Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Musikpädagogik (Master)

Studiengang

Studiengang: Musikpädagogik (Master)
Abschluss: Master
Abschlussgrad: Master of Arts (M.A.)
Fachtyp: Hauptfach
Studienform: Weiterführendes Studium mit berufsqualifizierendem Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 4 Fachsemester
Fakultät: Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften
Fächergruppe: Kunst und Kunstwissenschaft
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro.

Anmerkung: Ein-Fach-Masterstudiengang mit 120 ECTS

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsmodus
1. Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung – aber Eignungsprüfung
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung – aber Eignungsprüfung
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Die Aufnahme des Studiums setzt die Teilnahme an einem Eignungsfeststellungsverfahren voraus.
Informationen zum Eignungsfeststellungs-
verfahren:
siehe Webangebot des Faches.
Link zum Fach: http://www.musikpaedagogik.uni-muenchen.de
nach oben Studienplatz

Beschreibung des Studienfachs

Der Masterstudiengang Musikpädagogik ist ein konsekutiver Studiengang mit einer sowohl anwendungsorientierten als auch forschungsorientierten Ausrichtung. Die Studierenden sollen auf eine Tätigkeit im wissenschaftlichen Bereich oder einem praktischen Berufsfeld vorbereitet werden. Wissenschaftliche Kompetenzen werden in den Schwerpunkten Musikdidaktik, Musikvermittlung, Musikpsychologie, Musikethnologie und Musiksoziologie vermittelt, praktische Kompetenzen zum einen durch musikpraktische Lehrveranstaltungen, zum anderen durch ein einsemestriges studienbegleitendes Praktikum in einem musikpädagogischen Berufsfeld. Durch Lehrveranstaltungen zu empirisch qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden erwerben die Studierenden Kenntnisse, welche durch die Evaluation und Durchführung von Forschungsprojekten, ggf. auch im Rahmen der Masterarbeit, vertieft werden. In einem Wahlpflichtbereich besteht für die Studierenden die Möglichkeit, an der Hochschule für Musik und Theater München ein Modul zur Instrumentalpädagogik zu belegen oder im Rahmen des Moduls „Musik und Medien“ u.a. Einblick in den Arbeitsbereich des Musikjournalismus zu erhalten.

Studienaufbau / Module

(P=Pflichtmodul, WP=Wahlpflichtmodul, ECTS=European Credit Transfer System Punkte)

1. Fachsemester

P 1 Grundlagen der Musikpädagogik I (9 ECTS)

  • P 1.1 Seminar: Musikpädagogik und Musikdidaktik
  • P 1.2 Übung: Historische Musikpädagogik

P 2 Grundlagen der Musikpädagogik II: Musikpsychologie (9 ECTS)

  • P 2.1 Seminar: Grundlagen der Musikpsychologie
  • P 2.2 Übung: Ausgewählte Themen der Musikpsychologie

P 3 Musikpädagogische Forschung (9 ECTS)

  • P 3.1 Seminar: Methoden musikpädagogischer Forschung
  • P 3.2 Übung: Aktuelle musikpädagogische Forschung

P 4 Musikalische Praxis I (6 ECTS)

  • P 4.1 Übung: Künstlerischer Einzelunterricht I
  • P 4.2 Übung: Ensemble I

2. Fachsemester

P 5 Musikvermittlung (9 ECTS)

  • P 5.1 Seminar: Konzepte der Musikvermittlung
  • P 5.2 Übung: Außerschulisches Musiklernen

P 6 Musik im Kulturvergleich (9 ECTS)

  • P 6.1 Seminar: Musikethnologie
  • P 6.2 Übung: Ausgewählte Musikkulturen

P 7 Musikalische Praxis II (6 ECTS)

  • P 7.1 Übung: Künstlerischer Einzelunterricht II
  • P 7.2 Übung: Ensemble II

Wahlpflichtmodule (Achtung: Die Wahlpflichtmodule erstrecken sich über zwei Semester):

WP 1/I Musik und Medien (9 ECTS)

