Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Buchwissenschaft: Buch- und Medienforschung (Master)

Studiengang

Studiengang: Buchwissenschaft: Buch- und Medienforschung (Master)
Abschluss: Master
Abschlussgrad: Master of Arts (M.A.)
Fachtyp: Hauptfach
Studienform: Weiterführendes Studium mit berufsqualifizierendem Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 4 Fachsemester
Fakultät: Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften
Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro.

Anmerkung: Ein-Fach-Masterstudiengang mit 120 ECTS.

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Zulassungs-
voraussetzung:
Bitte wegen einer Überprüfung der fachlichen Qualifikationsvoraussetzungen Kontakt zum Fach aufnehmen!
Zulassungsmodus
1. Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung.
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Link zum Fach: http://www.buchwissenschaft.uni-muenchen.de
nach oben Studienplatz

Beschreibung des Studienfachs

Der Studiengang betrachtet die Buch- und Mediengeschichte in ihrer Gesamtheit von der Handschriftenkultur bis zum E-Book. Im Zentrum stehen Medienvielfalt, Produktion und Distribution sowie Rezeption von (Buch-)Medien. Dabei sollen Methoden zur Erforschung von Mediennutzungsverhalten ebenso gelehrt werden wie Markt- und Markenforschung, Leser- und Konsumforschung. Die gesellschaftliche Relevanz von Medienumbrüchen wird in historischer wie in gegenwärtiger Perspektive interdisziplinär untersucht.

Studienaufbau / Module

Studienplan

SWS=Semesterwochenstunden; ECTS=Credit Points im European Credit Transfer System; es handelt sich um abstrakte Bezeichnungen für Lehrveranstaltungen, wie sie in der Prüfungsordnung angegeben sind. Die konkreten Veranstaltungstitel können davon abweichen.

 

1. Fachsemester

  • P1 Buch- und Medienforschung 1
    • P1.1 Hauptseminar: Buchhandels- und Verlagsgeschichtsschreibung 2 SWS 6 ECTS
    • P1.2 Vorlesung: Buch- und Mediengeschichte 2 SWS 3 ECTS
  • P2 Buch- und Medienmärkte der Gegenwart 1
    • P2.1 Übung: Aktuelle Fragen der Mediengestaltung 1 SWS 3 ECTS
    • P2.2 Übung: Transformationsprozesse in der Buch- und Medienbranche 1 SWS 3 ECTS
    • P2.3 Übung: Medienbrüche/Medienkongruenzen 1 SWS 3 ECTS
  • P3/I Quellen und Theorien der Buchwissenschaft
    • P3.1 Übung: Lektürekurs 1 1 SWS 3 ECTS
  • Aus dem GGSP sind im 1. Semester Wahlpflichtmodule im Umfang von 9 ECTS-Punkten zu wählen.

2. Fachsemester

  • P3/II Quellen und Theorien der Buchwissenschaft
    • P3.2 Lektürekurs 2 Übung Klausur 1 SWS 3 ECTS
  • P4 Buch- und Medienforschung 2
    • P4.1 Hauptseminar: Materialität des Buchs  2 SWS 6 ECTS
    • P4.2 Vorlesung: Strukturwandel im Literaturbetrieb 2 SWS 3 ECTS
  • P5 Buch- und Medienmärkte der Gegenwart 2
    • P5.1 Übung: Aktuelle Problemstellungen des Belletristikmarkts 1 SWS 3 ECTS
    • P5.2 Übung: Aktuelle Problemstellungen des Sachbuchmarkst 1 SWS 3 ECTS
    • P5.3 Übung: Spezialmärkte der Buch- und Medienbranche 1 SWS 3 ECTS
  • Aus dem GGSP sind im 2. Semester Wahlpflichtmodule im Umfang von 9 ECTS-Punkten zu wählen.

