Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

„Sind wir schuld am Müll in Afrika?“

Vortrag von Dr. Simone Müller

aus der Reihe Macht des Verzichts

„Sind wir schuld am Müll in Afrika? Eine Geschichte von Verzicht, Konsum und dem internationalen Handel mit giftigen Abfallstoffen“.

Im großen Stil landet europäischer Elektroschrott in Afrika. Während dieser internationale ‚Recyclinghandel‘ mit wichtigen Einnahmen und der Generation von Arbeit verbunden ist, bringt er gleichzeitig massive Umwelt- und Gesundheitsprobleme für die lokale Bevölkerung.

Moderne Filter- und Recyclinganlagen fehlen und toxische Stoffe gelangen ungehindert in den natürlichen und menschlichen Kreislauf. Sind wir Schuld am Müll in Afrika?

Am Beispiel der langen Geschichte des globalen Handels mit giftigen Abfallstoffen eruiert der Vortrag die Ursprünge des ungleichen Müllhandels zu Zeiten erster Umweltgesetzgebungen und zunehmenden Massenkonsums in den westlichen Industriestaaten. Er zeigt auf, wie Strukturen globaler Ungleichheit und neoliberalem Wirtschaftswachstums in den 1980er Jahren den Müllmarkt saturieren und nimmt schließlich Aktivisten in den Blick, die meinten, dass allein westlicher Verzicht die Situation noch retten könnte.

Moderation: Dr. Susanne Schaffrath

Di, 04.02.2020
18:15 – 19:45 Uhr

B 101
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Weitere Informationen

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse
Um einen Link auf diese Seite zu setzen, verwenden Sie folgende URL:
www.lmu.de/aktuelles/veranstaltungen/index.html?id=17300


Servicebereich

Veranstaltungskalender