Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Mittelschuldidaktik (LA Mittelschule / Didaktik / Unterrichtsfach)

Studiengang

Studiengang: Mittelschuldidaktik (LA Mittelschule / Didaktik / Unterrichtsfach)
Abschluss: Lehramt Mittelschule
Abschlussgrad: -
Fachtyp: Didaktik
Studienform: Grundständiges Studium mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 7 Fachsemester
Mindeststudienzeit: 6 Fachsemester
Fakultät: Fakultät für Psychologie und Pädagogik
Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 66,50 Euro.

Anmerkung: Besteht aus einer Kombination von drei modularisierten Didaktikfächern. Tritt im Rahmen eines Studiums auf Lehramt an Mittelschulen neben das zu wählende Unterrichtsfach. Für das Didaktikfach Sport ist eine Online-Bewerbung bei der Technischen Universität München erforderlich. Modularisiert nicht möglich für Studierende, die ihr Lehramtsstudium nach der LPO I vom 7. November 2002 abschließen und noch kein Staatsexamen bestanden haben.

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus
1. Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung
Pflichtkombination mit anderen Fächern: ja
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Link zum Fach: http://www.edu.lmu.de
nach oben Studienplatz

Beschreibung des Studienfachs

Das Fach Didaktiken einer Fächergruppe der Mittelschule umfasst vier Bereiche. Neben der Mittelschulpädagogik und -didaktik (9 ECTS-Punkte) werden drei Didaktikfächer (je 21 ECTS-Punkte) studiert. Der Pflichtbereich Mittelschulpädagogik und -didaktik enthält spezifische fächerübergreifende mittelschulpädagogische und -didaktische Studien (unter anderem zur Geschichte der Mittelschule als weiterführende Schulart, zu pädagogischen Aufgaben und gesellschaftlichen Funktionen der Mittelschule, zu Anforderungen an die Lehrerrolle und zu Theorien und Modellen zu Lern- und Erziehungsschwierigkeiten). Die Lehrveranstaltungen werden in den Bereichen Allgemeine Pädagogik, Schulpädagogik und Psychologie angeboten. Bei den drei Didaktikfächern stehen die didaktische Auseinandersetzung mit den jeweiligen Aufgaben und Zielen, Themen und Inhalten, Methoden und Medien des Unterrichts im Vordergrund.

Lehramt - das Richtige für mich? Das Infoportal des Münchener Zentrums für Lehrerbildung (MZL) bietet Ihnen umfassende Informationen zum Lehramtsstudium. Schauen Sie doch mal rein!

Studienaufbau / Module

Das Fach umfasst insgesamt 72 ECTS-Punkte. Diese verteilen sich folgendermaßen auf die vier Teilbereiche:

  • Didaktikfach 1 (21 ECTS-Punkte)
  • Didaktikfach 2 (21 ECTS-Punkte)
  • Didaktikfach 3 (21 ECTS-Punkte)
  • Mittelschulpädagogik und -didaktik (9 ECTS-Punkte)

Die ECTS-Punkte verteilen sich nach den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen folgendermaßen auf die Fachsemester:



Semester
(empfohlen)


Didaktikfach 1
(ECTS-Punkte)


Didaktikfach 2
(ECTS-Punkte)


Didaktikfach 3
(ECTS-Punkte)

Mittelschul-

pädagogik und
-didaktik
(ECTS-Punkte)

1. 6 6
2. 6 6
3. 3 3 6
4. 3 3 6
5. 3 3 3
6. 3 3
7. 3 6
21 21 21 9

Didaktikfächer / Fächerkombinationen

Die Entscheidung, welche Didaktikfächer gewählt werden, ist abhängig von der Wahl des Unterrichtsfachs. Bei der Wahl des Unterrichtsfachs und der drei Didaktikfächer ist Folgendes zu beachten:

  • Ein Fach kann nur einmal gewählt werden.
  • Deutsch oder Mathematik muss in jedem Fall in der Kombination enthalten sein, entweder als Unterrichtsfach oder als Didaktikfach.
  • Zwei Didaktikfächer müssen entweder dem soziokulturellen oder dem naturwissenschaftlichen Bereich angehören.
  • Das dritte Didaktikfach ist aus dem musischen Bereich (Kunst, Musik, Sport) oder aus der Evangelischen oder Katholischen Religionslehre zu wählen. Hinweis: Das Studium des dritten Didaktikfachs beginnt erst im
    3. Semester (siehe Tabelle unten Spalte DF 3).

Für die Auswahl der möglichen Didaktikfächer steht der Fächerkombinator unter www.mzl.lmu.de/faecherkombinator zur Verfügung.

