Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU Academic Career Program

Ausschreibung von 15 LMU Research Fellowships

München, 05.09.2019

Das erfolgreiche LMU Research Fellowships-Programm geht in eine neue Runde: Bis zum 12. November 2019 können sich exzellente Postdoktorandinnen und -doktoranden um eines der hoch dotierten Fellowships bewerben. Am 18. September findet für interessierte Bewerberinnen und Bewerber ein Informationsworkshop statt.

Foto: LMU

Mit den Incoming Research Fellowships gibt die LMU seit dem Jahr 2009 exzellenten internationalen Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aus allen Fachgebieten die Möglichkeit, an der LMU ein eigenes Forschungsprojekt zu verfolgen und damit ihr wissenschaftliches Profil zu schärfen.

Seit dem Jahr 2017 werden zudem auch Outgoing Research Fellowships an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler vergeben, die ihre Promotion in den letzten zwölf Monaten abgeschlossen haben oder in Kürze abschließen werden, und einen längeren Aufenthalt an einer ausländischen Forschungseinrichtung planen. Das Programm gibt insbesondere auch Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern mit Promotion an der LMU die Möglichkeit, sich für ein Fellowship zu bewerben.

Am 18. September 2019 findet an der LMU ein Informationsworkshop für interessierte Bewerberinnen und Bewerber zu allen Fragen rund um das Programm, das Auswahlverfahren und die Vorzüge eines Fellowships statt. Alle Informationen dazu finden Sie im Veranstaltungskalender der LMU. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten. Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

Die Bewerbungsfrist für die aktuelle Ausschreibung endet am 12. November 2019 (14 Uhr MEZ). Der Beginn der Fellowships ist zwischen Juli und September 2020.

Weitere Informationen zu den Bewerbungsbedingungen:

LMU Outgoing Research Fellowships

LMU Incoming Research Fellowships

 

euThis project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under the Marie Skłodowska-Curie grant agreement No 754388.