Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Laserphysik

Forschungsprojekt zur Krebsfrüherkennung

München, 06.06.2018

Grafische Darstellung: Alexander Gelin

Ein Team aus Physikern, Lebenswissenschaftlern und Medizinern der LMU und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik arbeiten im Rahmen des Projekt „Lasers4Life“ an einem Bluttest zur Krebsfrüherkennung. Das Ziel ist, Blutproben mit ultrakurzen Laserlichtblitzen zu analysieren und dadurch krankhafte Veränderungen im Blut möglichst früh nachweisen zu können. Die Idee zu diesem Ansatz beruht auf den Erkenntnissen modernster Lasertechnologie des Teams um Ferenc Krausz, Inhaber des Lehrstuhls Experimentalphysik - Laserphysik an der LMU und Direktor am Max-Planck-Institut für Quantenoptik.

Um die Methode wissenschaftlich abzusichern, suchen die Forscher nach einem charakteristischen molekularen Fingerabdruck, der die Stoffwechselprodukte im Blut abbildet. Dafür werden klinische Proben von gesunden Menschen sowie von Krebspatienten mit einer neuentwickelten Infrarotspektroskopie untersucht, um eine qualitativ hochwertige und große Datenbasis molekularer Muster anzulegen.

Mehr zum Thema