Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

SRBR-Forschungspreis

Chronobiologin Maria Robles ausgezeichnet

München, 26.06.2020

Die LMU-Chronobiologin Professor Maria Robles, Arbeitsgruppenleiterin am Institut für Medizinische Psychologie, ist mit dem Junior Faculty Research Award der Society for Research on Biological Rhythms (SRBR) ausgezeichnet worden. Die SRBR ist international die wichtigste Vereinigung auf dem Gebiet der Chronobiologie und zeichnet mit dem Preis hervorragende wissenschaftliche Beiträge von Forschern aus, die seit weniger als zehn Jahren eine eigene Arbeitsgruppe leiten.

robles_260_webChronobiologen untersuchen, wie die innere Uhr von Lebewesen tickt. Damit verbunden ist die Dynamik des Schlaf-Wach-Rhythmus. Maria Robles erhält den Preis für ihre Forschung zur zirkadianen Proteomik und Phosphoproteomik in Säugetieren. In zwei im Fachmagazin Science veröffentlichten Beiträgen zeigte sie unter anderem, wie (eher) der Schlaf-Wach-Rhythmus (als die zircadiane Uhr) die zyklische Schwankung von Protein-Mengen und die Phosphorylierung synaptischer Proteine lenkt, um die Dynamik synaptischer Aktivität im Gehirn zu orchestrieren. Dies deutet darauf hin, dass Schlaf-Wach-Zyklen eine zentrale Rolle für die zeitliche Regulierung vieler Aspekte synaptischer Funktionen spielen.

Weitere Informationen zur Forschung von Maria Robles
Schlaf-Wach-Rhythmus - Was die synaptische Phosphorylierung steuert