Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

@lmu.takeover

Mit Marta auf Verbrecherjagd

München, 12.02.2020

CSI LMU. Die Forensikerin Marta Diepenbroek ermöglichte bei ihrem Takeover einen Blick hinter die Kulissen der Kriminalarbeit. Spoiler: Es ist nicht alles so, wie es im Fernsehen aussieht.

"Die Forensik entwickelt sich sehr schnell. Irgendwann wird es möglich sein, ein Phantombild anhand eines DNA-Strangs zu erstellen", erzählt Marta Diepenbroek. "Einzelne äußere Merkmale, wie Augenfarbe, Haarfarbe oder das Alter auszulesen funktioniert bereits und befindet sich im Zulassungsprozess." Wie Sie mit Hilfe eines kleinen Glasplättchens dazu beiträgt, Verbrechen aufzuklären, zeigt die Forensikerin in ihrem @lmu.takeover. Alle Bilder und Stories gibt es auf Instagram bei Klick auf die Bildbeschreibungen.

 

 

 

marta_4_505_web


























Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

lmu.takeover “Being a scientist is a challening career choice - it is a lot of ups and downs, excitements and doubts. But it also gives an amazing possibility to meet new people and to exchage ideas. In 2019 I was very lucky to attend a couple of international meetings and to discuss forensics with not only European, but also American, East Asian and South Asian colleagues. Such an exchange of thoughts gives a priceless perspective on the impact of the work done by forensic specialists and I am very proud to see how our field is growing! I was very happy to share this development with you and I hope you find forensics as exciting as I do” Marta Diepenbroek #meinelmu #universityofmunich #lmumunich #scientist #forensics

Ein Beitrag geteilt von Ich bin ein LMUler (@lmu.takeover) am

Haben Sie auch Lust, Ihre Arbeit, Forschung oder Ihr Unileben mit der LMU zu teilen? Dann schicken Sie eine kurze Beschreibung Ihrer Idee für ein @lmu.takeover an presse@lmu.de.

Mehr von @lmu.takeover:

Dr. Schurkus@lmu.takeover
Über den Wolken 
Professor Bernhard Mayer war für die größte Messkampagne der Welt eine Woche auf Barbados. Sie untersuchten die Eigenschaften von Wolken, denn die Rätsel der weißen Riesen sind heute noch der größte Unsicherheitsfaktor in Klimamodellen. Dank seines Instagram-Takeovers war die LMU live dabei.

 

Dr. Schurkus@lmu.takeover
Verblüffende Konstruktionen 
In eisige Höhen und entlegene Steppen geht es zusammen mit dem Ethnologen Martin Saxer. Für ein Forschungsprojekt dokumentierte er, wie Alltagsgegenstände an abgelegenen Orten zweckentfremdet werden und ihnen so neues Leben eingehaucht wird. Recycling mal anders.