Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Modul, modularisierter Studiengang

Ein Modul bezeichnet einen Verbund von mehreren, zeitlich und thematisch aufeinander abgestimmten Lehrveranstaltungen, die ein gemeinsames Lernziel vermitteln und mindestens eine integrierte Prüfungsleistung beinhalten. Module können dabei aus ganz verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (z.B. Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit). Zum Bestehen eines Moduls müssen Sie eine oder mehrere Prüfungen ablegen. Handelt es sich um eine einzelne Prüfung, deren Stoff sich über alle dem Modul zugeordneten Lehrveranstaltungen erstreckt, spricht man von einer Modulprüfung. Werden lediglich Teile des Moduls geprüft (z.B. der Stoff einer Vorlesung und /oder eines Seminars), handelt es sich um eine Modulteilprüfung.

Im Zuge des Bolognaprozesses wurden die allermeisten Studiengänge „modularisiert“, d.h. in diesen Studiengängen ist eine bestimmte, definierte Anzahl an Modulen zu absolvieren.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Zentrale Studienberatung