Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ausstellung

Von Lasern, Licht und Leben

München, 07.01.2019

Die Fakultät für Physik der LMU eröffnet eine Schau zur Geschichte und Zukunft der Lasertechnologie.

Die hier abgebildete Laserharfe gilt als Höhepunkt der Ausstellung. Das elektronische Musikinstrument lässt sich spielen, in dem man die Strahlengänge des grünen Lichts unterbricht. Foto: LMU (Thorsten Näser)

Eine neue Ausstellung zeigt, wie Lasertechnologien das 21. Jahrhundert prägen. Konzipiert hat die Schau ein Team von der Fakultät für Physik der LMU unter der Leitung von Professor Ferenc Krausz.

Unter dem Titel „Laser. Licht. Leben. Aus Science Fiction wird Hightech-Photonik“ lernen Besucherinnen und Besucher die Geschichte und Möglichkeiten der Laser-Technologie kennen. So wird der allererste Laser gezeigt, der im Jahr 1960 von dem amerikanischen Physiker Theodore H. Maiman entwickelt wurde. Weitere Ausstellungsstücke zeigen anschaulich die Fortschritte, die seither in der Laserphysik gemacht wurden, und machen deutlich, wie unentbehrlich Laser inzwischen in so unterschiedlichen Bereichen wie der Medizin und Kommunikation sind. Mehrere Exponate laden zum Mitmachen ein. So können Besucher unter anderem mit ultrakurzen Lichtblitzen Elektronen fotografieren.

Die Ausstellung wird am 9. Januar 2019 in den Räumen der ESO Supernova in Garching eröffnet und läuft bis zum 26. Mai 2019.

Mehr zur Ausstellung