Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vallee Foundation

Scholarship für Kai Papenfort

München, 05.09.2019

Der Mikrobiologe Professor Kai Papenfort erhält ein Scholar Award der US-amerikanischen Vallee Foundation.

In seiner Forschung untersucht Kai Papenfort unter anderem einen chemischen Signalweg, über den sich Bakterien untereinander „abstimmen“. Wie der Mikrobiologe bereits in einer früheren Studie zeigen konnte, ist bei dem Cholera-Erreger Vibrio cholerae die chemische Verbindung DPO (3,5-dimethylpyrazin-2-ol) entscheidend, um diesen Signalweg zu starten. Der Biologe will die Rolle von DPO für die Interaktion zwischen Bakterien und Wirt analysieren und darauf aufbauend ein Modell zur bakteriellen Kommunikation entwickeln, das möglicherweise neue Ansatzpunkte für die Medikamentenentwicklung aufzeigt.
Für seine Forschung hat Papenfort bereits einen Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) erhalten.
Auch die Förderung der Vallee Foundation über 300.000 US-Dollar will Professor Papenfort dafür nutzen, seine Forschung weiter voranzutreiben. „Die Auszeichnung mit dem Vallee Scholar Award ist eine besondere Ehre für mich, da ein besonders kompetitives Auswahlverfahren zur Anwendung kommt, an dem Wissenschaftler einiger der weltweit besten Universitäten teilnehmen“, freut sich Kai Papenfort. „Das Fördergeld werden wir einsetzen, um ein besseres Verständnis für die RNA-basierte Regulation mikrobieller Verhaltensweisen zu gewinnen, wodurch wir uns zum Beispiel neue Therapieansätze für die Behandlung bakterieller Infektionskrankheiten versprechen.“
Die Förderung erstreckt sich über einen Zeitraum von vier Jahren.

Die Vallee Foundation wurde 1996 von Bert und Kuggie Vallee gegründet mit dem Ziel, Originalität, Kreativität sowie Führungsqualitäten in der biomedizinischen Forschung und medizinischen Ausbildung zu fördern.