3. Fachsemester

  • P6 Buch- und Medienforschung 3
    • P6.1 Kolloquium: Vertiefungskolloqium 2 SWS 6 ECTS
  • P7 Buch- und Medienmarktforschung
    • P7.1 Übung: Theorien und Methoden der empirischen Sozialforschung 2 SWS 3 ECTS
    • P7.2 Übung: Mediennutzungs- und Leserforschung 1 SWS 3 ECTS
  • P8 Betriebswirtschaft im Verlag
    • P8.1 Übung: BWL für Buchwissenschaftler 1 SWS 3 ECTS
    • P8.2 Übung: Verlagsmanagement 1 SWS 3 ECTS
  • Aus dem GGSP sind im 3. Semester Wahlpflichtmodule im Umfang von 12 ECTS-Punkten zu wählen.

4. Fachsemester

P9 Abschlussmodul

  • P9.1 Masterarbeit 27 ECTS
  • P9.2 Oberseminar 1 SWS 3 ECTS

Nebenfächer

Ein-Fach-Masterstudiengang mit 120 ECTS. Die Wahl eines Nebenfachs ist nicht möglich. Stattdessen sind in den Studiengang 30 ECTS aus dem Gemeinsamen Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Profilbereich integriert (s. Studienplan oben). Es sind dabei Wahlpflichtmodule aus maximal zwei der angebotenen Fächer zu wählen.

Der Gemeinsame Geistes- und Sozialwissenschaftliche Profilbereich dient der interdisziplinären Erweiterung der zugreifenden Masterstudiengänge sowie der fachlichen Vernetzung. In forschungsorientierten Modulen können Studierende ihr Leistungsportfolio erweitern und ihr wissenschaftliches Profil schärfen. Der Gemeinsame Geistes- und Sozialwissenschaftliche Profilbereich setzt sich aus Modulen zusammen, die von unterschiedlichen Fächern angeboten werden.

Folgende Fächer sind daran beteiligt: Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Anglistik, Byzantinistik, Computerlinguistik, Cultural and Cognitive Linguistics, Deutsch als Fremdsprache, Evangelische Theologie, Finnougristik, Genderstudies, Germanistische Linguistik, Germanistische Literaturwissenschaft: Mediävistik, Germanistische Literaturwissenschaft: Neuere deutsche Literatur, Geschichte, Gräzistik, Katholische Theologie, Klassische Archäologie, Kunstgeschichte, Latinistik, Musikwissenschaft, Neogräzistik, American History, Culture and Society, Orthodoxe Theologie, Pädagogik / Bildungsforschung, Philosophie, Provinzial-römische Archäologie, Romanistik / Italianistik, Skandinavistik, Slavistik, Spätantike und byzantinistische Kunstgeschichte, Theaterwissenschaften, Vergleichende Indoeuropäische Sprachwissenschaft.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Der Studiengang dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und bildet zugleich für spezialisierte Berufsfelder in der Verlagsbranche aus, für die ein höherer Abschluss (eventuell auch mit Promotion) erforderlich ist, etwa in den Bereichen Online-Management, Web-2.0-Anwendungen und soziale Netzwerke. Die Buchwissenschaft ist über die aktuelle Stellenentwicklung/den aktuellen Stellenbedarf in der Buchbranche unmittelbar informiert und vermittelt wertvolle Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern (über Verlagsdozenten, den Branchenbeirat und das Alumni-Netzwerk).

nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Zugangsvoraussetzung

Zulassungsvoraussetzung ist ein Bachelor-Abschluss in Buchwissenschaft.

Unterrichtssprachen

Deutsch / Englisch

Erwünschtes Profil

Kommunikationsfähigkeit, Kreativität, Eloquenz und Sprachgewandtheit, Teamfähigkeit und wissenschaftliches Reflexionsvermögen, Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen zum Medium Buch.

nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Deutsche Philologie, Buchwissenschaft
Schellingstraße 7 / Postadresse: Schellingstraße 3 (Rückgebäude)
80799 München
Internet: www.buchwissenschaft.lmu.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Prof. Dr. Christine Haug
Schellingstr. 3 / RG, Zi. 423
Tel.: +49 (0)89 2180-2497
E-Mail: christine.haug@germanistik.uni-muenchen.de
Sprechzeiten: http://www.buchwissenschaft.uni-muenchen.de/personen/professoren/haug/index.html

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Stand: 22.06.2016