Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad



Inhaltsbereich

Slavische Philologie (Magister Artium)

Kein Studienbeginn mehr möglich.

Wurde eingestellt und ist in einem Bachelorstudiengang Slavistik 120 ECTS aufgegangen (Information siehe dort).

Studiengang

Studiengang: Slavische Philologie (Magister Artium)
Abschluss: Magister Artium
Abschlussgrad: M.A.
Fachtyp: Hauptfach
Studienform: Grundständiges Studium mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann im Winter- und Sommersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 9 Fachsemester
Fakultät: Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften
Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro.

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus
1. Semester:
Keine Zulassung von Studienanfängern
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassung höherer Fachsemester
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Link zum Fach: http://www.slavistik.uni-muenchen.de
nach oben

Beschreibung des Studienfachs

Das Fach Slavische Philologie kann im Haupt- und Nebenfach studiert werden, außerdem als Doppelfach (= Haupt- plus Nebenfach). Für jedes innerhalb der Slavischen Philologie gewählte Fach (Haupt- wie Nebenfach) ist eine Sprache (1. Hauptsprache) zu studieren, d.h. bis zum höchsten Niveau der für die jeweilige Sprache angebotenen Sprachübungen. Im Doppelfach sind entsprechend zwei Sprachen (1. und 2. Hauptsprache) zu studieren. Zusätzlich ist im Hauptfach und im Doppelfach eine weitere (zweite bzw. dritte) slavische Sprache bis zum Ende des obersten Sprachkurses (Kurs IV) zu studieren; diese Sprache muss erst im 5. Semester begonnen werden. Die Hauptsprachen sind im Verlauf des Grundstudiums zu beginnen, die erste im 1. Semester, die zweite (bei Slavistik im Doppelfach) z.B. im 3. Semester. Im Eigenstudium oder bei Auslandskursen erworbene äquivalente Kenntnisse können anerkannt werden (Überprüfung durch die Lektoren).

Als Hauptsprachen können nur Sprachen gewählt werden, die am Institut für Slavische Philologie von einem hauptamtlichen Lektor unterrichtet werden (d.h. Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Tschechisch, Serbisch/Kroatisch, Bulgarisch), als weitere Sprache kommen auch die übrigen Sprachen in Frage. Beim Studium zweier Sprachen sind diese aus verschiedenen Sprachgruppen (Westslavisch, Ostslavisch, Südslavisch) zu wählen, beim Studium dreier Sprachen jeweils aus jeder Gruppe eine. In Abweichung von dieser Regelung ist die Kombination von Russisch und Ukrainisch und die Kombination von Polnisch und Tschechisch möglich. Auf jeden Fall wird empfohlen, im Haupt- und Doppelfach als eine der Sprachen das Russische zu wählen.

Die Sprachkenntnisse im Haupt- wie im Nebenfach sind auch während des Hauptstudiums weiter zu verbessern. Der Prüfer überprüft bei der mündlichen Magisterprüfung auch die aktiven und passiven Sprachkenntnisse. Dabei ist davon auszugehen, dass über diese Grundvoraussetzungen hinaus auch Vorlesungen sowie weitere wissenschaftliche Übungen besucht werden. Nur so ist die Aneignung und Vertiefung des erforderlichen Wissensspektrums möglich.

Studienaufbau / Module

Im Hauptfach wird das Grundstudium (1.-4. Semester) mit einer Zwischenprüfung abgeschlossen. Im anschließenden Hauptstudium (5.-8. Semester) erfolgt dann eine Spezialisierung in Richtung Sprach- oder Literaturwissenschaft. Die inhaltlichen Anforderungen der beiden Schwerpunkte, sowie ein Überblick über die Pflichtscheine sind unter "Hinweis Sprachwissenschaft" bzw. "Hinweis Literaturwissenschaft" (s.u.) und in der Studienordnung zu finden. Im Hautfach sind zwei slavische Sprachen zu erlernen, wobei alle angebotenen Sprachen mit Ausnahme von Slovakisch und Slovenisch als Hauptsprachen gewählt werden können. Für die Auswahl der zweiten Sprache gibt es keinerlei Beschränkungen.

Sprachwissenschaft

Inhaltliche Prüfungsanforderungen für das mündliche Magisterexamen

Da weder die Studienordnung noch die Magisterprüfungsordnung die inhaltlichen Prüfungsanforderungen für das Magisterexamen genauer festlegt, werden im folgenden diejenigen Studieninhalte aufgeführt, die obligatorisch als Prüfungsgrundlagen (bezogen auf die gewählten slavischen Sprachen je nach persönlichem Schwerpunkt) vorausgesetzt werden:

  • Arbeitstechnik für Slavisten
  • Grundkurs A (Die slavischen Völker und Sprachen)
  • Proseminar I (Einführung in die Sprachwissenschaft für Slavisten)
  • Vertiefende sprachwiss. Übungen zu
    • Phonetik und Phonologie
    • Morphologie
    • Syntax
    • Semantik und Pragmatik
    • Kognitive Linguistik
  • Textlinguistik
  • Typologie Standard- und Kleinsprachenproblematik
  • (Alt-)Kirchenslavisch

Es wird dringend empfohlen, das Studium von Beginn an entsprechend zu planen und im Grund- bzw. Hauptstudium einschlägige Lehrveranstaltungen zu besuchen.

