Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Golf Community

Golfen als Karrierestart

München, 05.08.2019

Der Career Service der LMU bietet auch eine etwas ungewöhnliche Alternative der Karriereplanung: gemeinsames Golfspielen von Studierenden und Führungskräften soll den Einstig ins Berufsleben erleichtern. Schließlich fällt es viel leichter über Praktikum und Jobeinstieg zu plaudern, wenn man gerade zum ersten Mal den Golfschläger in der Hand hält.

 

Der Career-Service der LMU verbindet Studierende und Unternehmen, organisiert Meet&Greet Events und Workshops. Ein etwas ungewöhnlicheres Projekt ist die Golf Community, die von Studierenden, Unternehmenspartnern, Beschäftigten und Alumni der LMU besucht werden kann. Die Golf Community veranstaltet in regelmäßigen Abständen Workshops, an denen alle zusammenkommen. Ein Tag beginnt mit Vorträgen über Themen wie Karriereplanung oder Stressmanagement, dann geht es auf den Golfplatz. Die Neulinge bekommen hier von Golf-Lehrerinnen und -Lehrern Tipps, gehen über den Platz und üben sich am Parcours. Der Leiter von Student und Arbeitsmarkt, Dirk Erfurth, betont, dass das Projekt ganz unterschiedliche Menschen zusammenbringen möchte. „Dadurch, dass wir immer einen ganzen Tag organisieren, lernen sich die Teilnehmer auch besser kennen und können mit der Managerin genauso ins Gespräch kommen, wie mit dem Juniorberater. Die Workshops geben einen Input, beim Mittagessen und Golfspielen können dann die Softskills erprobt werden.“

Warum denn eigentlich Golf? Herr Erfurth erklärt, dass das eine der wenigen Sportarten ist, bei denen Unterhaltungen jederzeit möglich sind und schmunzelt: „Würde man sich beispielsweise im Englischen Garten zum Joggen verabreden, könnte dem ein oder anderen schnell die Luft ausgehen“. So aber sind neben Erstsemestern auch Manager im Rentenalter mit dabei. Ganz nebenbei kann auch der elitäre Charakter, der dem Golfen zugeschrieben wird, abgeschwächt werden. Die Teilnahme ist für alle kostenlos, sodass jeder der Interesse hat, auch wirklich mitmachen kann.

Das Zusammentreffen 2019 wurde mit der Kamera begleitet, der daraus entstandene Film zeigt die Community in Aktion. Herr Erfurth lacht beim Erzählen der Geschichte dahinter: „Wir möchten, dass sich alle bei uns einbringen können. Und so hatte unser Mentor Wolfgang Lanzenberger, Regieleiter von Pro 7, die Idee, einen der Workshops mit der Kamera zu begleiten. Dieses Mal war es ein Film, nächstes Mal bringt einer der Mentoren vielleicht einen Vortrag mit.“

Für alle, die jetzt neugierig geworden sind: die Anmeldung ist jederzeit auf der Webseite der Golf Community möglich, die kommenden Termine werden dann intern weitergegeben. Herr Erfurth hat noch einen letzten Tipp für alle Neugierigen: „Einfach anmelden! Es ist so wichtig, während des Studiums die eigenen Perspektiven zu erweitern. Vielleicht finden Sie bei uns genau den richtigen Anstoß und wenn nicht: dann haben Sie immerhin das Golfspielen und Networken gelernt.“