Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Philosophie (Bachelor / Nebenfach)

Studiengang

Studiengang: Philosophie (Bachelor / Nebenfach)
Abschluss: Bachelor
Fachtyp: Nebenfach
Studienform: Grundständiges Studium mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Fakultät: Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro.

Anmerkung: Nebenfach für zahlreiche Zwei-Fach-Bachelorstudiengänge. Kann im Umfang von 60 ECTS zu folgenden Hauptfächern hinzugewählt werden: Ägyptologie und Koptologie, Allgemeine und Indogermanische Sprachwissenschaft, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Alter Orient, Anglistik (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Archäologie 120 ECTS, Buchwissenschaft (Achtung Voranmeldeverfahren), Buddhistische und Südasiatische Studien, Computerlinguistik, Deutsch als Fremdsprache (Achtung Voranmeldeverfahren), Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Ethnologie, Finnougristik, Germanistik, Geschichte (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Griechische Philologie, Griechische Studien, Italianistik, Japanologie, Kunstgeschichte (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Kunstpädagogik (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Latinistik, Musikwissenschaft (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Naher und Mittlerer Osten, Nordamerikastudien, Pädagogik/Bildungswissenschaft (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Phonetik und Sprachverarbeitung, Politikwissenschaft (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Religionswissenschaft, Romanistik, Sinologie, Skandinavistik, Slavistik, Soziologie (Achtung Studienorientierungsverfahren), Theaterwissenschaft (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung). Im Umfang von 30 ECTS kombinierbar mit Informatik 150 ECTS (Achtung Studienorientierungsverfahren), Mathematik (Achtung Voranmeldeverfahren) oder Statistik.

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungs-
voraussetzung:
Voranmeldeverfahren (Einzelheiten bitte über den Link zum Fach recherchieren!)
Zulassungsmodus
1. Semester:
Voranmeldeverfahren oder Studienorientierungsverfahren
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung
Pflichtkombination mit anderen Fächern: ja
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Link zum Fach: http://www.philosophie.uni-muenchen.de
nach oben Studienplatz

Beschreibung des Studienfachs

Die Philosophie fragt nach Dingen, die im Alltag unhinterfragt vorausgesetzt werden. So wird z. B. häufig angenommen, dass man (jedenfalls manchmal) über „Wissen“ verfügt, und es erscheint selbstverständlich, dass manches Verhalten moralisch verboten ist. Damit verbunden sind die typisch philosophischen Fragen, unter welchen Bedingungen jemand Wissen besitzt, ob diese Bedingungen überhaupt erfüllbar sind und was den Geltungsanspruch moralischer Verbote rechtfertigt. Da die Diskussion solcher Fragen schon lange andauert, ist die Beschäftigung mit der eigenen Geschichte Teil der Philosophie selbst.

Studienaufbau / Module

Das Bachelornebenfach Philosophie (30 oder 60 ECTS-Punkte), das in vielen Studiengängen an der LMU wählbar ist, stellt inhaltlich und modultechnisch eine Teilmenge des Bachelorhauptfaches Philosophie dar. Die Studierenden müssen insgesamt vier (Nebenfach_ 60 ECTS) bzw. zwei (Nebenfach_30 ECTS) einführende Grundlagenmodule absolvieren, die sie aus den drei Kernbereichen

  • Theoretische Philosophie (unter Einschluss von Logik und Wissenschaftstheorie),
  • Praktische Philosophie und
  • Geschichte der Philosophie

wählen können. Daran anschließend sind fünf (Nebenfach_60 ECTS) bzw. drei (Nebenfach_30 ECTS) vertiefende Seminare aus den Kernbereichen zu belegen, wobei im Nebenfach_60 ECTS noch eine historische oder systematische Erweiterung oder ein Auslandsstudiumsmodul hinzukommt. Das Nebenfachstudium der Philosophie führt in grundlegende philosophische Methoden ein und macht an ausgewählten Paradigmen mit zentralen Problemen und Positionen in den drei Teilbereichen vertraut. Auch wenn es ausschließlich aus Wahlpflichtmodulen besteht, stellt es u. a. sicher, dass ein Überblickswissen in bestimmten Kerngebieten erworben wird. Dabei ist es in der Regel gut möglich, seine Modulwahl auch in inhaltlicher Abhängigkeit vom Hauptfach zu treffen. So kann sich beispielsweise eine BA-Mathematikstudentin auf Wunsch auf die Wahl von Modulen/Kursen aus dem Bereich Logik und Wissenschaftstheorie konzentrieren, während ein BA-Soziologiestudent vielleicht vorrangig Module/Kurse aus dem Bereich Praktische Philosophie (Politische Philosophie, Sozialphilosophie, Ethik) belegen will. In derartigen Fällen kann das Nebenfachstudium der Philosophie auch als eine spezifische Ergänzung des Hauptfachstudiums angesehen werden.

