Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Mathematik (Bachelor)

Studiengang

Studiengang: Mathematik (Bachelor)
Abschluss: Bachelor
Abschlussgrad: Bachelor of Science (B.Sc.)
Fachtyp: Hauptfach
Studienform: Grundständiges Studium mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 6 Fachsemester
Konsekutiver Master möglich: ja
Fakultät: Fakultät für Mathematik, Informatik und Statistik
Fächergruppe: Mathematik und Naturwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro.

Anmerkung: Zwei-Fach-Bachelorstudiengang mit 150 ECTS im Hauptfach und 30 ECTS im Nebenfach. Wählbare Nebenfächer: Betriebswirtschaftslehre (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Biologie, Experimentalphysik, Geophysik, Informatik (als 30 ECTS-Nebenfach ohne Studienorientierungsverfahren!), Insurance and Risk Management (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Philosophie (Achtung Voranmeldeverfahren), Statistik, Theoretische Physik, Volkswirtschaftslehre.

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungs-
voraussetzung:
Voranmeldeverfahren (Einzelheiten bitte über den Link zum Fach recherchieren!)
Zulassungsmodus
1. Semester:
Voranmeldeverfahren oder Studienorientierungsverfahren
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung
Pflichtkombination mit anderen Fächern: ja
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Link zum Fach: http://www.mathematik.uni-muenchen.de
nach oben Studienplatz

Beschreibung des Studienfachs

Mathematische Forschung geht oft von konkreten Problemen aus, die sich aus der zunehmenden Mathematisierung der Natur- und Sozialwissenschaften ergeben. Alle Fragestellungen, die eine quantitative, strukturelle, algorithmische, dynamische oder geometrische Komponente haben, sind Fragestellungen der Mathematik. Andererseits entwickelt die Mathematik interne Fragestellungen, die genauso fruchtbar sind.

Am Mathematischen Institut wird Grundlagenforschung in Kerngebieten der Mathematik betrieben. Schwerpunkte sind: Algebraische Geometrie, Analysis, Mathematische Physik und Numerik, Differentialgeometrie und Topologie, Geometrie und Topologie, Mathematische Logik sowie Stochastik und Finanzmathematik.

Bachelorstudierende der Mathematik werden zuerst mit den fachlichen Grundlagen vertraut gemacht, um danach in selbst gewählten Interessengebieten ihre Kenntnisse zu erweitern.

Studienaufbau / Module

Das Bachelorprogramm orientiert sich an der sogenannten Bologna-Reform des Studiums, das eine höhere Mobilität für europäische Studenten ermöglicht. Im Sinne dieser Reform sind insgesamt 180 Punkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS-Punkte) zu erwerben, und zwar 150 ECTS-Punkte im Hauptfach und 30 ECTS-Punkte im Nebenfach.

Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang Mathematik laut Prüfungs- und Studienordnung von 2015 im Überblick

Pflichtmodule (P)
Name Kürzel Vorkennt-
nisse
V+Ü
(SWS)
WS/SoSe ECTS
Analysis einer Variablen P1(V),P2(Ü) Ana1 4+2 WS 6+6
Topologie und Differentialrechnung
mehrerer Variablen
P5(V),P6(Ü) Ana2 P1-P4 4+2 SoSe 6+6
Maßtheorie und Integralrechnung
mehrerer Variablen
P9 Ana3 P1-P6 4+2 WS 9
Lineare Algebra I P3(V),P4(Ü) LAlg1 4+2 WS 6+6
Lineare Algebra II P7(V),P8(Ü) LAlg2 P1-P4 4+2 SoSe 6+6
Numerik P13 Num P1-P6 4+2 WS 9
Stochastik P10 Sto P1-P8 4+2 WS 9
Programmieren I für Mathematiker P11 Pro1 P1-P4 2+2 SoSe 6
Exemplarische Vertiefungen I P12 Sem (*) 2 WS/SoSe 3
Prüfungsmodul (Bachelorarbeit) P14 BA (*) WS/SoSe 12
5 Wahlpflichtmodule (WP) aus WP6-WP10 und WP14-WP21 (**)
Funktionentheorie WP6 Fkt P1-P6 4+2 SoSe 9
Gewöhnliche Differentialgleichungen WP7 ODE P1-P8 4+2 SoSe 9
Wahrscheinlichkeitstheorie WP8 WTH P1-P10 4+2 SoSe 9
Funktionalanalysis WP9 FAn P1-P6,P9 4+2 SoSe 9
Geometrie und Topologie von Flächen WP10 GTF P1-P8 4+2 SoSe 9
Algebra WP14 Alg P3,P4,P7,P8 4+2 WS 9
Finanzmathematik in diskreter Zeit WP15 Fin P1-P8 4+2 WS 9
Partielle Differentialgleichungen WP16 PDE P1-P8,WP7 4+2 WS 9
Differenzierbare Mannigfaltigkeiten WP17 Mfg P1-P9,WP10 4+2 WS 9
Logik WP18 Log 4+2 WS 9
Optimierung WP19 Opt P1-P8 4+2 WS 9
Ausgewähltes Thema der Mathematik WP20 ATM (*) 4+2 WS/SoSe 9
Höhere Algebra WP21 HAlg P3,P4,P7,P8
WP14
4+2 SoSe 9
1 - 2 Wahlpflichtmodule (WP) aus WP11-WP13 mit insgesamt 6 ECTS
Computergest. Math. WP11 Com P1-P4 2 WS 3
Exemplarische Vertiefungen II WP12 Sem (*) 2 WS/SoSe 3
Programmieren II für Mathematiker WP13 Pro2 P1-P4,P11 2+2 WS 6
1 Wahlpflichtmodul (WP) aus WP1-WP5
Schlüsselqualifikationen I   (Vorlesung) WP1 SQ1 (*) 2 WS/SoSe 3
Schlüsselqualifikationen II  (Seminar) WP2 SQ2 (*) 2 WS/SoSe 3
Schlüsselqualifikationen III (Lesekurs) WP3 SQ3 (*) 2 WS/SoSe 3
Schlüsselqualifikationen IV  (Industriepraktikum) WP4 SQ4 (*) 2 WS/SoSe 3
Schlüsselqualifikationen V   (Tutorentraining) WP5 SQ5 (*) 2 WS/SoSe 3

