Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wissenschaftskommunikation

Harald Lesch erhält Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis

München, 17.05.2019

lesche_260_web
Bild: ZDF/Johanna Brinckman

Der LMU-Astrophysiker und ZDF-Wissenschaftsjournalist Professor Harald Lesch ist mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2019 ausgezeichnet worden. Gewürdigt werden Leschs Leistungen, in seinen Fernsehsendungen, im Internet oder auf Diskussionspodien erfolgreich wissenschaftliche Erkenntnisse verständlich darzustellen, sie in gesellschaftliche und politische Debatten einzuordnen und somit einer Desinformation vorzubeugen. Gerade in Zeiten von Fake News und alternativen Fakten, in denen versucht werde, seriöse Wissenschaften und seriösen Journalismus in die Ecke zu drängen, sei diese Fähigkeit von immenser Bedeutung.
Mit seiner lebendigen Sprache, seiner unbändigen Lust und Neugier, auch komplexe Themen für die Zuschauer und Nutzer zu entschlüsseln, öffne Harald Lesch für viele Bürger den Zugang zur Wissenschaft, heißt es in der Preisbegründung.
Lesch ist seit 2008 Moderator der ZDF-Wissenschaftsreihe „Leschs Kosmos“; seit 2009 präsentiert er zudem „Terra X – Faszination Universum“.
Der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis wird seit 1995 jährlich vom „Verein zur Verleihung des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises für Fernsehjournalismus e. V." verliehen.