Literaturwissenschaft

Inhaltliche Prüfungsanforderungen für das mündliche Magisterexamen

Da weder die Studienordnung noch die Magisterprüfungsordnung die inhaltlichen Prüfungsanforderungen für das Magisterexamen genauer festlegt, werden im folgenden diejenigen Studieninhalte aufgeführt, die obligatorisch als Prüfungsgrundlagen (bezogen auf die gewählten slavischen Literaturen je nach persönlichem Schwerpunkt) vorausgesetzt werden:

  • Grundkurs B (“Einführung in die Geschichte der slavischen Literaturen”)
  • Proseminar I (“Einführung in die Literaturwissenschaft für SlavistInnen”)
  • Vertiefende Übungen, Vorlesungen und/oder Hauptseminare zu folgenden Bereichen:
    • Gedichtanalyse/Lyrik
    • Prosaanalyse/Narrativik
    • Drama und andere Medien
    • Literatur- und Kunsttheorie
  • Literaturhistorische Übung (für Studierende im Nebenfach fakultativ als Ersatz für Altkirchenslavisch)
  • Fundierte Übersicht über die Geschichte der studierten Literatur anhand der zyklischen Übersichtsvorlesung (falls diese nicht angeboten wird: anhand von empfohlenen Literaturgeschichten)
  • Kenntnis der Texte auf der Lektüreliste (s. "Schwarzes Brett" bzw. Bibliothek)

Nebenfächer

Das Magisterstudium umfasst ein Haupt- und zwei Nebenfächer. Liste wählbarer Haupt- und Nebenfächer im Magisterstudium: www.lmu.de/studienangebot/magister

Tätigkeits- und Berufsfelder

Ein klar definierbares Berufsfeld gibt es für Magister-Absolventen nicht. Denn Sie erwerben mit dem Magisterabschluss in erster Linie eine wissenschaftliche Qualifikation, die – außer für Lehr- und Forschungstätigkeiten an der Universität – meist nicht direkt berufsbezogen ist. Im engeren Bereich Ihres Faches wird es in aller Regel nur wenige Arbeitsstellen geben. Dagegen gibt es ein breites unspezifisches Berufsfeld, für das zwar ein abgeschlossenes Hochschulstudium notwendig, jedoch keine spezielle Fachrichtung vorgeschrieben ist. In vielen Arbeitsfeldern tritt die fachlich-wissenschaftliche Qualifikation in den Hintergrund gegenüber so genannten Schlüsselqualifikationen, wie analytischem Denken, geistiger Flexibilität, Organisationstalent, schnellem und selbständigem Einarbeiten in neue Arbeitsfelder, sozialer Kompetenz etc., die Sie im Laufe Ihres Studiums innerhalb, aber auch außerhalb der Universität erwerben können. Sinnvolle berufsbezogene Ergänzungen können auch Praktika in Firmen und Betrieben und Zusatzqualifikationen sein, sofern diese nicht zu sehr vom Studium ablenken.

Weiterführendes Studienangebot an der LMU

nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Sprachtest und Einstufungstest

Einstufungstest Russisch s. Verzeichnis der Einführungsveranstaltungen unter www.lmu.de/studienbeginn

Angebote zur Studienorientierung

  • Zur Studienorientierung veranstaltet die LMU jedes Jahr im Februar ihren großen "Tag der offenen Tür". 
    www.lmu.de/tof
  • Jeweils zu Semesterbeginn werden von den jeweiligen Studiengängen- und fächern Einführungsveranstaltungen angeboten.
    www.lmu.de/studienbeginn
nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Slavische Philologie
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Internet: www.slavistik.uni-muenchen.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Ansprechpartner der Fachstudienberatung Slavistik:
www.slavistik.uni-muenchen.de/personen/studienberatung

Zentrale Studienberatung

Studienentscheidung, Studienwahl, Fächerangebot der LMU, Zulassung und Numerus Clausus, Fächerkombinationen, Studienorganisation, formale Fragen rund ums Studium

Ludwigstr 27/I, Zi. G 109 (Postanschrift: Geschwister-Scholl-Platz 1)
80539 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-9000 (Mo-Do 09.00-16.00 Uhr, Fr 09.00-12.00 Uhr)
Fax: +49 (0) 89 / 2180-2967
Email-Kontakt: www.lmu.de/studienanfrage

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Di bis Do 13.00 - 16.00 Uhr

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Stand: 06.05.2013