Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

„Lebendiger Gips“

150 Jahre Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Warum sammelt man Gipsabgüsse? Antworten auf diese Frage gibt die Ausstellung „Lebendiger Gips“ anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Museums für Abgüsse Klassischer Bildwerke.

Unter der Schirmherrschaft von Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, ist die größte Sonderausstellung der Geschichte des Museums entstanden. Sie zeigt vielfältige Einblicke in den Nutzen der Abgüsse für Wissenschaft und Forschung, in die Arbeit mit Abgüssen in der universitären Lehre und in Schulen sowie in die weite Verbreitung von Abgüssen im Alltag oder in der Kunst.

Interaktives Museum: Neben den bis zu vier Meter großen Abgüssen sind interaktive Installationen, Mitmach-Stationen mit Gipsen zum Anfassen und vielfältige digitale Anwendungen zu sehen und erleben. Einmal im Monat findet zudem ein Expertengespräch in der Reihe „Quer durch die Gipse“ mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Pädagoginnen und Künstlern statt. Im Rahmen von Workshops kann man handwerkliche und praktische Erfahrung mit dem Material Gips sammeln.

Mi, 16.10.2019 – Fr, 24.07.2020

Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 München

Weitere Informationen

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse
Um einen Link auf diese Seite zu setzen, verwenden Sie folgende URL:
www.lmu.de/aktuelles/veranstaltungen/index.html?id=17400


Servicebereich

Veranstaltungskalender