Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Physikunterricht

Dr. Cecilia Scorza erhält Johannes-Kepler-Preis

München, 28.03.2018

Für „besondere Verdienste um den Physikunterricht“ hat Dr. Cecilia Scorza, Koordinatorin für Schulkontakte und Öffentlichkeitsarbeit an der Fakultät für Physik, eine Auszeichnung erhalten.

Dr. Cecilia ScorzaDer Johannes-Kepler-Preis wird vom „MNU - Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts“ vergeben. Namensgeber des Preises ist Johannes Kepler, deutscher Naturphilosoph, Mathematiker, und Astronom. Der MNU verleiht den mit 3000 Euro dotierten Preis für besondere Verdienste um die Förderung des Physikunterrichts. Gestiftet wird der Johannes-Kepler-Preis vom Cornelsen-Verlag.

In der Laudatio heißt es über Dr. Cecilia Scorza: „Wie erklärt sich der Mensch die Welt? Wie lässt sich unser Universum verstehen und begreifen? Schülern auf diese Fragen adäquate Antworten zu geben war stets das Ziel der promovierten Astrophysikerin.“ An der Universität Heidelberg und am Haus der Astronomie Heidelberg führte sie unter anderem Workshops für Grundschulen durch, entwickelte Unterrichtsmaterialien wie etwa das „Universe in the box“ und schrieb mehrere Astronomiebücher für Schüler und Lehrer. „Cecilia Scorza gelingt es in vorbildlicher Weise, astronomische Themen begreifbar zu machen, ohne auf einen fundierten naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinn zu verzichten. In diesem Sinne hat sie bereits nach kurzer Zeit als Koordinatorin für Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit an der LMU auch in München Akzente gesetzt“, heißt es in der Laudatio weiter.


Über den MNU-Bundesverband
Der MNU-Bundesverband engagiert sich seit fast 125 Jahren für Qualität und Fortschritt im mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterricht. Ein Ziel des MNU ist die Unterstützung der Mitglieder bei ihrer Lehrtätigkeit. Dazu bietet der MNU unter anderem Fortbildungen sowie Möglichkeiten zum interdisziplinären Austausch an.