Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

W2-Professur für zelluläre und organismische Netzwerke

Einrichtung: Fakultät für Biologie
Besetzungsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ende der Bewerbungsfrist: 25.09.2020
Besoldungsgruppe: W2
Befristung: 6 Jahre / Tenure Track

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands.

Aufgaben

Die Biologie verfügt über ein immer detailreicheres Wissen über biochemische, molekularbiologische und ökologische Zusammenhänge. Die zugrundeliegenden umfangreichen und heterogenen Datensätze stellen eine große Herausforderung für z.B. die quantitative Analyse von Organismus-Umwelt-Interaktionen dar. Für die benötigten Strategien der Datenintegration sind Entwicklung und Anwendung von Methoden aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) und Netzwerkanalyse von zentraler Bedeutung. Die zu besetzende Professur widmet sich der interdisziplinären Schnittstelle von KI und Biologie mit der Zielsetzung, die Methodik aus der KI für die Analyse und Modellierung experimentell ermittelter Hochdurchsatzdaten zu etablieren und/oder anzuwenden. In der Lehre wird eine Mitwirkung in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät erwartet.

Anforderungen

Die LMU wendet sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen (m/w/d), die im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch ihre Leistungen in Forschung und Lehre ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft nachgewiesen haben.

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Bei positiver Evaluation der fachlichen, pädagogischen und persönlichen Eignung kann das Beamtenverhältnis auf Zeit frühestens nach drei Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden.

Im Rahmen des LMU Academic Career Program besteht in besonderen Ausnahmefällen und bei herausragenden Leistungen in Forschung und Lehre die Möglichkeit einer späteren Anhebung der Professur von W2 nach W3.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Schwerbehinderte Personen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungsadresse

Bewerbungen (mit Lebenslauf, strukturiertem Schriftenverzeichnis, kurzem Abriss der laufenden und künftigen Forschungsvorhaben, Nachweis der Lehrerfahrung, Kopien relevanter Zeugnisse und Urkunden und maximal fünf ausgewählten Sonderdrucken), adressiert an den Dekan der Fakultät für Biologie der Ludwig-Maximilians-Universität München, Herrn Prof. Dr. Dario Leister, Biozentrum der LMU, Großhaderner Str. 2, 82152 Planegg-Martinsried, können (zusammen mit der ausgefüllten Vorlage unter http://www.biologie.uni-muenchen.de/organisation/dekanat/index.html) bis zum 25.09.2020 elektronisch unter dem Link https://www.bio.lmu.de/letterbox eingereicht werden.

Ansprechpartner/in

Prof. Dr. Dario Leister

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.