Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ein Haus voll Poesie

Neue Räume für die Stiftung Lyrik Kabinett e.V.

München, 23.02.2005

Nach sechs Monaten Pause wird am Donnerstag, 3. März 2005, das Lyrik Kabinett feierlich wiedereröffnet. Das Lyrik Kabinett bewahrt eine bundesweit einmalige Sammlung nationaler und internationaler Lyrik, die Leser und Forscher gleichermaßen schätzen. Fortan wird die rund 30.000 Bände umfassende Freihandbibliothek im Rückgebäude Amalienstraße 83 zugänglich sein.

Die Feierlichkeiten zur Wiedereröffnung finden am Donnerstag, 3. März 2005, um 19.00 Uhr in der Großen Aula der LMU am Geschwister-Scholl-Platz 1 in München statt. Ab 20.30 Uhr sind die neuen Räume des Lyrik Kabinetts in der Amalienstraße 83, Rückgebäude, zur Besichtigung geöffnet. Bei der Eröffnung werden unter anderem die Gründerin und Stifterin des Lyrik Kabinetts, Ursula Haeusgen, sowie LMU-Rektor Professor Bernd Huber sprechen.

„Das Lyrik Kabinett ist wichtig für den Rang der LMU bei den Geisteswissenschaften im Vergleich mit anderen Universitäten“, betont Rektor Huber, „gerade in Zeiten, in denen die Etats von Bibliotheken zusammenschmelzen.“ Huber und Haeusgen hatten 2003 die langjährige Zusammenarbeit von Lyrik Kabinett und LMU mit einer Vereinbarung besiegelt, wonach das Lyrik Kabinett in eine Stiftung überführt und in jene neuen Räume umziehen würde.

Und neue Räume waren notwendig. Denn oberste Prämisse der Lyrikbibliothek ist, den Bestand zugänglich zu machen. Früher mussten aus Platzgründen beispielsweise umfangreiche Anthologien ins Magazin ausgelagert werden. Die Stiftung Lyrik Kabinett e.V. hat ein auf dem LMU-Grundstück befindliches Atelierhaus in Zusammenarbeit mit dem Universitätsbauamt komplett saniert und baulich erweitert, ein altes Garagengebäude wurde abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Damit konnten auch Bibliothek und das Büro, das sich vorher in der Hohenzollernstraße befand, zusammengeführt werden.

Neben dem Betrieb der Lyrikbibliothek richtet der gemeinnützige Verein Lyrik Kabinett e.V. jährlich rund dreißig Lesungen in seiner Bibliothek oder anderen Veranstaltungsorten aus. Mit vielen zweisprachigen Lesungen fördert der Verein zudem das Verständnis für und den Einblick in andere Kulturkreise und verwirklicht einen Kulturaustausch im Kleinen.

Kontakt:
Lyrik Kabinett
Tel.: 089 / 34 62 99
Fax: 089 / 34 53 95
E-Mail
www.lyrik-kabinett.de