  • WP 1.1/I Medien im musikpädagogischen Alltag I

oder:

WP 2/I Instrumentalpädagogik (9 ECTS)

  • WP 2.1 Einführung in Musikphysiologie und -medizin

3. Fachsemester

P 8 Praxis der Musikvermittlung (9 ECTS)

  • P 8.1 Praktikum: Praxisprojekt
  • P 8.2 Kolloquium zum Praxisprojekt

P 9 Musik und Gesellschaft (9 ECTS)

  • P 9.1 Seminar: Musiksoziologie
  • P 9.2 Übung: Ausgewählte Themen der Musiksoziologie

P 10 Musikalische Praxis III (6 ECTS)

  • P 10.1 Übung: Künstlerischer Einzelunterricht III
  • P 10.2 Übung: Ensemble III

Wahlpflichtmodule (Achtung: Die Wahlpflichtmodule erstrecken sich über zwei Semester):

WP 1/II Musik und Medien (9 ECTS)

  • WP 1.1/II: Medien im musikpädagogischen Alltag II
  • WP 1.2: Musikjournalismus

oder:

WP 2/II Instrumentalpädagogik (9 ECTS)

  • WP 2.2: Psychologische Grundlagen des Musiklernens
  • WP 2.3: Lehrberuf vernetzt denken

4. Fachsemester

P 11 Master-Abschlussmodul (30 ECTS)

  • P 11.1 Masterarbeit
  • P 11.2 Kolloquium
  • P 11.3 Disputation

Nebenfächer

Ein-Fach-Masterstudiengang mit 120 ECTS. Die Wahl eines Nebenfachs ist nicht möglich.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Das Studium der Musikpädagogik eröffnet Möglichkeiten musikpädagogischer Tätigkeiten in zahlreichen Bereichen, so z.B. in der musikalischen Erwachsenenbildung (Volkshochschulen), an Musikschulen, an Privatschulen, in Musikbibliotheken, in Rundfunk und Fernsehen, in kommunalen kulturellen Einrichtungen, im Verlagswesen, in sozialpädagogischen Einrichtungen usw. Ferner bietet der Studiengang eine wissenschaftliche Zusatzqualifikation für Absolventen vorrangig musikpraktisch bzw. künstlerisch ausgerichteter Ausbildungszweige (Diplommusiklehrer, Gesang- oder Instrumentallehrer, sonstige Absolventen von Musikhochschulen und Konservatorien) und befähigt für eine Tätigkeit im Hochschulbereich (Forschung und Lehre).

Weiterführendes Studienangebot an der LMU

nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Zugangsvoraussetzung

Voraussetzung für die Immatrikulation in diesen Masterstudiengang ist der Nachweis eines berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses oder eines gleichwertigen Abschlusses aus dem Inland oder Ausland der Fachrichtung Musikpädagogik oder eines verwandten Faches.

Zusätzliche Zugangsvoraussetzungen für ausländische Studierende

Informieren Sie sich rechtzeitig auf der Homepage des Instituts und des RIA (Referat für internationale Angelegenheiten der LMU) über die Anforderungen für ein Studium in Deutschland. Von zentraler Bedeutung ist der Nachweis eines Deutschsprachkurses mit einem Abschluss entsprechend C2.

Eignungsprüfung

Für die Aufnahme in den Masterstudiengang Musikpädagogik wird die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsverfahren vorausgesetzt. Der Zweck dieses Verfahrens besteht in der Feststellung, ob neben den mit dem Erwerb des ersten Abschlusses nachgewiesenen Kenntnissen die Eignung für die besonderen qualitativen Anforderungen im Masterstudiengang Musikpädagogik vorhanden ist.

Diese Anforderungen beinhalten

  • musikpraktische Fähigkeiten im vokalen oder instrumentalen Bereich
  • sowie grundlegende Kenntnisse in Theorie und Praxis der Musikpädagogik.

Der Antrag auf Bewerbung zum Eignungsverfahren ist für das jeweils folgende Wintersemester bis zum 15. Juli beim Institut für Musikpädagogik einzureichen (Ausschlussfrist).