> Link zum Studienplan für das BA-Nebenfach Philosophie im Umfang von 60 ECTS-Punkten
> Link zum Studienplan für das BA-Nebenfach Philosophie im Umfang von 30 ECTS-Punkten

Das Nebenfachstudium soll dabei v. a. die folgenden methodischen Kompetenzen vermitteln:

  • die Fähigkeit zu Abstraktion und klarer Begriffsbildung
  • die kritische Kompetenz, philosophische Fragen zu erörtern und komplexe Argumente zu analysieren und zu beurteilen
  • die Fähigkeit zur Entwicklung eigener Argumente;die hermeneutische Kompetenz, kritischen Umgang mit historischen Quellen zu pflegen und philosophische Texte von ihren historischen und systematischen Voraussetzungen her ggf. auch unter Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstandes zu interpretieren
  • die Fähigkeit zur Synthese und Einordnung philosophischer Positionen und Methoden in übergreifende Zusammenhänge
  • die Fähigkeit zum Transfer von erworbenen Methodenkenntnissen in andere, außerphilosophische Bereiche.

Fächerkombinationen

Nebenfach für zahlreiche Zwei-Fach-Bachelorstudiengänge. Kann im Umfang von 60 ECTS zu folgenden Hauptfächern hinzugewählt werden: Ägyptologie und Koptologie, Allgemeine und Indogermanische Sprachwissenschaft, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Alter Orient, Anglistik (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Archäologie 120 ECTS, Buchwissenschaft (Achtung Voranmeldeverfahren), Buddhistische und Südasiatische Studien, Computerlinguistik, Deutsch als Fremdsprache (Achtung Voranmeldeverfahren), Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Ethnologie, Finnougristik, Germanistik, Geschichte (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Griechische Philologie, Griechische Studien, Italianistik, Japanologie, Kunstgeschichte (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Kunstpädagogik (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Latinistik, Musikwissenschaft (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Naher und Mittlerer Osten, Nordamerikastudien, Pädagogik/Bildungswissenschaft (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Phonetik und Sprachverarbeitung, Politikwissenschaft (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Religionswissenschaft, Romanistik, Sinologie, Skandinavistik, Slavistik, Soziologie (Achtung Studienorientierungsverfahren), Theaterwissenschaft (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung). Im Umfang von 30 ECTS kombinierbar mit Informatik 150 ECTS (Achtung Studienorientierungsverfahren), Mathematik (Achtung Voranmeldeverfahren) oder Statistik.

nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Voranmeldeverfahren oder Studienorientierungsverfahren

Für das Bachelor-Nebenfach Philosophie ist die fristgerechte Teilnahme an einem Voranmeldeverfahren erforderlich. Die Online-Voranmeldung muss bis 15.07. erfolgen:

http://www.philosophie.uni-muenchen.de/studium/studiengaenge/ba_philosophie/voranmeldeverfahren/voranmeldung_ba_phil.html

Unterrichtssprachen

Die Unterrichtssprache ist in der Regel Deutsch. Es wird aber vorausgesetzt, dass die Studierenden gute Englischkenntnisse besitzen und in Ausnahmefällen auch an Lehrveranstaltungen teilnehmen können, die auf Englisch abgehalten werden.

Erwünschtes Profil

Was Sie inhaltlich bestenfalls mitbringen sollten, wenn Sie ein Bachelorstudium der Philosophie an der LMU aufnehmen wollen: ein gutes logisches Denkvermögen; eine Präzision im sprachlichen Ausdruck (sowohl mündlich als auch schriftlich) und ein ausgeprägtes Textverständnis; die Bereitschaft und Lust, sich kontinuierlich mit längeren, komplizierten Sachtexten auseinanderzusetzen, viel zu lesen und gutachtenartig zu schreiben; ein vitales und kontinuierliches Interesse an philosophischen Fragen (Ist alles letztlich nur Materie? Habe ich eine unsterbliche Seele und einen freien Willen? Gibt es „moralische Gesetze“?...), verbunden mit der Ambition, diese wissenschaftlich anzugehen; ein ernsthaftes Interesse daran, Argumente und Probleme exakt zu rekonstruieren; eine möglichst hohe Selbstmotivation und Selbstdisziplin; eine diskursive Offenheit, Unvoreingenommenheit sowie die Bereitschaft, bestimmte Formen des Denkens methodisch von Grund auf zu erlernen. Bestimmte inhaltliche philosophische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, ebenso wenig spezifische Sprachkenntnisse (neben der deutschen Sprache), auch wenn davon ausgegangen wird, dass die Studieninteressierten über ausreichende Englischkenntnisse verfügen.

Angebote zur Studienorientierung

nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Internet: www.philosophie.lmu.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Dr. Thomas Wyrwich
Ludwigstraße 31 / Zi. 032
Tel.: +49 (0) 89 / 2180 - 2099
E-Mail: thomas.wyrwich@lrz.uni-muenchen.de
Sprechzeiten: www.philosophie.uni-muenchen.de/lehreinheiten/dekanat/personen/thomas_wyrwich

Zentrale Studienberatung

Studienentscheidung, Studienwahl, Fächerangebot der LMU, Zulassung und Numerus Clausus, Fächerkombinationen, Studienorganisation, formale Fragen rund ums Studium

Ludwigstr 27/I, Zi. G 109 (Postanschrift: Geschwister-Scholl-Platz 1)
80539 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-9000 (Mo-Do 09.00-16.00 Uhr, Fr 09.00-12.00 Uhr)
Fax: +49 (0) 89 / 2180-2967
Email-Kontakt: www.lmu.de/studienanfrage

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Di bis Do 13.00 - 16.00 Uhr

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Stand: 05.12.2018