Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

Einrichtung: Katholisch-Theologische Fakultät
(Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft)
Besetzungsdatum: ab sofort
Ende der Bewerbungsfrist: 28.02.2019
Besoldungsgruppe: TV-L E13
Befristung: Die Stelle ist gemäß WissZeitVG auf 3 Jahre befristet.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle. (Stundenzahl: 20,05)

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands.

Aufgaben

• Selbständige Durchführung eines Teilprojektes mit dem Ziel der Promotion
• Teilnahme und Mitarbeit an den regelmäßigen Treffen der Projektgruppe
• Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von workshops u. ä. im Rahmen des Projektes
• Mitarbeit an Publikationen im Rahmen des Projektes

Anforderungen

• Magister (oder vergleichbare Qualifikation wie Master, Diplom oder Staatsexamen) vorzugsweise im Bereich Katholische Theologie mit gutem Abschluss
• Qualifizierung im Bereich Liturgiewissenschaft oder einer benachbarten Disziplin
• Interesse an liturgiegeschichtlichen Themenstellungen und Fähigkeit zu interdisziplinärer Forschung

Im Anschluss an verschiedene Untersuchungen zur Rezeption der jüngsten Liturgiereform in den deutschsprachigen Diözesen wird in einem neuen Forschungsprojekt exemplarisch nach der Verwirklichung der liturgischen Erneuerung in Ordensgemeinschaften gefragt. Unter Leitung der Professoren Dr. Jürgen Bärsch, Dr. Winfried Haunerland und Dr. Florian Kluger widmen sich Einzelprojekte der Entwicklung in verschiedenen Traditionen, z. B. in den franziskanischen und benediktinischen Gemeinschaften, oder fragen nach dem Schicksal der ordenseigenen Riten seit dem Abschluss des letzten Konzils. Strukturelle Vernetzung der Einzelprojekte mit den Erkenntnissen aus verschiedenen Ordensgemeinschaften fördert dabei die genauere Wahrnehmung der einzelnen Entwicklungen sowie den Vergleich der unterschiedlichen Traditionen. Im Rahmen des Projektes „Liturgiereform und Orden. Zur Rezeption des Zweiten Vatikanischen Konzil in männlichen Ordensgemeinschaften des deutschen Sprachgebietes“ ist am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwigs-Maximilians-Universität München (LMU) eine Doktorand/innenstelle zu besetzen.

Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.

Bewerbungsadresse

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (aussagefähiges Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden über akademische Prüfungen, ggf. Verzeichnis der Veröffentlichungen) sind bis zum 28. Februar 2019 per E-Mail in einer PDF-Datei (max. 3 MB) zu senden:

Ludwig-Maximilians-Universität München
Katholisch-Theologische Fakultät – Liturgiewissenschaft
Prof. Dr. Winfried Haunerland
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Ansprechpartner/in

Prof. Dr. Winfried Haunerland