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

  1. ein Anschreiben,
  2. ein tabellarischer Lebenslauf ,
  3. ein ausgefüllter Personalbogen, der vom Institut für Musikpädagogik herausgegeben wird (Download auf der Website des Instituts),
  4. eine Kopie des Abschlusszeugnisses aus dem Erststudium, gegebenenfalls mit amtlicher Übersetzung, zum Beleg der im Erststudium erbrachten Inhalte. Sollte dieses Zeugnis zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht ausgestellt sein, ist ein „Transcript of Records“ nach dem Leistungsstand des vollendeten 5. Fachsemesters, das sich aus den im Erststudium bis zum Zeitpunkt der Bewerbung erbrachten Prüfungsleistungen zusammensetzt, vorzulegen.

Die Bewerberinnen und Bewerber, die ihre Unterlagen fristgerecht und vollständig einreichen, werden zum Eignungsverfahren eingeladen. Der Termin des Eignungsverfahrens wird mindestens zwei Wochen zuvor durch schriftliche Einladung bekannt gegeben.

Bei dem Eignungsverfahren handelt es sich um ein Verfahren in zwei Teilen, um sowohl die wissenschaftliche als auch die musikpraktische Kompetenz zu überprüfen:

  1. Schriftliche Klausur: Die Klausur dauert 60 Minuten. Sie besteht aus Aufgaben zu den Anforderungen des Studiengangs. Dabei wird insbesondere geprüft, ob die Bewerberinnen und Bewerber zu einer wissenschaftlichen Arbeitsweise befähigt sind.
  2. Musikpraktische Prüfung:

    Die musikpraktische Prüfung dauert ca. 20 Minuten und beinhaltet den Vortrag dreier Vokal- oder Instrumentalstücke aus verschiedenen Epochen. Der Schwierigkeitsgrad richtet sich nach dem Kriterienkatalog Stufe III des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. Folgende Instrumente sind dabei zugelassen: Klavier, Orgel, Cembalo, Streichinstrumente, Holzblasinstrumente einschließlich Blockflöte, Blechblasinstrumente, Harfe, Gitarre, Laute, Akkordeon, Schlaginstrumente. Für eine erforderliche Klavierbegleitung haben die Kandidaten selbst zu sorgen.

Die Eignung für den Masterstudiengang Musikpädagogik ist festgestellt, wenn beide Teile des Eignungsverfahrens mit „bestanden“ bewertet werden. Das Ergebnis wird den Bewerberinnen und Bewerbern schriftlich mitgeteilt.

Literatur zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung:

  • Kraemer, Rudolf-Dieter: Musikpädagogik - eine Einführung in das Studium. (Forum Musikpädagogik Bd. 55; Reihe Wißner-Lehrbuch Bd. 6.). Augsburg: Wißner 2004.
  • Jank, Werner: Musik-Didaktik. Praxishandbuch Sekundarstufe I und II. Berlin 2005 (4. Aufl. 2012)
  • Gruhn, Wilfried: Geschichte der Musikerziehung. Eine Kultur- und Sozialgeschichte vom Gesangunterricht der Aufklärungspädagogik zu ästhetisch-kultureller Bildung. Hofheim: Wolke 2003.

Weitere Informationen zum Eignungsverfahren finden Sie hier:
http://www.musikpaedagogik.uni-muenchen.de/studium_lehre/studiengaenge/master/bewerbung-und-zulassung/index.html

 

Unterrichtssprachen

Der Masterstudiengang findet grundsätzlich in deutscher Sprache statt.

Angebote zur Studienorientierung

nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Musikpädagogik
Leopoldstr. 13
80802 München
Internet: www.musikpaedagogik.lmu.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Dr. Katja Hofmann
Leopoldstraße 13 / Zi. 2516
Tel.: +49 (0) 89 / 2180 - 5184
E-Mail: katja.hofmann@lrz.uni-muenchen.de
Sprechzeiten: www.musikpaedagogik.uni-muenchen.de/personen/wiss_ma/hofmann

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Stand: 09.07.2015