Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Englische Sprachwissenschaft

Hotdog oder hot-dog?

München, 07.06.2018

Bei der Schreibweise englischer Komposita hilft nun ein neues Online-Tool weiter. Es basiert auf den Forschungsergebnissen von Christina Sanchez-Stockhammer. Die Sprachwissenschaftlerin hat dafür mehr als 10.000 Wörter ausgewertet.

Foto: POND5

Im Englischen gibt es verschiedene Arten, zusammengesetzte Wörter zu schreiben – in einem Wort, wie bei bedroom, mit Bindestrich (make-up) oder getrennt (washing machine). Doch was ist die jeweils richtige Schreibweise? „Es gibt in Großbritannien keinen Rat für Rechtschreibung, wie wir das in Deutschland kennen“, sagt Christina Sanchez-Stockhammer, Professorin für Moderne Englische Sprachwissenschaft. Daher sind selbst in verschiedenen Wörterbüchern Komposita auf unterschiedliche Weise geschrieben. „Das wirkt zunächst recht chaotisch. Tatsächlich gibt es aber ein paar Faustregeln, an die man sich halten kann.“ Um diese zu erkennen, hat Christina Sanchez-Stockhammer 10.000 englische Komposita untersucht. Sie hat daraus unter anderem einen Algorithmus und ein für jedermann frei verfügbares Online-Tool entwickelt, das die jeweils wahrscheinlichste Schreibweise vorschlägt.

„Es gibt im Englischen Komposita in allen Wortarten. Meistens hat man zwar ein Gefühl, wie man sie richtig schreibt, aber auch Muttersprachler finden das Schreiben von Komposita nicht einfach. Ich wollte die Ursachen für die unterschiedlichen Schreibweisen herausfinden“, beschreibt Sanchez-Stockhammer den Ausgangspunkt ihrer Forschung. In ihrer Analyse hat sie verschiedenste Variablen wie Wortart, Wortlänge, Groß- und Kleinschreibung oder Betonung daraufhin untersucht, ob sie typisch für eine bestimmte Schreibweise sind. Im Zuge der Zusammenarbeit mit einem Programmierer und einem Statistiker ist es der Sprachwissenschaftlerin schließlich gelungen, die Komplexität der Komposita-Schreibweise auf das Wesentliche zu reduzieren: „Man findet unglaublich viele Faktoren, von denen die Schreibweise abhängt. Aber am Ende helfen ein paar relativ simple Faustregeln weiter“, sagt Sanchez-Stockhammer.

Die wichtigste Variable ist demnach die Wortart: Ist das Kompositum kein Substantiv, wird es in der Regel mit Bindestrich geschrieben, wie zum Beispiel das Adjektiv world-famous oder das Verb to blow-dry. Substantiv-Komposita wie washing machine werden dagegen getrennt geschrieben, sobald sie mehr als drei Silben haben; zweisilbige wie bedroom aber zusammen – es sei denn, der zweite Wortteil besteht aus zwei Buchstaben; dann wird das Wort mit Bindestrich geschrieben wie bei make-up. Hotdog wird dieser Strategie zufolge zusammengeschrieben.

„Mit diesen Faustregeln kommt man in drei von vier Fällen auf die häufigste Schreibweise“, sagt Sanchez-Stockhammer, die ihr Online-Tool gerne selbst benutzt – wie übrigens inzwischen auch englische Muttersprachler. „Natürlich gibt es Ausnahmen und noch zusätzliche Regeln bei der Schreibweise englischer Komposita“, schränkt die Sprachwissenschaftlerin ein – nachzulesen sind diese in ihrem Buch English Compounds and their Spelling, das soeben bei Cambridge University Press erschienen ist.

Mehr zum Thema: