Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Psychologie (Bachelor)

Studiengang

Studiengang: Psychologie (Bachelor)
Abschluss: Bachelor
Abschlussgrad: Bachelor of Science (B.Sc.)
Fachtyp: Hauptfach
Studienform: Grundständiges Studium mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 6 Fachsemester
Mindeststudienzeit: keine
Konsekutiver Master möglich: ja
Fakultät: Fakultät für Psychologie und Pädagogik
Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 52 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 65 Euro.

Anmerkung: Zwei-Fach-Bachelorstudiengang mit 165 ECTS im Hauptfach und 15 ECTS im Nebenfach. Als Nebenfach ist wählbar: Psychopathologie/Klinische Neuropsychologie (sinnvoll bei späterer Spezialisierung auf Klinische Psychologie), Betriebswirtschaftslehre (sinnvoll bei späterer Spezialisierung auf Organisationspsychologie), Pädagogik/Bildungswissenschaft oder Soziologie.

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus
1. Semester:
Örtliche Zulassungsbeschränkung
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Örtliche Zulassungsbeschränkung bis 6. Fachsemester
Pflichtkombination mit anderen Fächern: ja
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Link zum Fach: http://www.psy.lmu.de
nach oben Bewerbung

Beschreibung des Studienfachs

Psychologie ist die Lehre von den Formen und Gesetzmäßigkeiten des Erlebens und Verhaltens des Menschen. Hierzu gehört sowohl das normale Erleben und Verhalten von Personen ohne psychische Auffälligkeiten als auch dasjenige von Personen mit psychischen Problemen oder Erkrankungen. Als empirische Wissenschaft ist die Psychologie bestrebt, mit wissenschaftlichen Methoden allgemeine Gesetzmäßigkeiten psychischer Strukturen und Prozesse und ihrer verhaltenssteuernden Funktionen zu ermitteln, um auf dieser Basis wissenschaftlich wohlbegründete Vorschläge für die Veränderung von Verhalten in den unterschiedlichsten Praxisfeldern machen zu können. Der Entwicklung geeigneter methodischer Zugangsweisen zur Bearbeitung der genannten Aufgaben kommt eine starke Bedeutung zu. Kennzeichnend für die Psychologie ist, dass es sich dabei um eine bereichsübergreifende Wissenschaft handelt, weil sie sowohl Elemente aus den Geisteswissenschaften als auch aus den Sozial- und Naturwissenschaften vereint.

