Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Future Earth

Julia Pongratz in Lenkungsausschüssen

München, 12.09.2018

Professor Julia Pongratz, Inhaberin des Lehrstuhls für Physische Geographie und Landnutzungssysteme an der Fakultät für Geowissenschaften der LMU, ist in den Lenkungssauschuss von zwei Projekten der Initiative Future Earth gewählt ernannt worden.

Pongratz gehört seit August dem Lenkungsausschuss des Projekts „AIMES — Analysis, Integration and Modelling of the Earth System“ an. AIMES bringt Ansätze aus den Sozial- und Naturwissenschaften zusammen, um besser zu verstehen, wie Mensch und Natur über verschiedene Zeitskalen hinweg hinsichtlich biogeochemischer Kreisläufe (etwa CO2) und dem Klimasystem wechselwirken. Ein Schwerpunktthema ist die Frage, inwieweit Landnutzung eingesetzt werden kann, um das globale Klima absichtlich zu verändern und den Klimawandel abzuschwächen.

Im Rahmen des Global Carbon Project (GCP), in dessen Lenkungssausschuss Pongratz ebenfalls ernannt wurde, soll ein möglichst komplettes Bild des globalen Kohlenstoffkreislaufes entwickelt werden. Jedes Jahr aktualisiert das Projekt das "Global Carbon Budget", in dem Quellen und Senken menschgemachter CO2-Emissionen bestmöglich quantifiziert und Trends aufgedeckt werden. Julia Pongratz leitet hierin die Abschätzungen der Emissionen aus Entwaldung und anderer Landnutzungsänderung.

Die Plattform Future Earth, zu der die beiden Projekt neben weiteren gehören, etabliert internationale wissenschaftliche Kollaborationen, die Wissen und Lösungsansätze entwickeln, um sich den Herausforderungen und Risiken eines globalen Umweltwandels im Sinne einer größeren Nachhaltigkeit zu stellen. Grundlage der Tätigkeit sind die „Sustainable Development Goals“ der Vereinten Nationen.

Julia Pongratz, die seit April 2018 an der LMU forscht, untersucht, welchen Einfluss die Menschheit auf Böden, Vegetation und Klima hat, indem sie Landnutzung betreibt. Ihr wichtigstes Werkzeug sind Erdsystemmodelle, die das physikalische Klima und biogeochemische Kreisläufe global abbilden und in die Zukunft projizieren.