Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kommunikationswissenschaft (Master)

Studiengang

Studiengang: Kommunikationswissenschaft (Master)
Abschluss: Master
Abschlussgrad: Master of Arts (M.A.)
Fachtyp: Hauptfach
Studienform: Weiterführendes Studium mit berufsqualifizierendem Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 4 Fachsemester
Fakultät: Sozialwissenschaftliche Fakultät
Fächergruppe: Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro.

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus
1. Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung – aber Eignungsprüfung
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung – aber Eignungsprüfung
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Die Aufnahme des Studiums setzt die Teilnahme an einem Eignungsfeststellungsverfahren voraus.
Informationen zum Eignungsfeststellungs-
verfahren:
siehe Webangebot des Faches.
Link zum Fach: http://www.ifkw.uni-muenchen.de/studiengaenge/master/index.html
nach oben

Beschreibung des Studienfachs

In einer dynamischen Medien- und Wissensgesellschaft sind auch die Anforderungen an die Berufe im Kommunikationssektor einem ständigen Wandel unterzogen. Um diesen Herausforderungen begegnen zu können, sind fortgeschrittene Kenntnisse über theoretische Zusammenhänge und Fertigkeiten im Umgang mit empirischen Daten notwendig. Der Masterstudiengang Kommunikationswissenschaft schafft die Grundlagen für traditionelle ebenso wie neue Berufe im Mediensektor und für die akademische und kommerzielle Kommunikations- und Medienforschung. Die in einem Bachelor-Studiengang erworbenen Grundlagen werden auf Graduiertenniveau erweitert und vertieft. Durch intensive theoretische Reflexion und empirische Forschung werden Studierende zu führenden Expertinnen und Experten für öffentliche Kommunikationsprozesse. Sie erwerben und vertiefen Schlüssel­qualifikationen für die Tätigkeit im Kommunikationssektor, lernen interdisziplinär zu forschen, reflektiert zu gestalten und informiert zu führen.

Der Studiengang richtet sich an Absolventen kommunikations­wissenschaftlicher Studiengänge, die sich durch hervorragende Studienleistungen und ein hohes Maß an Motivation auszeichnen und entweder eine akademische Karriere oder eine berufliche Tätigkeit im Mediensektor anstreben, die hervorragende analytische Fertigkeiten und Gestaltungskompetenz erfordert.

Der thematische Schwerpunkt des Studiums liegt auf den komplexen Kommunikationsprozessen der modernen Gesellschaft. Mit Hilfe fortgeschrittener empirischer Forschungsmethoden werden Probleme, Zusammenhänge, Strukturen und Wirkungsmechanismen in den Medien der öffentlichen Kommunikation analysiert. Dabei wird die Fähigkeit der Studierenden gefördert, eigenständig Fragestellungen und Problemlösungen zu entwickeln und in projektorientierter Teamarbeit praktisch umzusetzen. Sie werden dabei in den Forschungsbetrieb eines der in der europäischen Kommunikationswissenschaft führenden Institute eingebunden und profitieren von der Kompetenz der Dozentinnen und Dozenten, Lehrbeauftragten und der ausgezeichneten internationalen Vernetzung des IfKW.

Studienaufbau / Module

Das Masterstudium gliedert sich in vier Fachsemester, die Lehrangebote sind modular angelegt. Das Studium wird mit einer Masterarbeit (Bearbeitungszeit: sechs Monate) abgeschlossen.

Grundlagen und Orientierung

Im ersten Semester wird in zwei Wahlpflichtmodulen, die aus fünf übergreifenden Themenbereichen ausgewählt werden können (Kommunikationstheorie und -geschichte, Publizistik und Journalistik, Mediensysteme und Kommunikationspolitik, Medienökonomie und PR sowie Medienwirkung und Mediennutzung) die grundlegende Orientierung für das Studium geschaffen.

Masterprojekt

Das Masterprojekt ist das Kernstück des Studiengangs. Über zwei Semester hinweg wird eine aktuelle, relevante Fragestellung aus dem Bereich der Kommunikationswissenschaft im Rahmen eines Forschungsprojekts untersucht. Neben der intensiven Aufarbeitung eines wissenschaftlichen Forschungsgebiets und der vertiefenden Auseinandersetzung mit den relevanten Methoden werden die Studierenden mit allen Aspekten der Planung, Durchführung und Verwertung sozialwissenschatlicher Forschungsprojekte vertraut gemacht. Bei der Übernahme unterschiedlicher Rollen im Forschungs­team erwerben sie wichtige Schlüsselqualifikationen für ihre spätere Tätigkeit im akadamischen oder kommerziellen Sektor. Auf der Seite "Masterprojekte" (s.u.) finden sich einige Beispiele aus den vergangenen Jahren.

