Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Voraussetzungen für internationale Studienbewerber/innen

Treppe, Foto: Krumbholz, LMU International OfficeBevor Sie Ihre Bewerbung vorbereiten, sollten Sie überprüfen, ob Sie die Voraussetzungen für ein Studium an der LMU erfüllen. Wir fassen hier die allgemeinen Voraussetzungen für die Aufnahme eines Bachelor-, Master- oder Promotionsstudiums sowie für Staatsexamensfächer zusammen. In zulassungsbeschränkten Fächern und in Fächern mit Eignungsfeststellungsverfahren oder Voranmeldung müssen Sie darüber hinaus gegebenenfalls besondere fachspezifische Voraussetzungen erfüllen.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie eine Kombination von Haupt- und Nebenfach studieren wollen, müssen Sie für jedes Fach die Zulassungsbedingungen erfüllen.

Voraussetzungen für das grundständige Studium: Bachelor und Staatsexamen

Info für internationale Studienbewerber

Die grundständigen Bachelor- und Staatsexamensstudiengänge führen zu einem ersten Studienabschluss. Die wichtigsten Voraussetzungen zur Aufnahme eines Bachelor- oder Staatsexamen-Studiums sind:

  1. Die Hochschulzugangsqualifikation:
    Die Hochschulzugangsqualifikation - oft auch "Hochschulzugangsberechtigung" genannt - ist ein Schulabschluss, der für ein Studium an einer deutschen Hochschule qualifiziert. In Deutschland ist dies das "Abitur". Die Schulabschlusszeugnisse der EU-Staaten sind in der Regel dem deutschen Abitur gleichgestellt und berechtigen zum Studium in Deutschland. Bei Schulabschlusszeugnissen anderer Länder muss die Gleichwertigkeit mit dem deutschen Abitur festgestellt werden. In einigen Ländern gilt das Schulabschlusszeugnis nicht als Hochschulzugangsqualifikation. Zuweilen gilt auch das Schulabschlusszeugnis in Kombination mit einem einjährigen Studium im Heimatland oder in einem anderen Land als Äquivalent zum deutschen Abitur. Ein abgeschlossenes Studium (sechssemestriger Studiengang) an einer deutschen Universität gilt ebenfalls als Hochschulzugangsqualifikation.

    Über die Webseite Anabin oder die DAAD-Zulassungsdatenbank können Sie sich informieren, ob Ihr Schulabschluss bzw. Ihre Studienleistungen zum Studium an einer deutschen Hochschule berechtigen.

    Falls Ihr Schulabschluss dem Abitur nicht gleichwertig ist, können Sie Ihre Hochschulzugangsqualifikation durch den Besuch eines mindestens einjährigen Vorbereitungskurses mit Abschlussprüfung am Studienkolleg erreichen. Die Bewerbung für das Studienkolleg München kann nicht direkt vorgenommen werden, sondern erfolgt über einen Antrag auf Zulassung zum Studium an der LMU. Über die Aufnahme in das Studienkolleg entscheidet ein Test. Für die Zulassung zu diesem Test müssen Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 nachgewiesen werden. Der Besuch des Deutschkurses darf nicht länger als drei Monate zurückliegen.
  2. Der Nachweis sehr guter Deutschkenntnisse:
    Die sprachlichen Anforderungen für ein Studium an der LMU sind hoch. Um ein Bachelor- oder Staatsexamensfach zu studieren, müssen Sie eine von uns anerkannte Deutschprüfung abgelegt haben.

Zusätzlich fordern viele Studiengänge weitere Qualifikationen: Die (örtlich oder bundesweit) zulassungsbeschränkten Fächer verlangen z.B. das Erreichen eines festgelegten Notendurchschnitts im Abitur ("Numerus Clausus"). Andere Studiengänge verlangen eine Eignungsprüfung oder Voranmeldung. Für Studienbewerber aus Nicht-EU-Ländern gelten bei den bundesweit zulassungsbeschränkten Fächern andere Bedingungen, die Ihnen bei der Beratung im International Office mitgeteilt werden.

Voraussetzungen für das weiterführende Studium: Master

Info für internationale Studienbewerber

Die Master-Studiengänge führen zu einem zweiten Studienabschluss und bauen auf Kenntnissen und Fähigkeiten eines ersten Studienganges und/oder weiteren relevanten Qualifikationen und Erfahrungen auf. Die grundlegenden Zulassungsvoraussetzungen für Master-Studiengänge sind:

  1. Ein erster Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig):
    Beachten Sie bitte, dass nicht jedes abgeschlossene Studium einer beliebigen Fachrichtung automatisch für jeden Masterstudiengang qualifiziert. Welche Fachrichtungen als Vorqualifikation anerkannt werden, ist in den Prüfungs- und Studienordnungen der Masterstudiengänge geregelt. Grundsätzlich gilt, dass es sich beim ersten und dem weiterführenden Studium möglichst um affine Studienbereiche handeln sollte. Weitere Informationen erhalten Sie in der Studienberatung des International Office oder bei den Koordinatoren der einzelnen Studiengänge (wenn Sie schon genau wissen, wo Ihre akademische Reise hingehen soll).
  2. Nachweis sehr guter Deutschkenntnisse:
    Die sprachlichen Anforderungen für ein Studium an der LMU sind hoch. Um einen Masterstudiengang zu studieren, müssen Sie eine von uns anerkannte Deutschprüfung abgelegt haben, außer, es handelt sich um ein englischsprachiges Masterprogramm.

Darüber hinaus müssen Bewerberinnen und Bewerber für Master-Studiengänge im Zulassungsverfahren eine besondere Eignung für den jeweiligen Studiengang nachweisen. Die Art der Eignungsprüfung wird von den Fakultäten jeweils unterschiedlich geregelt. Informationen über das Eignungsfeststellungsverfahren Ihres Wunschstudienfaches finden Sie auf der Webseite des entsprechenden Faches.

Voraussetzungen für die Promotion

Info für internationale Studienbewerber

Im Anschluss an den zweiten Studienabschluss (in der Regel Master oder Staatsexamen) kann bei besonderer Eignung durch die Promotion der Doktortitel (Dr. oder PhD) erworben werden. In einigen spezifischen Konstellationen (insbesondere in den Naturwissenschaften) kann auch schon ein abgeschlossenes Bachelor-Studium als akademische Voraussetzung für ein Promotionsstudium anerkannt werden ("fast track"). Das Promotionsstudium kann als individuell betreute Promotion oder in einem strukturierten Programm durchgeführt werden.

Die Erfüllung der formalen Mindestvoraussetzung (MA oder Staatsexamen) garantiert noch nicht die Aufnahme in ein Promotionsprogramm. Hierzu sind in der Regel weitere individuelle Voraussetzungen im Hinblick auf das jeweilige Forschungsprojekt zu erfüllen, die im Bewerbungsverfahren mit dem Betreuer (Doktorvater oder Doktormutter) oder mit dem Koordinator des Promotionsprogramms geklärt werden müssen. 

Dasselbe gilt für die Sprache, in der die Doktorarbeit abgefasst werden sollte, und in der im Doktorandenteam und mit dem Betreuer kommuniziert wird. Da dies mit dem Betreuer oder Koordinator abgesprochen wird, gilt der Nachweis von Deutschkenntnissen nicht grundsätzlich als Voraussetzung für eine Promotion an der LMU.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten des GraduateCenterLMU.

Verantwortlich für den Inhalt: International Office