Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Slavistik (Master)

Studiengang

Studiengang: Slavistik (Master)
Abschluss: Master
Abschlussgrad: Master of Arts (M.A.)
Fachtyp: Hauptfach
Studienform: Weiterführendes Studium mit berufsqualifizierendem Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann im Winter- und Sommersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 4 Fachsemester
Fakultät: Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften
Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro.

Anmerkung: Ein-Fach-Masterstudiengang mit 120 ECTS

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Zulassungs-
voraussetzung:
Bitte wegen einer Überprüfung der fachlichen Qualifikationsvoraussetzungen Kontakt zum Fach aufnehmen!
Zulassungsmodus
1. Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung.
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Link zum Fach: http://www.slavistik.uni-muenchen.de
nach oben Studienplatz

Beschreibung des Studienfachs

Die hier angeführten Informationen sind zum Teil noch ohne (rechtliche) Gewähr. So muss etwa die Prüfungs- und Studienordnung, die dem Masterstudiengang zugrunde liegen soll, noch von übergeordneten Gremien wie dem Senat der LMU und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst genehmigt werden.

Der Masterstudiengang Slavistik (M.A.) ist ein auf vier Semester angelegter konsekutiver Studiengang mit direkter Forschungsanbindung. Er bietet ein vertieftes fachwissenschaftliches Profil aus linguistischen und/oder literatur- und kulturwissenschaftlichen sowie sprachpraktischen Studienanteilen in mindestens einer der angebotenen slavischen Sprachen (Russisch, Ukrainisch, Tschechisch, Polnisch, Serbisch, Kroatisch, Bulgarisch, Slovenisch und Slovakisch). Der sprachpraktische Bereich dient der Vertiefung einer slavischen Sprache und/oder dem Erwerb einer weiteren.

Zentraler Gegenstand der Slavistischen Sprachwissenschaft ist die empirisch fundierte theorie- und methodengeleitete Beschreibung und Analyse der slavischen Sprachen. Insbesondere geht es um die Untersuchung von Regelmäßigkeiten und Besonderheiten in Form und Inhalt sprachlicher Einheiten, in der historischen Entwicklung von Sprachen und ihren Strukturen sowie in ihren spezifischen Gebrauchsbedingungen. Dabei wird nicht nur ein Einblick in die reiche Tradition und aktuelle Vielfalt slavischer Sprachen und slavistischer Sprachwissenschaft vermittelt, sondern auch ein Überblick über die grundlegenden und aktuellen Diskussionen der allgemeinen Linguistik gegeben.

Im Zentrum der Slavistischen Literatur- und Kulturwissenschaft steht die systematische Anwendung unterschiedlicher fachwissenschaftlicher Methoden auf die Interpretation literarischer Texte oder anderer kultureller Produkte, wie Film, Musik oder Malerei. Diese werden unter Berücksichtigung von poetologischen, gattungstheoretischen, rhetorischen und kulturtypologischen Gesichtspunkten als ästhetisch wirksame Artefakte analysiert und literatur-, kultur- und sozialgeschichtlich situiert.

Studienaufbau / Module

(P=Pflichtmodul, WP=Wahlpflichtmodul, ECTS=European Credit Transfer System Punkte)

1. Fachsemester

P 1.1 Slavische Sprache (6 ECTS)

Schwerpunktbereich 1: Sprachwissenschaft

WP 1 Sprachwissenschaft A (12 ECTS)

  • WP 1.1 Masterseminar A1
  • WP 1.2 Übung A1

WP 3/I Sprachwissenschaft B (6 ECTS)

  • WP 3.1 Studienprojekt B1

WP 5/I Sockel Linguistik (6 ECTS)

  • WP 5.1 Themen der Linguistik I

Oder:

Schwerpunktbereich 2: Literaturwissenschaft

WP 2 Literaturwissenschaft A (12 ECTS)

  • WP 2.1 Masterseminar A2 (6 ECTS)
  • WP 2.2 Übung A2 (6 ECTS)

WP 4/I Literaturwissenschaft B (6 ECTS)

  • WP 4.1 Studienprojekt B2

WP 6/I Kultur und Medien (6 ECTS)

  • WP 6.1 Kultur und Medien 1a
  • WP 6.2 Kultur und Medien 1b

2. Fachsemester

P 1.2 Slavische Sprache (6 ECTS)

Schwerpunktbereich 1: Sprachwissenschaft

WP 3/II Sprachwissenschaft B (6 ECTS)

  • WP 3.2 Masterseminar B1

WP 5/II Sockel Linguistik (6 ECTS)

  • WP 5.2 Themen der Linguistik II

Oder:

Schwerpunktbereich 2: Literaturwissenschaft

WP 4/II Literaturwissenschaft B (6 ECTS)

  • WP 4.1 Studienprojekt B2

WP 6/II Kultur und Medien (6 ECTS)

  • WP 6.3 Kultur und Medien 2

Im zweiten Fachsemester sind außerdem 12 ECTS aus dem Gemeinsamen Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Profilbereich zu wählen.

3. Fachsemester

Schwerpunktbereich 1: Sprachwissenschaft

WP 7 Sprachwissenschaft C (6 ECTS)

  • WP 7.2 Masterseminar C1

WP 9 Sprachwissenschaft D (6 ECTS)

  • WP 9.1.1 Methoden der Strukturierung und Analyse linguistischer Daten
  • WP 9.1.2 Strukturierung und Analyse von Daten und Korpora
  • WP 9.2 Didaktik

Oder:

Schwerpunktbereich 2: Literaturwissenschaft

WP 8 Literaturwissenschaft C (6 ECTS)

  • WP 8.1 Masterseminar C2

WP 10 Literaturwissenschaft D (6 ECTS)

  • WP 10.1 Studienprojekt 2

Im dritten Fachsemester sind außerdem 12 ECTS aus dem Gemeinsamen Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Profilbereich zu wählen.

