Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Leitfaden für die Bewerbung zum Promotionsstudium (internationale Bewerber/innen)

Kontakt für internationale Bewerber/innen:

International Office der LMU München
Besucheradresse: Ludwigstr. 27, 80539 München
Räume G 020 und G 024
zulassung.international@lmu.de

Sprechzeiten der Internationalen Zulassung

Koordinationsstellen für das Promotionsstudium

Promovieren an der LMU

Individuelle Promotion: Nach dem Staatsexamen, Diplom, Magister oder Master kann mit einer Promotion der Doktorgrad erworben werden. Die traditionelle Form der Promotion ist die individuelle Promotion, bei dem Sie an einer Fakultät von einer Professorin oder einem Professor beraten und betreut werden.

Strukturierte Promotionsprogramme: Die LMU bietet auch eine wachsende Anzahl strukturierter Promotionsprogramme an, bei denen Sie innerhalb eines curricular aufgebauten und zeitlich begrenzten Rahmens von mehreren Wissenschaftlern betreut werden. Das GraduateCenterLMU koordiniert die strukturierten Promotionsprogramme an der LMU und bietet zusätzlich Beratung und Dienstleistungen für alle Promotionsinteressierten und Promovierenden an der LMU an.

Der Weg zum Promotionsstudium für internationale Studierende (individuelle Promotion)

1. Doktorvater/Doktormutter suchen

Zuerst müssen Sie einen Doktorvater bzw. eine Doktormutter finden; das ist ein Professor oder eine Professorin, der oder die bereit ist, Ihre Dissertation zu betreuen. Hierbei kann Ihnen das International Office leider nicht behilflich sein. Auf der Homepage des betreffenden Instituts sind nähere Informationen zu finden. Weitere Informationsquellen sind Aushänge in den Instituten und Dekanaten.

2. Zulassung zur Promotion beim zuständigen Promotionsausschuss beantragen

Nach der Betreuungszusage eines Doktorvaters / einer Doktormutter kann die Zulassung zur Promotion beim zuständigen Promotionsausschuss beantragt werden. Die Adressen der zuständigen Dekanate / Promotionsausschüsse finden Sie auf den Webseiten der Prüfungsämter.

Bitte beachten Sie:
Eine Anmeldung und Immatrikulation beim International Office ist für die Promotion in der Regel nicht zwingend notwendig. Wenn Sie sich immatrikulieren möchten, sind die Schritte 3 - 5 notwendig. Dokumente, die Sie beim Dekanat / Promotionsausschuss vorlegen, werden auch für die Anmeldung / Immatrikulation beim International Office benötigt.

3. Anmeldung beim International Office

Sobald Ihnen die schriftliche Zulassung zur Promotion durch den zuständigen Promotionsausschuss vorliegt, melden Sie sich bitte fristgerecht beim International Office an (bis zum 15.01. bzw. 15.07. für das Folgesemester).

Folgende Unterlagen sind bei der Anmeldung im International Office einzureichen (per Post oder persönlich):

  • Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Alle Hochschul- und Universitätszeugnisse und -diplome, Abschlussurkunden und Diploma Supplements
  • Immatrikulations- und Studienverlaufsbescheinigungen aller bislang besuchten deutschen Hochschulen
  • Zulassung zum Promotionsstudium durch den zuständigen Promotionsausschuss (kann zur Immatrikulation nachgereicht werden)
  • Betreuungszusage des Doktorvaters / der Doktormutter
  • Aktueller Lebenslauf
  • Gegebenenfalls Heiratsurkunde / offizieller Nachweis über Namensänderungen
  • Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse: Beachten Sie bitte die allgemeinen Regelungen zu Deutschkenntnissen. In vielen Fällen erlässt der Promotionsausschuss den Nachweis deutscher Sprachkenntnisse.

Länderspezifische Besonderheiten (z.B. Vorlage APS-Bescheinigung) entnehmen sie bitte den detaillierten Bewerbungsinformationen.

4. Erhalt eines offiziellen Zulassungsbescheides des International Office

Dieser Bescheid ist ein wichtiges offizielles Dokument für die Vorlage bei Behörden.

5. Immatrikulation beim International Office

Mit dem Zulassungsbescheid können Sie sich zu den angegebenen Fristen und mit allen nötigen Unterlagen (auf dem Zulassungsbescheid aufgeführt) immatrikulieren. Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Immatrikulation internationaler Studienbewerber.

Bitte beachten Sie: Die Promotion unterliegt keiner Regelstudienzeit. Wenn Sie sich immatrikulieren, ist die Immatrikulation jedoch auf 6 Semester beschränkt. Sollten Sie Ihre Promotion innerhalb dieser drei Jahre nicht fertig stellen, können Sie die Promotion - auch ohne Immatrikulation - zu einem späteren Zeitpunkt abschließen.

pdf-Druckversion dieser Seite

Fördermöglichkeiten

Verantwortlich für den Inhalt: International Office