Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Bundeswirtschaftsministerium

Klaus Schmidt ist neuer Beiratsvorsitzender

München, 13.05.2019

Professor Klaus Schmidt ist zum Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gewählt worden.

klaus-Schmidt_260_webDer Wissenschaftliche Bereit, der aus insgesamt 38 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern besteht, berät den Bundesminister für Wirtschaft und Energie unabhängig in allen Fragen der Wirtschaftspolitik. Dabei erstellen die Mitglieder immer wieder auch durchaus kritische Gutachten.

„Wir stehen vielen wichtigen wirtschaftspolitischen Herausforderungen gegenüber, insbesondere dem Klimawandel, der Digitalisierung, den internationalen Handelskonflikten und den tiefgreifenden demographischen Veränderungen“, sagt der neue Vorsitzende Klaus Schmidt, der als Professor am Seminar für Wirtschaftstheorie an der LMU forscht.
Dabei sei es die Aufgabe des wissenschaftlichen Beirats, so Schmidt, Wege aufzuzeigen, wie diese Herausforderungen möglichst effektiv und zu möglichst geringen Kosten gemeistert werden können. „In der Klimapolitik ist es beispielsweise von zentraler Bedeutung, eine langfristig orientierte und international abgestimmte CO2-Bepreisung durchzusetzen. Dafür entwickeln wir konkrete Vorschläge, die sich sowohl an das Bundeswirtschaftsministerium als auch an die Öffentlichkeit richten. Die Stimme des Beirats ist nur einer unter vielen, aber wenn es uns gelingt, in der Sache zu überzeugen, können unsere Vorschläge einen gewissen Einfluss haben.“

Klaus Schmidt löst den bisherigen Vorsitzenden Professor Hans Gersbach ab. Professor Regina Riphahn von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ist Stellvertreterin des Beirats.