Studienaufbau / Module

Bei dem Bachelorstudiengang Psychologie handelt es sich um einen Zwei-Fach-Bachelorstudiengang mit 165 ECTS im Hauptfach und 15 ECTS im Nebenfach. Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern. Die Lehre im Bachelorstudiengang Psychologie verfolgt ein doppeltes Ziel: Die Psychologie soll als Wissenschaft in ihrer ganzen Breite dargestellt werden und gleichzeitig sollen auch elementare Fertigkeiten praktisch-psychologischer Arbeit vermittelt werden. Entsprechend konzentriert sich der Studiengang in den ersten drei Semestern auf den Erwerb theoretischen Wissens in den Grundlagenfächern der Psychologie sowie auf eine gründliche methodologische Ausbildung in den empirischen Forschungsmethoden der Psychologie. Zusätzlich erwerben die Studierenden in spezialisierten Lehrveranstaltungen praktische Kompetenzen, die für alle Tätigkeiten einer Psychologin oder eines Psychologen als Basiskompetenzen anzusehen sind, insbesondere soziale Interaktionskompetenz und Kommunikationsfähigkeit sowie Grundlagen einer psychologischen Gesprächsführung. In den nachfolgenden drei Semester stehen die Anwendungsaspekte der Psychologie im Vordergrund. Die Studierenden können aus vier Anwendungsgebieten jeweils zwei auswählen, die sie gezielt für eine berufliche Tätigkeit in diesen Bereichen qualifizieren. Die anwendungsorientierten Schwerpunkte des Studiengangs sind die „Klinische Psychologie“, die Bereiche „Wirtschaft und Organisation“, „Entwicklung, Lernen und Instruktion“ sowie „Human Factors in Engineering“. Um den Praxisbezug des Studiums zu erhöhen, müssen die Studierenden außerdem ein Praktikum von mindestens sechs Wochen absolvieren. Der Studiengang schließt mit der Abfassung einer Bachelorarbeit ab.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Absolventen des Studienfachs Psychologie bietet sich nach dem Hochschulstudium ein breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern. Die bereits im Studium aufgezeigten Schwerpunkte finden sich auch in ihren beruflichen Ansatzmöglichkeiten wieder. Sie arbeiten z.B. in Beratungsstellen, in Kliniken, Wirtschaftsunternehmen, aber auch bei Technischen Überwachungsvereinen oder Dienststellen der Bundeswehr. Darüber hinaus können sie auch in der Ausbildung oder in pädagogischen Bereichen wie Schulen, Heimen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung beschäftigt sein. Das größte Einsatzgebiet für Psychologen eröffnet sich in der Klinischen Psychologie, tatsächlich sind mehr als die Hälfte aller berufstätigen Psychologen dem klinischen Bereich zuzuordnen. Klinische Psychologen sind anzutreffen in medizinischen Kliniken, insbesondere in den Abteilungen für Neurologie, Psychotherapie und Psychiatrie. Ein anderes wesentliches Einsatzgebiet für Klinische Psychologen/Psychologische Psychotherapeuten sind die zahlreichen Beratungsstellen in kommunaler, kirchlicher oder freie Trägerschaft sowie die Arbeit in eigener psychotherapeutischer Praxis. Ein zweite wichtiges Tätigkeitsfeld ist der Arbeits- Wirtschafts- und Organisationsbereich. Aufgaben betreffen hier Personalauswahl, Personal- und Organisationsentwicklung, innerbetriebliche Aus-, Fort- und Weiterbildung, Arbeitsgestaltung/Arbeitsschutz, berufliche Rehabilitation und Qualitätsmanagement. Weitere wichtige Tätigkeitsfelder betreffen Forschung und Lehre, Markt- und Werbepsychologie, Beratung, Schulpsychologie, Verkehrspsychologie und Forensische Psychologie.
nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Unterrichtssprachen

Deutsch

Erwünschtes Profil

Die Studienvoraussetzungen richten sich nach den allgemeinen Vorschriften über die Zulassung zum Hochschulstudium. Durch seinen großen Gegenstandsbereich und vielfältigen Bezügen zu Nachbardisziplinen ist das Fach Psychologie sehr breit, daher ist eine gute Allgemeinbildung von Vorteil. Zudem sind für ein erfolgreiches Studium gute Englischkenntnisse, sowie grundlegende Mathematik- und EDV-Kenntnisse erforderlich.

Angebote zur Studienorientierung

  • Zur Studienorientierung veranstaltet die LMU jedes Jahr im Februar ihren großen "Tag der offenen Tür".
    www.lmu.de/tof
  • Jeweils zu Semesterbeginn wird eine Einführungsveranstaltung angeboten.
    www.lmu.de/studienbeginn
nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Department Psychologie
Leopoldstr. 13
80802 München
Internet: www.psy.uni-muenchen.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Prof. Dr. Heiner Deubel
Leopoldstr. 13 / Zi. 3310
Tel.: +49 (0) 89 / 2180 - 5282
E-Mail: heiner.deubel@psy.lmu.de
Sprechzeiten: www.fak11.lmu.de/lehre_studium/studienberatung/psy_dip

Achtung! Studierende, die für Ortswechsel bzw. Quereinstieg in ein höheres Fachsemester einen Semesteranrechnungsbescheid benötigen, wenden sich bitte an Dr. Eva Böbel, nicht an die Fachstudienberatung.

Zentrale Studienberatung

Studienentscheidung, Studienwahl, Fächerangebot der LMU, Zulassung und Numerus Clausus, Fächerkombinationen, Studienorganisation, formale Fragen rund ums Studium

Ludwigstr 27/I, Zi. G 109 (Postanschrift: Geschwister-Scholl-Platz 1)
80539 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-9000 (Mo-Do 09.00-16.00 Uhr, Fr 09.00-12.00 Uhr)
Fax: +49 (0) 89 / 2180-2967
Email-Kontakt: www.lmu.de/studienanfrage

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Di bis Do 13.00 - 16.00 Uhr

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Stand: 27.08.2015