Beachten Sie bei der Zusammenstellung Ihrer Fächerkombination, dass es für die spätere Anstellung im Schuldienst nicht auf die gewählte Kombination ankommt (anders als z.B. beim Lehramt an Gymnasien), da Sie bei Anstellung üblicherweise Klassenlehrer/-in sind und nahezu alle Fächer an der Mittelschule unterrichten müssen. Die Grundlage für die spätere Übernahme in den Schuldienst ist Ihre Gesamtnote, die aus den Ergebnissen beider Staatsexamina gebildet wird, die jeweils zu 50% zählen.

Didaktikfächer:

Arbeitslehre
Biologie
Chemie
Didaktik des Deutschen als Zweitsprache
Deutsch
Englisch
Evangelische Religionslehre
Geographie
Geschichte
Katholische Religionslehre
Kunst
Mathematik
Musik
Physik
Sozialkunde
Sport

Bereich Mittelschulpädagogik und -didaktik

Folgende Tabelle zeigt den Studienplan für den Teilbereich Mittelschulpädagogik und -didaktik:

Semester
(empfohlen)

Lehrveranstaltung


ECTS
6. Vorlesung: Praxisorientiertes Handlungswissen
aus der Psychologie
3
7. Vorlesung: Leistungsbeurteilung an Mittelschulen 3
7. Vorlesung: Grundlagen der Berufsorientierung 3

Die konkreten Lehrveranstaltungstitel entnehmen Sie bitte dem Vorlesungsverzeichnis im elektronischen System LSF.

Ausnahmeregelung bei Fächerverbindungen mit dem Unterrichtsfach Arbeitslehre: Studierende mit dem Unterrichtsfach Arbeitslehre können anstatt der Vorlesung Grundlagen der Berufsorientierung auch die Vorlesung Bildung über die Lebensspanne wählen, die im LSF gekennzeichnet ist.

Basisqualifikation Sport

Alle Studierenden des modularisierten Lehramts an Mittelschulen müssen eine sogenannte Basisqualifikation im Fach Sport erwerben. Für den Fall, dass Sport als Didaktik- bzw. Unterrichtsfach gewählt wurde, entfällt der Nachweis (LPO I 2008, § 38, Abs. 1, Nr. 5). Veranstaltungen zum Erwerb dieses Nachweises werden von der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der TU München angeboten.

Berufsorientierung

Studierende für das Lehramt an Mittelschulen, die ihre Erste Staatsprüfung zum Prüfungstermin Frühjahr 2017 oder später ablegen, müssen 3 ECTS-Punkte aus dem Bereich Berufsorientierung als Zulassungsvoraussetzung nachweisen. Dies gilt nicht für Studierende mit dem Unterrichtsfach Arbeitslehre (LPO I 2008, § 38, Abs. 1, Nr. 1, Buchstabe e). Veranstaltungen zum Erwerb dieses Nachweises werden vom Lehrstuhl für Ergonomie der TU München angeboten.

Erstes Staatsexamen

Den Abschluss des Lehramtsstudiums bildet die erste Staatsprüfung, die aus zwei Teilen besteht: aus den Ergebnissen der Modulprüfungen während des Studiums (40 %) und aus dem ersten Staatsexamen (60 %). Sobald die Anzahl von 213 ECTS-Punkten nach den Vorgaben der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen erreicht ist, kann man zur ersten Staatsprüfung zugelassen werden. Weitere fachliche Zulassungsvoraussetzungen und die Prüfungsteile zur ersten Staatsprüfung sind der aktuellen Lehramtsprüfungsordnung I (2008) zu entnehmen. Die Anmeldung erfolgt bei der Außenstelle des Prüfungsamtes. (Kontakt siehe unten)

Die „Schriftliche Hausarbeit“ im Umfang von 12 ECTS Punkten ist in einem Fach der gewählten Fächerverbindung oder in den Erziehungswissenschaften (oder ggf. interdisziplinär) während des Studiums anzufertigen. Der genaue Umfang sowie weitere Informationen sind bei dem jeweiligen Fach zu erfragen.

