Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Exmatrikulation

Durch die Exmatrikulation enden für den Studierenden die Rechte und Pflichten als Student und Mitglied der Universität.

Die Exmatrikulation kann jederzeit vom Studierenden zum Ende des laufenden Semesters oder mit sofortiger Wirkung beantragt werden.

Die Rückgängigmachung einer Immatrikulation oder einer Rückmeldung ist bis vier Wochen nach Beginn der Vorlesungszeit möglich.

 Zur Exmatrikulation vorzulegende Unterlagen:

Sollten Sie bereits Studienunterlagen für das Semester erhalten haben, für das Sie die Exmatrikulation beantragen, müssen diese zwingend mit dem Antrag in der Studentenkanzlei zurückgegeben werden!

Eine Exmatrikulation mit bestandener Abschlussprüfung kann erst nach erfolgter Prüfungsmitteilung durch das jeweilige Prüfungsamt durchgeführt werden!

Der Antrag auf Exmatrikulation kann persönlich oder auf postalischem Weg in der Studentenkanzlei gestellt werden.

Beim Vorliegen bestimmter Gründe kann die Exmatrikulation aber auch seitens der Universität im Rahmen des Vollzugs des Bayerischen Hochschulgesetzes durchgeführt werden.

Die Exmatrikulation wird abschließend durch Artikel 49 des Bayerischen Hochschulgesetzes geregelt, wobei im folgenden nur die drei häufigsten Gründe angeführt werden:

  • Studierende sind zum Ende des Semesters exmatrikuliert, in dem sie die Abschlussprüfung bestanden haben.
  • Die Studierenden sind zu exmatrikulieren, wenn sie eine nach der Prüfungsordnung erforderliche Vor-, Zwischen- oder Abschlussprüfung endgültig nicht bestanden haben oder sie aus Gründen, die sie zu vertreten haben, die Voraussetzungen für die Meldung zu einer dieser Prüfungen endgültig nicht mehr beibringen können, es sei denn, dass ein Wechsel in einen anderen Studiengang erfolgt.
  • Die Studierenden sind zu exmatrikulieren, wenn bei der Rückmeldung die Zahlung fälliger Beiträge nicht nachgewiesen oder eine nach der Meldeverordnung für die Krankenversicherung für Studierende vorzulegende Versicherungsbescheinigung aus eigenem Verschulden nicht eingereicht wird.

Verantwortlich für den Inhalt: III.2