Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Die infizierte Gesellschaft und die Unerreichbarkeit des Virus

Vortrag von

Herrn Prof. Dr. Armin Nassehi

Aus der Reihe: Corona Lectures
im Wintersemester 2020/21

 

Das Corona-Virus infiziert menschliche Körper und kann in ihnen eine gefährliche Krankheit auslösen. Auf die Folgen und die Drohung solcher Infektionen reagiert die Gesellschaft mit bordeigenen Mitteln - mittels medizinischer Behandlung, politischer Entscheidungen, wissenschaftlicher Forschung, medialer Verarbeitung, rechtlicher Erwägungen und familialer Ressourcen. Die Krise infiziert also ihrerseits die Gesellschaft selbst und löst gesellschaftliche Immun-, Abstoßungs-, aber auch inflammatorische Reaktionen aus.

Die Grunderfahrung scheint zu sein, dass unterschiedliche gesellschaftliche Instanzen von der Selbsterfahrung von Entscheidungsunsicherheit, von kaum lösbaren Zielkonflikten und nicht zuletzt einer chronischen Überforderung geprägt sind. Der Soziologe Armin Nassehi fragt, inwieweit sich in der und aus der Krise etwas über die Struktur der modernen Gesellschaft lernen lässt.

 

Prof. Dr. Armin Nassehi ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Soziologie und Gesellschaftstheorie an der LMU München. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit Fragen der Kultursoziologie, Politischen Soziologe und Religionssoziologie sowie der Wissens- und Wissenschaftssoziologie.

 

Zeit: Dienstag, 15.12.2020, 18.15-19.45 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung
Kontakt: ringvorlesung-lmu@lmu.de