Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Stipendiaten

Sie stammen aus Nepal, Brasilien, München oder Augsburg, studieren Psychologie, Informatik oder Rechtswissenschaften. In dieser Rubrik stellen sich die Deutschlandstipendiaten der LMU vor. Sie berichten über ihre Erfahrungen mit dem Deutschlandstipendium und zeigen, dass es um mehr als nur 300 Euro im Monat geht.

Sybille Veit - Medizin

Medizinstudentin Sybille Veit engagiert sich trotz Kind, Examen und Doktorarbeit für andere Studierende mit Kind. „Ich wertschätze sehr, was die LMU für Studierende tut. Da möchte ich etwas zurückgeben.“

Daniel Meierhofer - Zahnmedizin

„Ich kann mich noch gut erinnern, welche Probleme ich damals bei meinem Outing hatte.“ Queere Studierende, ukrainische Straßenkinder oder Flüchtlinge: Daniel Meierhofer engagiert sich für Minderheiten.

Polina Larina - Interkulturelle Kommunikation

Der Tod ihres Vaters, eiserne Disziplin und ihre Frau führten Polina Larina von Usbekistan über die USA nach Bayern. „Mit 18 Jahren machte ich mich mit einem Rucksack voller Naivität auf eine lange Reise.“

Sinksar Ghebremedhin - Medieninformatik

Vom Flüchtling zum Doktoranden: Mit seinem Verein macht Sinksar Ghebremedhin Asylbewerber erfolgreich für die Uni fit. „Die Erfahrung während meines Auslandsaufenthalts in Eritrea öffnete mir die Augen.“

Gideon Arnold - Rechtswissenschaften

„Durch die finanzielle Unabhängigkeit habe ich genug Zeit, um mich weiter zu engagieren.“ Jurastudent Gideon Arnold hilft mit seinem Verein mittellosen Menschen bei der außergerichtlichen Streitschlichtung.

Caroline Schambeck - Geowissenschaften

Caroline Schambeck macht trotz Mukoviszidose ihren Master in Geowissenschaften, geht offen mit ihrer Erkrankung um und hat nur gute Erfahrungen. Nach dem Studium strebt sie eine Karriere im Labor an.

Sagar Dithal - Medizinstudent

„Die Leute aus meinem Dorf in Nepal sind froh, dass ein Junge wie ich ein Stipendium bekommt“, sagt er. Dieser kleine Schritt leiste einen großen Beitrag, um in seinem Dorf einmal ein effizienteres Gesundheitssystem zu schaffen.

Clara Klug - Computerlinguistin

Mit 50 Stundenkilometern brettert Clara Klug die steilste Abfahrt im Tiroler Langlaufgebiet Seefeld hinunter. Das ist schnell – vor allem, wenn man nichts sieht. Die Langläuferin und Biathletin ist seit ihrer Geburt sehbehindert.

Jakob Schillinger - Psychologe

Nur wegen der Förderung des Deutschlandstipendiums konnte er neben dem Studium am Ein-Dollar-Brillen Projekt arbeiten. Durch diese Idee wird er jetzt vom US-Wirtschaftsmagazin Forbes zu den 30 wichtigsten Social Entrepreneurs unter 30 Jahren gezählt.

Informationen für Stipendiaten

Sie haben das anspruchsvolle Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen und sind Stipendiatin oder Stipendiat. Herzlichen Glückwunsch! In dieser Rubrik finden Sie Informationen über Möglichkeiten, aber auch Verpflichtungen, die Sie während der Förderung haben.