Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Netzwerktreffen »Digitale Lehre« 2019

self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift

Das »Netzwerktreffen Digitale Lehre« findet dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt. Der große Andrang und die vielen positiven Rückmeldungen zu den bisherigen Veranstaltungen zeigt, dass diese Gelegenheit zum Austausch, zur Vernetzung und für neue Impulse eine wichtige Ressource in der digitalen Transformation der Lehre an der LMU München darstellt. Das Team der eUniversity öffnet aus diesem Grund das diesjährige Netzwerktreffen für alle digitalen Lehrprojekte an der LMU München und lädt zum offen Austausch ein, um über Möglichkeiten zur Ergänzung der Lehre mit digitalen Mitteln zu sprechen.

Auf dem Netzwerktreffen wird es zahlreiche Möglichkeiten zur Vorstellung von Projekten, zur Vernetzung, zur Anregung neuer Projekte und zur Information über Fördermaßnahmen geben. Darüber hinaus wird es Workshops zu verschiedenen Themen der Community geben.

Programm 15./16. Mai 2019

Vorabend: Keynote und Get-Together (Mi, 15.05.2019, 18:00-21:00 Uhr)

  • Keynote von Dr. Michael Sailer: »Digitale Bildung an bayerischen Hochschulen – Ausstattung, Strategie, Qualifizierung und Medieneinsatz« (18:00-19:30 Uhr)
    Ort: Großer Hörsaal
    Die Digitalisierung verändert gerade nachhaltig Wirtschaft und Gesellschaft. Auch auf unsere Bildungseinrichtungen wirken sich diese Transformationprozesse aus. Die Hochschulen haben dabei eine Doppelrolle inne. Sie suchen einerseits nach Antworten auf die digitale Transformation und sind zugleich Vermittler digitaler Souveränität für unseren akademischen Nachwuchs.
    Gerade an den Hochschulen gilt es deshalb, die Möglichkeiten digitaler Medien vermehrt für innovative Lehr- und Lernkonzepte zu nutzen, um unsere akademischen Fachkräfte von morgen mit digitalen Handlungskompetenzen auszustatten. Digitale Bildung sollte deshalb nicht nur den Einsatz von digitalen Medien umfassen, sondern ebenso den Erwerb informationstechnischer Kenntnisse sowie die Entwicklung von Medienkompetenz und digitaler Souveränität fördern.
    Die Studie zur digitalen Bildung an den Hochschulen gibt einen Überblick über den Einsatz von Medien sowie über vorhandene Medienkonzepte und Medienkompetenzen und zeigt, wie die bayerischen Hochschulen in der digitalen Bildung aufgestellt sind.
    Autoren der Studie: Dr. Michael Sailer, Florian Schultz-Pernice, Olga Chernikova, Prof. Dr. Maximilian Sailer und Prof. Dr. Frank Fischer
  • Get-Together (19:30-21:00 Uhr)
    Ort: Mosaiksaal
    Die eUniversity lädt zum Netzwerken bei Wein und Häppchen.

Netzwerktreffen: »Lessons Learned and Moving Forward« (Do, 16.05.2019, 10:00-16:00 Uhr)