WP 13 Zusatzmodul Slavische Sprache (6 ECTS)
Statt WP 13 ist die Wahl des Profilbereichs in dem Fall möglich, dass sie dazu dient, ein genau 30 ECTS umfassendes Wahlbereichsangebot aus dem Profilbereich zu komplettieren.

4. Fachsemester

WP 11 Abschluss Linguistik (30 ECTS)

  • WP 11.1 MA-Arbeit
  • WP 11.2 Disputation

WP 12 Abschluss Literaturwissenschaft (30 ECTS)

  • WP 12.1 MA-Arbeit
  • WP 12.2 Disputation

Nebenfächer

Beim Masterstudiengang „Slavistik“ handelt es sich um einen Ein-Fach-Masterstudiengang, bei dem keine Nebenfächer studiert werden. Es besteht aber die Option (bzw. bei sprachwissenschaftlicher Schwerpunktsetzung die Pflicht), im Rahmen des Studiengangs Module aus dem Gemeinsamen Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Profilbereich im Umfang von 24 ECTS zu wählen.

Der Gemeinsame Geistes- und Sozialwissenschaftliche Profilbereich bietet ein fachübergreifendes forschungsorientiertes Studium auf der Basis einzelfachlich definierter Masterstudiengänge. Er bildet die in den Kulturen der beteiligten Einzelfächer entstandene interdisziplinäre Verflechtung auf den Bereich des Masterstudiums in einer Weise ab, die starre Regelungen vermeidet und auch künftigen Vernetzungsbedürfnissen mit größtmöglicher Flexibilität Rechnung trägt.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte analytisch zu erfassen, dabei mögliche Probleme zu erkennen und schließlich differenzierte Lösungsansätze selbständig zu erarbeiten, ermöglicht den Zugang zu einem breiten Spektrum von Berufsfeldern, die sprach-, literatur- oder kulturwissenschaftliche Kenntnisse voraussetzen. Unsere Absolventen arbeiten beispielsweise in politischen Organisationen, Museen, Theatern, Print- und Onlinejournalismus, Rundfunk und Fernsehen sowie in internationalen Unternehmen und Kanzleien. Die souveräne Kenntnis mindestens zweier slavischer Sprachen und Kulturen sowie die interkulturelle Kompetenz verschafft dabei ein ganz spezifisches Profil. Wichtig ist die Bereitschaft, bereits während des Studiums erste Erfahrungen in möglichen Berufsfeldern zu sammeln. Praktikumsangebote und Jobmöglichkeiten werden auch über die Mailingliste des Instituts für Slavische Philologie bekanntgegeben.

Der Studiengang ist somit in dem Sinn berufsqualifizierend, dass die kultur- und sprachwissenschaftlich ausgebildeten Absolventinnen und Absolventen durch Schlüsselqualifikationen, Methodenkenntnisse und das Vermögen zu Abstraktion, Analyse und Transfer fähig sind, in kurzer Einarbeitungszeit in der Berufspraxis vielfältige und komplexe Aufgabenstellungen zu bewältigen. Individuelle Interessen und persönliches Engagement entscheiden letztlich über die berufliche Laufbahn.

Zudem ist der Master die Voraussetzung für eine wissenschaftliche Laufbahn.

nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Zugangsvoraussetzung

Voraussetzung für die Immatrikulation in diesen Masterstudiengang ist der Nachweis eines berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses oder eines gleichwertigen Abschlusses aus dem Inland oder Ausland in einem mindestens sechssemestrigen Studiengang der Fachrichtung Slavistik oder eines verwandten Faches mit einer überdurchschnittlichen Abschlussnote. Darüber hinaus werden Kenntnisse mindestens einer slavischen Sprache, die dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens entsprechen, gefordert.

Bitte wenden Sie sich zur Überprüfung dieser fachlichen Qualifikationsvoraussetzungen an die Fachstudienberatung (s.u.!)

Internationale Studierende müssen zudem das erfolgreiche Bestehen einer deutschen Sprachprüfung nachweisen. Informationen zu den Deutschkenntnissen finden Sie unter http://www.uni-muenchen.de/studium/studium_int/studium_lmu/bewerbung/20_dt_nachw

Unterrichtssprachen

Der Masterstudiengang findet grundsätzlich in deutscher Sprache statt.

Erwünschtes Profil

Der M.A. Slavistik richtet sich an hochqualifizierte und motivierte Studierende mit einem besonderen Interesse für Literatur, Sprache, Kultur und Kunst des slavischsprachigen Raums. Darüber hinaus sollte die Fähigkeit zur kritischen und reflektierten Auseinandersetzung mit fachwissenschaftlichen Fragestellungen und zur Diskussion wissenschaftlicher Probleme und Hypothesen vorhanden sein. Um im Lauf des Studiums auch selbständig wissenschaftlich arbeiten zu können, ist die Bereitschaft zur vertieften Auseinandersetzung mit den methodischen Grundlagen des Fachs ebenso wichtig, wie sichere Ausdrucksweise im Deutschen und zumindest passive Kenntnisse des Englischen.

Angebote zur Studienorientierung

nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Slavische Philologie
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Internet: www.slavistik.uni-muenchen.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Ansprechpartner der Fachstudienberatung Slavistik:
www.slavistik.uni-muenchen.de/personen/studienberatung

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Stand: 14.04.2015