Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kunst am CAS

Bilder aus der Münchner Räterepublik

München, 02.05.2018

Die neue Ausstellung am Center for Advanced Studies widmet sich unter anderem der Zwischenkriegskunst von Paul Klee und Max Kaus und zeichnet dabei ein „Grafisches Psychogramm einer Epoche zwischen Apokalypse und Neubeginn“.

Paul Klee, Wasser= und Luftvögel, 1919, Franz Marc Museum (Foto: Walter Bayer)

Kultur ist nicht eindimensional: Deswegen spannt das Center for Advanced Studies (CAS) der LMU mit seiner Ausstellung einen thematischen Bogen zu seiner aktuellen Vorlesungsreihe „Wissenschaft Macht Politik“ und zeigt dabei bisher ungesehene Werke. Die Zeichnungen von Künstlern wie Max Beckmann, Lovis Corinth, Walter Gramatté, George Grosz, Erich Heckel, Georges Kars, Max Kaus, Paul Klee und Max Pechstein machen die Nachwehen des ersten Weltkriegs greifbar und stellen zwischen der „Anthropologie des Krieges“ und der „Autopsie des Humanen“ ein umfassendes Stimmungsbild des Deutschlands zur Zeit der Münchner Räterepublik dar. Ermöglicht wurde die Ausstellung durch eine Kooperation des CAS mit dem Franz Marc Museum in Kochel am See.

Die Ausstellung ist nach vorheriger Anmeldung ab sofort bis zum 15. Juli 2018 in der Villa des Center for Advanced Studies zu sehen. Weitere Informationen auf der Webseite des CAS.