Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

German Physicists’ Tournament

LMU-Studenten gewinnen deutschlandweiten Physikwettbewerb

München, 11.12.2019

Wie wellen sich Seiten in einem Buch? Und welche Form hat Stickstoff-Nebel? Diese Fragen stellten sich beim German Physicists’ Tournament Physikstudenten aus ganz Deutschland. Das Team „Perpetual Motion Squad" aus München hat den Wettbewerb gewonnen.

Das Gewinnerteam aus München: Dmytro Melnichenko, David Zambrano, Vincent Weis, Ivan Kokhanovskyi und Patrick Oberländer bei der Preisverleihung mit Prof. Michael Schmiedeberg (von links nach rechts), Foto: Dominik Rattenbacher.

Der jährlich stattfindende Physik-Wettbewerb steht Master- und Bachelor-Studierenden aus ganz Deutschland offen. 17 Aufgaben mussten die Teams experimentell oder theoretisch bearbeiten. Während des Wettbewerbs wurden die Ergebnisse dann präsentiert und gegenüber den anderen Teilnehmenden verteidigt. 

„Perpetual Motion Squad“ bestand aus vier Studierenden der LMU: Dmytro Melnichenko, David Zambrano, Vincent Weis und Patrick Oberländer. Der Teamkapitän war Ivan Kokhanovskyi, der an der LMU seinen Bachelor absolvierte und inzwischen an der TU studiert. Vincent Weis wurde zusätzlich mit einem Preis für die beste Kritik an den Ergebnissen anderer Teams ausgezeichnet.
Die Gewinner des German Physicists’ Tournaments haben nun die Möglichkeit, im April am International Physicists’ Tournament in Warschau teilzunehmen und Deutschland zu repräsentieren. Hier werden sie eine Woche lang mit Physikern aus der ganzen Welt zusammenarbeiten dürfen und Probleme und ihre Lösungen diskutieren.

Weitere Informationen auf der Webseite des Wettbewerbs.