Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Zhejiang University

LMU intensiviert Zusammenarbeit

München, 08.08.2018

Die LMU verstärkt ihre Zusammenarbeit mit der chinesischen Zhejiang University: Heute wurde ein neues Abkommen zwischen den beiden Universitäten unterzeichnet. Im chinesischen Kulturkreis ist das Datum – der 8. August – ein ganz besonderer Tag.

Foto: ZJU

Zahlen spielen in China eine wichtige Rolle: Die „8“ ist die Glückszahl, denn ihr Klang erinnert an ein anderes Wort, nämlich an „sich entwickeln“. Die Doppel-8 macht das Glück also perfekt, und so werden sich heute, am 8.8., viele Pärchen in China das Ja-Wort geben, in der Hoffnung, dass die Ehe lange und glücklich währen wird.

Es ist also ein gutes Zeichen, dass ausgerechnet heute ein neues Abkommen zwischen der LMU und der Zhejiang University (ZJU) unterzeichnet wurde. Aus diesem Anlass besuchte eine ranghohe Delegation der Universität die LMU. Die Zusammenarbeit soll ausgebaut werden, insbesondere in den Bereichen Medizin, Kunstgeschichte, Germanistik, Wirtschaftswissenschaften, Sinologie und Pharmazie. Beide Universitäten wollen außerdem Mittel für einen gemeinsamen Fonds zur Verfügung stellen. „Diese Vereinbarung mit unserem zentralen ChAN-Partner, der Zhejiang University, wird den bereits erfolgreichen Austausch weiter intensivieren“, erläutert Professor Hans van Ess, Vizepräsident der LMU für den Bereich Internationales.

ZJU ist Teil des ChAN-Netzwerks
Die ZJU gehört zu den drei wichtigsten Universitäten Chinas und ist Teil des LMU-China Academic Network (ChAN), das die LMU seit 2015 mit mehreren chinesischen Spitzenunis pflegt. In diesem Rahmen findet auch das jährliche „Scientific Forum“ statt: Zur diesjährigen Veranstaltung reisen im November etwa 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der LMU nach Beijing an die Peking University, um sich mit ihren chinesischen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.