMU München und TU München, die sich beim 5 Euro StartUp-Wettbewerb zusammengefunden haben, um einen Kopfhörer zu kreieren, der sich mit zwei einfachen Handgriffen zu einem Lautsprecher umbauen lässt. Neben dem coolen Design aus Holz sollte er sich vor allem durch eine hohe Soundqualität und eine nachhaltige Produktionsweise auszeichnen.
Alex, Britta, Florian und Manuel gründeten im Rahmen des Wettbewerbes gemeinsam das StartUp Soundsetter und entwickelten ihr erstes Produkt: ChangeOne - der Kopfhörer, mit dem individueller Musikgenuss jederzeit zu einem gemeinsamen Erlebnis werden kann. In den nächsten Schritten soll der Prototyp finalisiert, das Team vergrößert und ein Investor gefunden werden. Weitere Infos findet ihr auf der Facebookseite des Teams: www.facebook.com/soundsetter

2. Platz und 500,- Euro für "Gib ab!" und zwei Teams auf Platz 3

GibAb-Team

Daniel und Carolin von Gib ab!, einem Unternehmen zur Umverteilung von Altgeräten wie Computern und Mobiltelefonen.

Platz 2 ging an das Team „Gib ab“ und seine Idee, Überschüsse wie nicht mehr genutzte Mobiltelefone oder Computer - bezogen beispielsweise von Unternehmen - systematisch an Bedürftige umzuverteilen, ggf. ausgestattet mit spezieller Software, wie z.B. Deutschkursen. Für spendende Unternehmen oder Institutionen bietet das eine kostengünstige Entsorgung und eine positive CSR-Wirkung.

Den 3. Platz teilten sich das Team „sportln“ mit einer App zum Auffinden von Sporttreffs und Trainingspartnern in der Nähe sowie „upstories“, eine Plattform für Einzelhändler und Entrepreneure zur Verringerung von Leerstand-Zeiten.

Gewinner 2014

1. Platz und 1000,- Euro für das "Jackerlsackerl"

Das Team Jackerlsackerl - Jonathan, Isabell und Alessandro - hat den diesjährigen 5 Euro StartUp-Wettbewerb mit ihrem mobilen Kleideraufbewahrungssystem für Biergartentische gewonnen. Neben einem sehr guten Geschäftsbericht überzeugten sie die fünfköpfige Jury aus Gründern, Gründungsberatern und Hochschul-Vertretern mit einer originellen Abschlusspräsentation. Jackerlsackerl erhielt 1000,- Euro, die wie die weiteren Preisgelder auch von der Stadtsparkasse München gesponsert werden. Und auch die ersten zweihundert Jackerlsackerl sind schon verkauft ...

1. Platz: JackerlSackerl

Das "Jackerlsackerl", hier in mintgrüner Version: Handlich verpackbar im federleichten Beutel lässt es sich mit vier Klammern unter Biertische spannen und schützt darin verstaute Trachtenjacken und Co vor Bierduschen.

2. Platz und 500,- Euro für BAM und ihr Bambus-Radl 

Welches Rad kann optimaler zu einem passen als ein selbst gebautes? Und wäre es nicht spannend, sein eigenes Rad selbst gestalten und entstehen lassen zu können? Das Team BAM hatte die Idee, Workshops anzubieten, in denen man sich sein eigenes Bambus-Rad bauen kann. Und warum aus Bambus? Weil es ökologisch, leicht, gut verbaubar und dennoch äußerst stabil ist - und individuell sowieso. Für diesen Ansatz und den auf ganzer Linie überzeugenden Prototyp, bekam BAM den zweiten Platz und 500,- Euro Preisgeld. Lust auf ein neues Rad? Mehr über unser Team erfahrt ihr auf ihrer Webseite: www.es-ist-aus-bambus.de oder auf facebook: https://www.facebook.com/bammunich

 

2. Platz: BAM

Michael, Timo, Philipp und Flo von BAM mit Mel vom Team Nachtyoga und "Helga", dem selbst gebauten Bambus-Rad.

3. Platz und 350,- Euro für Sportsfreund und viel Freude im Englischen Garten

Die meisten von euch saßen wohl schon einmal im Englischen Garten und haben sich einen Fußball, eine Frisbee oder die Slackline herbeigewünscht - oder etwas neidvoll auf Kommilitonen geblickt, die gerade jauchzend im Schwimmsessel den Eisbach entlang treiben. Ungünstig, dass man meistens nichts dergleichen dabei hat, wenn man spontan aus der Uni in den Englischen Garten marschiert, um eine Pause zwischen den Vorlesungen einzulegen. Sportsfreund - miet´dich fit hat genau hier eine gute Geschäftsidee gewittert und umgesetzt: ein Verleih von (Trend)-Sportgeräten direkt vor Ort, spontan und auf Stundenbasis möglich. Von der Jury gab es dafür den dritten Platz und 350,- Euro. https://www.facebook.com/Sportsfreund.mietdichfit  

 3. Platz: Sportsfreund

Nie wieder Langeweile im Englischen Garten dank Franz, Johannes, Greta und ihrem Unternehmen Sportsfreund - miet´dich fit!