Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Herbert-Marcinek-Stiftung

Herbert-Marcinek-Stiftung (2004)
Gründer: Walter Marcinek
Fachbereich: Naturwissenschaften

Die Herbert-Marcinek-Stiftung vergibt jährlich den Herbert-Marcinek-Preis für besonders begabte Studenten der Fakultät für Chemie und Pharmazie, die sich in der Zwischenprüfung (3. - 7. Semester) durch hervorragende Leistungen ausgezeichnet haben.

Der Herbert-Marcinek-Preis wurde von der Familie Marcinek zur Erinnerung an ihren Sohn Herbert Marcinek gestiftet. Dieser erforschte von 1994 bis 1997 am Institut für Pharmazeutische Biologie die Biosynthese des Indigos, aber kam kurz vor Vollendung seiner Dissertation bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben. Herbert Marcinek genoß hohes Ansehen in der Fakultät und bei den Studierenden, nicht zuletzt aufgrund seiner unermüdlichen Hilfsbereitschaft.