Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

James S. McDonnell Foundation

Scholar Award für Markus Paulus

München, 21.07.2017

paulus_210_webDer LMU-Psychologe Markus Paulus hat einen „Understanding Human Cognition Scholar Award“ der James S. McDonnell Foundation erhalten. Die Auszeichnung ist mit einer Förderung in Höhe von 600.000 US-Dollar über einen Zeitraum von sechs Jahren verbunden. Mit dem Understanding Human Cognition Award fördert die Stiftung Forscher, die wesentlich zum Verständnis der menschlichen Kognition beitragen. Der diesjährige Award ist den entwicklungspsychologischen Grundlagen menschlichen Denkens gewidmet.

Markus Paulus forscht insbesondere über die Anfänge sozialen Verhaltens in der kindlichen Entwicklung. Dabei interessiert er sich sowohl für soziale Einflüsse wie die Beziehung zwischen Eltern und Kind als auch für biologische Faktoren wie die neuronale Entwicklung. Der Entwicklungspsychologe wurde bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit einem ERC-Starting-Grant für sein Projekt „Unravelling the moral self“, in dem er die Ursprünge moralischen Verhaltens untersucht. Zudem ist Markus Paulus stellvertretender Sprecher des interdisziplinär angelegten Schwerpunktprogamms „Das handelnde Selbst“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Markus Paulus ist seit 2013 Professor für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie der frühen Kindheit an der LMU. Zuvor promovierte er am Donders Institute for Brain, Cognition and Behaviour der Radboud University Nijmegen in den Niederlanden und forschte am Early Social Development Lab der Dalhousie University in Halifax (Kanada). Er studierte an den Universitäten Eichstätt und Oulu/Finnland.

Mehr zur Forschung von Markus Paulus: