Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Campus Oberschleißheim

Neuer Hörsaal: Krokodile in der Vorlesung

München, 28.06.2018

Auf dem Campus Oberschleißheim wird das Zentrale Hörsaalgebäude der Tierärztlichen Fakultät eröffnet. Der Hörsaal ist das erste zentral genutzte Gebäude auf dem Campus und damit ein wichtiger Baustein des Umzugs der Tierärztlichen Fakultät vom Campus Innenstadt nach Oberschleißheim.

Das Zentrale Hörsaalgebäude für die Tierärztliche Fakultät auf dem Campus Oberschleißheim (Foto: Prof. Dr. Rüdiger Korbel)

Hörsäle für Tiermedizinstudenten müssen mehr können als normale Seminarräume – denn in die Vorlesungen kommen neben Pferde- und Rinderpatienten auch mal Krokodile oder Vögel. Genau dafür ist der neue Hörsaal in Oberschleißheim ausgelegt. Er wurde nach den modernsten Aspekten für Lehr- und Vortragsveranstaltungen, etwa nach audiovisuellen Gesichtspunkten, errichtet und bietet Platz für rund 300 Studierende.

Gleichzeitig markiert der Hörsaalneubau einen wichtigen Meilenstein im Rahmen des innerhalb der nächsten fünf Jahre stattfindenden Umzuges der Tierärztlichen Fakultät vom Campus Innenstadt am Englischen Garten auf den Campus Oberschleißheim.

Umzug der Tierärztlichen Fakultät
Rund 1.500 angehende Tierärztinnen und Tierärzte studieren an der LMU, etwa ebenso viele bewerben sich jährlich neu für die begehrten Studienplätze – Tendenz steigend. Neben der anspruchsvollen Ausbildung leisten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät Spitzenforschung und ihre Kliniken sorgen für eine umfassende Betreuung der tierischen Patienten.

Die Gebäude entsprechen oft längst nicht mehr den heutigen Standards, hinzu kommt der Platzmangel im Innenstadtbereich – ein Grund für Entstehung des Campus Oberschleißheim, der 1992 mit dem Umzug zunächst der Klinik für Vögel begründet wurde. Vorher befand sich hier bereits das Lehr- und Versuchsgut der Fakultät. Die Kliniken für Schweine bzw. Wiederkäuer, die Lehrstühle für Lebensmittelwissenschaften und Tierernährung sowie eine Erweiterung der Klinik für Vögel, um auch Reptilien, Amphibien und Zierfische betreuen zu können, folgten.

Nächster Schritt ist der Neubau der Pferdeklinik und des Instituts für Infektionsmedizin und Zoonosen (Mikrobiologie) auf dem Campus im Norden Münchens, die 2020 fertigstellt werden sollen. Auch weitere Gebäude sind bereits in Planung – etwa der Neubau der Anatomie und der Pathologie, Gebäude für die Lehrstühle des Veterinärwissenschaftlichen Departments sowie ein weiteres Gebäude als Büro- und Lehrgebäude für Dekanat und die Verwaltung, weiteren Hörsälen, Unterrichtsflächen, Mensa und Bibliothek und eine vom Studentenwerk betriebene Cafeteria.

Die Einweihung des Zentralen Hörsaalgebäudes für die Tierärztlichen Fakultät der LMU München am Campus Oberschleißheim findet am 29. Juni 2018 von 15.00 - 17.30 Uhr in der Sonnenstrasse 20, 85764 Oberschleißheim, statt. Festredner sind unter anderem der Bürgermeister der Gemeinde Oberschleißheim, Christian Kuchlbauer, sowie Vertreter der Tierärztlichen Fakultät und der LMU München. Das Rahmenprogramm bildet eine Greifvogel-Flugvorführung.