  • Begrüßung (10:00-10:15 Uhr)
  • Rückschau Förderung Lehre@LMU Stärkung von E-Learning 2018 (10:15-10:30 Uhr)
    Bericht der Jury & Hinweise der zentralen Lehre@LMU Koordination:
    Der Bericht der Jury dient dazu, an einer Förderung Interessierten einen Einblick in die Kriterien zu liefern, die bei der Förderempfehlung relevant sind. Außerdem wird es ein paar Einblicke der zentralen Lehre@LMU-Koordination zur Förderung geben.
    2019 wurden 14 Projekte aus 8 Fakultäten gefördert. Die Förderentscheidung liegt bei Vizepräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Wirsing, der durch eine Jury beraten wird.
  • Blitzvorstellung der Projekte (10:30-11:00 Uhr)
    Die vielen digitalen Lehrprojekte an der LMU München werden anhand von Kursformen (Tweets, 1min. Clips, Bildern etc.) vorgestellt, um den Anwesenden einen Eindruck von der digitalen Lehr-Landschaft an der LMU München zu ermöglichen. In der Kaffeepause, den Workshops und beim Mittagessen können die Teilnehmenden im Rahmen des Projektmarkts mit den für sie interessanten Partnern direkt Kontakt aufnehmen.
  • Kaffeepause und offener Austausch im Projektmarkt (Mosaiksaal)
  • Workshops »Lessons Learned« (11:45-13:15 Uhr)
    Die Workshops dienen dem themenzentrierten bzw. dem direkten Erfahrungsaustausch über die digitale Lehre an der LMU München. Sie thematisieren verschiedene Herausforderungen und stellen exemplarisch dar, wie diese gelöst werden können (Best Practice). Der Inhalt bzw. die Ergebnisse der Diskussionen werden schriftlich dokumentiert. Es stehen insgesamt zehn Workshops zur Verfügung. Die erste Runde findet ab 11:45 Uhr statt, die zweite ab 12:35 Uhr. Zu jedem Workshop sollte eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer drei wichtige Diskussionsergebnisse oder Fragen notieren: Etherpad im Moodle-Kurs "Netzwerktreffen"
    Hörsaal Physiologie Seminar D0.30 Seminar D1.16 Seminar D1.34 Seminar D2.02
    Anleitung zur digitalen Demotivation Inverted Classroom Interaktivität in Moodle e-Assessment: Klausuren auf dem iPad Unterrichtsaufzeichnungen in der Lehre
    Lernspiele Vorlesungsaufzeichnungen mit LMUcast und VideoOnline Wie motiviere ich Studierende? Self-Assessment und Audience Response Repurposing eines Kurses und Rechtliches
  • Mittagessen und offener Austausch im Projektmarkt (Mosaiksaal)
  • Zusammenfassung und Abschlussdiskussion (14:15-15:30 Uhr)

Anmeldung (geöffnet bis Fr., den 10.05.2019)

Hinweis: die Anmeldefrist für Projektmarkt und Workshop-Vorschläge ist abgelaufen.

Weitere Informationen

Veranstaltungsort – Wo findet das Netzwerktreffen statt?

  • Pettenkoferstraße 14
    • Raum PET14-F 1.02 (Gr. HS Physiologie)
    • Raum PET14-F 0.81 (Mosaiksaal)

Workshops – Wie kann ich einen Vorschlag für einen Workshop einbringen?

Das Netzwerktreffen dient dem Austausch zwischen allen, die Lehre an der LMU gestalten. Digitale Lehre ist vielschichtig und bringt viele spannende Möglichkeiten, aber auch sehr viele Herausforderungen mit sich. In offenen Sessions/Workshops möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich untereinander zu Ihren Wunschthemen auszutauschen. Hier darf und soll es auch um ganz alltägliche Herausforderungen in der Umsetzung digitaler Lehrkonzepte gehen.

Die Anmeldefrist für Projektmarkt und Workshop-Vorschläge ist abgelaufen.

Der Projektmarkt – Wie kann ich mein Lehrprojekt vorstellen?

Auf vergangenen Netzwerktreffen lag der Fokus auf der Vorstellung der Projekte, die im Rahmen von "Lehre@LMU Stärkung von E-Learning" enstanden sind. Dieses Jahr öffnen wir unseren "Projektmarkt" für alle Lehrprojekte der LMU München mit digitalem Bezug. Das bedeutet, alle die in ihrer Lehre digitale Lehrmethoden anwenden, haben hier die Möglichkeit, ihr Projekt vorzustellen und sich mit anderen darüber auszutauschen.

Der Projektmarkt ist wie eine offene Postersession auf einer Konferenz gestaltet. (Die Gestaltung von Postern ist optional.) Sie haben an einem Stand die Möglichkeit, Ihr Projekt vorzustellen und sich mit anderen Interessierten darüber auszutauschen. Damit Interessierte auf Ihr Projekt aufmerksam werden, reichen Sie bitte eine Kurzvorstellung ein (z.B. 1-minütiges-Video, 1 Folie, 1 Twitterpost).

Die Anmeldefrist für Projektmarkt und Workshop-Vorschläge ist abgelaufen.

Weitere Fragen?

Schreiben Sie uns an: netzwerktreffen@lrz.uni-muenchen.de

Verantwortlich für den Inhalt: Ref. VI.6 eUniversity-Konzepte und -Dienste