Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

VNR Verlag

CICERO Rednerpreis für Harald Lesch

München, 03.12.2018

Im November wurde Harald Lesch, Professor für Astronomie an der LMU und Fernsehmoderator mit dem vom VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG ausgelobten CICERO Rednerpreis ausgezeichnet.

Die Verleihung des CICERO Rednerpreises an Harald Lesch

Mit Harald Lesch werde ein Redner geehrt, „der die schon von Cicero proklamierte Einheit von lebendiger Sprache, begrifflicher Kraft und Naturforschung mit einer Beredsamkeit verbindet, die selbst physikalische Erkenntnisse, fern von jeder menschlichen Anschauung, zum Sprechen bringt. Einen Redner auch, der mit großem Überzeugungsvermögen für eine Allianz des Menschen mit der Natur plädiert“, so die Begründung der unabhängigen Jury.

Insbesondere Leschs Weimarer Rede aus dem Jahr 2016 stieß auf die ungeteilte Zustimmung der Jury. Deren Vorsitzender, der Germanist Professor Gert Ueding, betonte in seiner Laudatio, dass sie ein reiches Panorama vor dem Hörer ausbreitet und ein naturphilosophisches Glanzstück und rhetorisches Kunstwerk zugleich sei. „In ihr verflechten sich physikalisches Wissen, anschauliche Verständlichkeit und hinreißendes Plädieren aufs Engste“, so Ueding.

Der CICERO Rednerpreis wird vom VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft Bonn im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements seit 1994 für herausragende rhetorische Leistungen und zur Förderung der Redekultur in Deutschland verliehen. Eine unabhängige Jury wählt den Preisträger. Bei dem undotierten Preis handelt es sich um eine Bronzebüste des römischen Staatsmannes und Philosophen Marcus Tullius Cicero