Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Campus Oberschleißheim

Richtfest für die Mikrobiologie

München, 18.09.2019

Die LMU erweitert ihren Campus Oberschleißheim um einen weiteren wichtigen Baustein. Das neue Institut für Infektionsmedizin und Zoonosen der Tierärztlichen Fakultät nimmt Gestalt an.

Grafik: bizer Architekten, Stuttgart

In das neue Gebäude werden zwei Lehrstühle des Instituts für Infektionsmedizin und Zoonosen ziehen: der Lehrstuhl für Bakteriologie und Mykologie von Professor Reinhard Straubinger und der Lehrstuhl für Virologie von Professor Gerd Sutter, die derzeit noch auf dem Gelände an der Veterinärstraße untergebracht sind. Beide Einheiten konzentrieren sich auf die Forschung zu Infektionen unterschiedlichster Erreger, die Nutztiere und zunehmend auch den Menschen befallen können, sowie zur Entwicklung von Impfstoffen.

Der Neubau wird über eine Hauptnutzfläche von knapp 2.900 Quadratmetern verfügen. Der Bau soll voraussichtlich im Jahr 2021 bezugsfertig sein. Die Entwürfe für das Institutsgebäude in der Form eines dreigeschossigen Kubus stammen von bizer Architekten, Stuttgart.

Die Ansprache beim heutigen Richtfest hält Ministerialdirektorin Brigitta Brunner, Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr. Die Begrüßung übernimmt Baudirektor Thomas Kaßner, Bereichsleiter des Staatlichen Bauamtes München 2. Grußworte sprechen Prof. Dr. Bernd Huber, Präsident der LMU, Prof. Dr. Reinhard K. Straubinger, Dekan der Tierärztlichen Fakultät der LMU, und Christian Kuchlbauer, Erster Bürgermeister der Gemeinde Oberschleißheim.