(*) Entsprechende Vorkenntnisse werden vorausgesetzt.

(**) Empfehlung: Im 4. Fachsemester sollen aus den Wahlpflichtmodulen WP6 bis WP10 zwei Wahlpflichtmodule gewählt werden. Im 5. Fachsemester soll aus den Wahlpflichtmodulen WP14 bis WP19 ein Wahlpflichtmodul gewählt werden. Im 6. Fachsemester sollen aus den Wahlpflichtmodulen WP6 bis WP10 und WP21 zwei Wahlpflichtmodule gewählt werden.

Nebenfächer

Das Bachelor-Hauptfach Mathematik wird zusammen mit einem Bachelor-Nebenfach im Umfang von 30 ECTS studiert. Wählbare Nebenfächer:

Tätigkeits- und Berufsfelder

Typische Arbeitsgebiete für Mathematiker sind Banken und Versicherungen, Consulting und Controlling, Informations- und Hochtechnologie sowie Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Viele dieser Bereiche sind insbesondere in München stark vertreten.

Weiterführendes Studienangebot an der LMU

nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Voranmeldeverfahren oder Studienorientierungsverfahren

Für das Bachelor-Hauptfach Mathematik ist die fristgerechte Teilnahme an einem Voranmeldeverfahren erforderlich. Die Online-Voranmeldung muss bis 15.07. erfolgen:
www.mathematik.uni-muenchen.de/studium/fachstudium/studiengaenge/bachelor_mathematik

Unterrichtssprachen

Deutsch

Erwünschtes Profil

Für ein erfolgreiches Mathematikstudium sind folgende Fähigkeiten wichtig: analytisches Denken, geometrisches Vorstellungsvermögen, Fähigkeit zum klaren logischen Schließen, Grundfertigkeiten der Modellbildung (wie etwa beim Lösen von Textaufgaben), hohes Abstraktionsvermögen, Erkennen des Wesentlichen in komplexen Situationen sowie der sorgfältige Umgang mit formalen Symbolen.

Angebote zur Studienorientierung

  • Brückenkurse Mathematik: Ziel des Kurses ist eine Vorbereitung auf das Studium der Mathematik. Dazu werden einige schulische Mathematikinhalte aufgefrischt und dabei gleichzeitig Techniken und Arbeitsweisen eingeführt, die für Studienanfänger erfahrungsgemäß Schwierigkeiten beinhalten. Ohne auf das Studium vorzugreifen werden zudem weiterführende Themen behandelt.
  • Probestudium: Eine einwöchige Veranstaltung deren Ablauf etwa einer typischen Woche im Studium entspricht. Die Zielgruppe sind Schüler ab der 11. Jahrgangsstufe.
    www.math.lmu.de/lmu-mathe-sommer/
  • Mathematik am Samstag: Vorträge von Dozenten des Departments Mathematik, die Vorträge sind ausdrücklich an ein interessiertes Publikum ohne besonderes Fachwissen gerichtet..
    www.math.lmu.de/mathematik-am-samstag/
  • Zur Orientierung veranstaltet die LMU jedes Jahr im Februar ihren großen "Tag der offenen Tür".
    www.lmu.de/tof
  • Jeweils zu Semesterbeginn werden von den jeweiligen Studiengängen- und fächern Einführungsveranstaltungen angeboten.
    www.lmu.de/studienbeginn
nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Mathematisches Institut
Theresienstr. 39
80333 München
Internet: www.mathematik.uni-muenchen.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Dr. Stephan Stadler
Theresienstr. 39 / Zi. B 316
Tel.: +49 (0) 89 / 2180 - 4448
E-Mail: Stephan.Stadler@math.lmu.de
Sprechzeiten: www.mathematik.uni-muenchen.de/studium/fachstudium/studienberatung

Zentrale Studienberatung

Studienentscheidung, Studienwahl, Fächerangebot der LMU, Zulassung und Numerus Clausus, Fächerkombinationen, Studienorganisation, formale Fragen rund ums Studium

Ludwigstr 27/I, Zi. G 109 (Postanschrift: Geschwister-Scholl-Platz 1)
80539 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-9000 (Mo-Do 09.00-16.00 Uhr, Fr 09.00-12.00 Uhr)
Fax: +49 (0) 89 / 2180-2967
Email-Kontakt: www.lmu.de/studienanfrage

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Di bis Do 13.00 - 16.00 Uhr

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt Naturwissenschaften Innenstadt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt Naturwissenschaften Innenstadt
Theresienstr. 39
80333 München
Sprechzeiten und Kontakt:
www.lmu.de/studium/administratives/pruefungsaemter/naturwissenschaften/

Stand: 02.05.2018