Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Hochschulrat verabschiedet

Präsident Huber dankt für nachhaltige Unterstützung

München, 30.09.2019

lmu_260Die Amtszeit des Hochschulrats der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München ist am 30. September 2019 zu Ende gegangen. Sechs der zehn externen Mitglieder scheiden nach dem Erreichen der gesetzlich festgelegten maximalen Amtszeit von acht Jahren aus dem Gremium aus. LMU-Präsident Professor Bernd Huber dankt dem Hochschulrat, insbesondere den ausscheidenden Mitgliedern und dem Vorsitzenden Professor Hans Weder, für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit: „Unter der umsichtigen und zielgerichteten Leitung von Hans Weder hat der Hochschulrat die Universität in den letzten acht Jahren bei der Erfüllung ihrer Aufgaben nachhaltig unterstützt und wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der LMU gegeben.“

Insbesondere hat der Hochschulrat wertvolle Anstöße zu den Themen Nachwuchsförderung, Internationalisierung und Digitalisierung sowie zur Erarbeitung einer langfristigen Strategie für die LMU gegeben. Zudem begleitete er die Positionierung der LMU in verschiedenen wettbewerblichen Verfahren auf Bundes- und EU-Ebene, vor allem auch bei der Exzellenzstrategie, bei der die LMU München im Juli als eine von elf deutschen Exzellenzuniversitäten bzw. Universitätsverbünden erfolgreich war. „Nicht zuletzt durch die in den strategischen Diskussionen im Hochschulrat aufgeworfenen Anregungen und Denkanstöße konnte die LMU ihr Profil weiter schärfen, ihre Leistungsfähigkeit verbessern und neue Themen und Herausforderungen frühzeitig erkennen und angehen“, so der LMU-Präsident.

Neben dem Vorsitzenden Prof. Dr. Hans Weder gehörten Dr. Karl Huber, Bianca Marzocca, Prof. Dr. Ursula Münch, Prof. Dr. Helga Nowotny, Dr. Hans Schleicher, Prof. Dr. Helmut Schwarz, Prof. Dr. Viola Vogel, Prof. Dr. Hilbert von Löhneysen und Lesley Wilson als externe Mitglieder dem Hochschulrat an. Hochschulangehörige Mitglieder waren zuletzt Prof. Dr. Peter Conzen als stellvertretender Vorsitzender, Prof. Dr. Martin Burgi, Prof. Dr. Winfried Haunerland, Prof. Dr. Dieter Lüst, Prof. Dr. Armin Nassehi und Prof. Dr. Ralf Zimmer, als Vertreter und Vertreterin der wissenschaftlichen und sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bernhard Emmer und Monique Esnouf sowie als studentische Vertreter Moritz Schumann und Sebastian Stolz. Weitere hochschulangehörige Vertreter, die nach den turnusgemäß alle zwei Jahre bzw. im Fall der Studierenden jährlich stattfindenden Hochschulwahlen bereits früher aus dem Hochschulrat ausgeschieden sind, waren Prof. Dr. Ferdinand Kramer, Prof. Dr. Christian Ochsenfeld und als Vertreter der sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Thomas Mahr sowie die studentischen Vertreter Mehdi Poyan, Maximilian Rank, Florian Siekmann und Friedrich Siemers.