Praxisbezug

Im Masterstudium werden drei medienpraktische Seminare absolviert, die dazu dienen, den Zusammenhang zwischen Theorie, Forschung und Medienpraxis zu verdeutlichen und die Relevanz der Forschung an den Schnittstellen zu anderen Bereichen des Mediensystems zu illustrieren. Pflichtpraktika sind nicht vorgesehen, eine Beurlaubung vom Studium aufgrund freiwilliger Praktika ist möglich. Das Career Center des Instituts (s.u.) hilft bei der Suche nach Praktika und Werkstudentätigkeiten.

Studium im Ausland

Im Rahmen des Masterstudiums bietet sich ein Auslandssemester oder -jahr an. Das Institut für Kommunikationswissenschaft und Medien­forschung unterhält eine Vielzahl von internationalen akade­mischen Kontakten. Die Auslandsbeauftragten des Instituts und das Referat für internationale Angelegenheiten der LMU bieten ausführliche Beratung bei der Planung eines Auflandsaufenthaltes an. Mehr Informationen finden Sie unter den weiterführenden Links bei "Auslandssemester".

Nebenfächer

Ein-Fach-Masterstudiengang mit 120 ECTS. Die Wahl eines Nebenfachs ist nicht möglich.

Weiterführendes Studienangebot an der LMU

Im Fach Kommunikationswissenschaft ist die Promotion zum Dr.rer.soc./Dr.in rer.soc. möglich.

nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in den Masterstudiengang Kommunikationswissenschaft wird neben einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss aus dem Inland oder Ausland

  1. in einem Erststudium der Fachrichtung Kommunikationswissenschaft/Publizistik/Journalistik mit sozialwissenschaftlich-empirischer Ausrichtung und einer in das Erststudium integrierten breiten Ausbildung in sozialwissenschaftlich empirischen Forschungsmethoden (mehrere Lehrveranstaltungen, quantitative und qualitative Methoden, Verfahren der Datenerhebung und Datenauswertung) oder
  2. in einem anderen sozialwissenschaftlich-empirisch ausgerichteten Erststudium (insbesondere der Fachrichtungen Soziologie, Politikwissenschaft oder Psychologie) mit einem Nebenfach Kommunikationswissenschaft/Publizistik/Journalistik im Umfang von mindestens 60 ECTS-Punkten und mit insgesamt zu einem Erststudium gemäß Nr. 1 gleichwertiger Methodenausbildung

die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsverfahren vorausgesetzt.

Eignungsprüfung

Der Zweck dieses Verfahrens besteht in der Feststellung, ob über die mit dem Erwerb des ersten Abschlusses nachgewiesenen Kenntnisse hinaus die Eignung für die spezifischen Anforderungen im forschungsorientierten Masterstudiengang Kommunikationswissenschaft vorhanden ist. Diese Anforderungen beinhalten besonders umfangreiche und vertiefte Kenntnisse in der kommunikationswissenschaftlichen Methodenlehre (quantitative und qualitative Methoden, Datenerhebung und Datenauswertung) sowie breite Kenntnisse der wissenschaftlichen Konzepte, Fragestellungen, Theorien und Modelle, Forschungsansätze und Befunde in wichtigen inhaltlichen Kernbereichen der Kommunikationswissenschaft, u. a. Kommunikationstheorien, Mediennutzung, Medienwirkungen, Journalismusforschung, Public Relations, Mediensysteme, Mediengeschichte, Kommunikationspolitik, Medienökonomie.

Der Antrag auf Bewerbung zum Eignungsverfahren ist für das jeweils folgende Wintersemester bis zum 15. Juni beim Department Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung einzureichen (Ausschlussfrist).

Weitere Informationen und online-Bewerbungsportal: www.ifkw.uni-muenchen.de/studiengaenge/master/zugang

Unterrichtssprachen

Die Lehrangebote werden vorrangig in deutscher Sprache gehalten. Kenntnisse der englischen Sprache erweisen sich jedoch im gesamten Studienverlauf als unentbehrlich.

Angebote zur Studienorientierung

nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
Oettingenstr. 67
80538 München
Internet: www.ifkw.lmu.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Ursula Ohliger, M.A.
Oettingenstraße 67
Tel.: +49 (0) 89 / 2180 - 9208
E-Mail: ursula.ohliger@ifkw.lmu.de
Sprechzeiten: www.ifkw.uni-muenchen.de/studium/studienberatung/fachstudienber

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Stand: 09.08.2017