EWS und GWS

Das Erziehungswissenschaftliche Studium (EWS) umfasst die Fächer Allgemeine Pädagogik, Schulpädagogik und Psychologie. In diesen drei Bereichen müssen insgesamt 36 ECTS-Punkte erbracht werden. Vgl. hierzu auch die Übersichten zum EWS. Darüber hinaus müssen insgesamt mindestens 9 Leistungspunkte aus den Gesellschaftswissenschaften (GWS) eingebracht werden, die aus Politikwissenschaft, Soziologie oder Volkskunde sowie Theologie oder Philosophie gewählt werden können. Dabei sind mindestens 3 Leistungspunkte aus dem Bereich Theologie bzw. Philosophie zu erbringen. Bei Fächerverbindungen mit Evangelischer oder Katholischer Religionslehre oder wenn Evangelische oder Katholische Religionslehre im Rahmen der Didaktik der Mittelschule gewählt wird, müssen mindestens 6 Leistungspunkte aus dem Bereich Evangelische bzw. Katholische Theologie eingebracht werden.

Praktika

Mit Hilfe der Praktika werden Studierende frühzeitig in das Berufsfeld Schule eingeführt. Um die Eignung und Neigung zu prüfen, sollte idealerweise vor Beginn des Studiums (auch während des Studiums möglich) in Eigenregie ein Orientierungspraktikum absolviert werden. Um die richtige Studienwahl zu treffen, können innerhalb dieses Praktikums unterschiedliche Schularten besucht werden. Während des Studiums sind ein pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum und zwei studienbegleitende fachdidaktische Praktika in der Schule zu absolvieren. Zusätzlich muss selbstständig das Betriebspraktikum organisiert werden. Dieses kann dazu genutzt werden, alternative Berufe zu erproben. Für Studierende des Lehramts an Mittelschulen sind folgende Praktika zu absolvieren:

  • ein Orientierungspraktikum
  • ein Betriebspraktikum
  • ein pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum (das Schulpraktikum umfasst einen Zeitraum von 150 bis 160 Unterrichtsstunden und ist innerhalb von zwei aufeinander folgenden Schulhalbjahren zu absolvieren)
  • ein studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum in einem Ihrer Studienfächer (nicht in Psychologie und nicht in einem Erweiterungsfach).
  • ein zusätzliches studienbegleitendes Praktikum im Zusammenhang mit dem Studium der Didaktiken einer Fächergruppe der Mittelschule nach Maßgabe des § 38 LPO I.

Weitere Informationen finden Sie unter "Lehramt Mittelschule" und auf der Seite des Praktikumsamtes.

nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Unterrichtssprachen

Deutsch

Angebote zur Studienorientierung

  • Zur Studienorientierung veranstaltet die LMU jedes Jahr im Februar ihren großen "Tag der offenen Tür".
    www.lmu.de/tof
  • Jeweils zu Semesterbeginn werden von den jeweiligen Studiengängen und -fächern Einführungsveranstaltungen angeboten.
    www.lmu.de/studienbeginn
nach oben

Ansprechpartner

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Mittelschulpädagogik und -didaktik (keine Didaktikfächer)

Studiengangskoordinatorin (keine inhaltliche Fachstudienberatung)
Frau Kerstin Gutermuth, Dipl. Des.
Martiusstraße 4 / Raum 413
Telefon: 089 / 2180 - 5380
E-Mail: gutermuth@edu.lmu.de
Internet und Sprechstunde: http://www.fak11.lmu.de/studium/koordination/la_mittelschule/index.html
Kurzfristige Änderungen werden im Foyer Martiusstraße 4 ausgehängt

 

Studienberatung Lehramt

Studienberatung in allgemeinen und fächerübergreifenden Fragen für die Lehrämter Grundschule, Hauptschule, Förderschule, Gymnasium und Realschule

Münchener Zentrum für Lehrerbildung

Sprechzeiten:
Montag          10.00 - 12.00 Uhr
Dienstag        16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch       10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag    10.00 - 12.00 Uhr

Telefonsprechzeiten:
Montag - Donnerstag 14.00 - 16.00 Uhr

Schellingstr. 10, 3. Stock, Raum 306
Tel: ++49 (0) 89 / 2180 - 3788
Fax: ++49 (0) 89 / 2180 - 16511
www.mzl.lmu.de

Postanschrift
Münchener Zentrum für Lehrerbildung
der Ludwig-Maximilians-Universität München
Schellingstraße 10 / II
D-80799 München

Zentrale Studienberatung

Studienentscheidung, Studienwahl, Fächerangebot der LMU, Zulassung und Numerus Clausus, Fächerkombinationen, Studienorganisation, formale Fragen rund ums Studium

Ludwigstr 27/I, Zi. G 109 (Postanschrift: Geschwister-Scholl-Platz 1)
80539 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-9000 (Mo-Do 09.00-16.00 Uhr, Fr 09.00-12.00 Uhr)
Fax: +49 (0) 89 / 2180-2967
Email-Kontakt: www.lmu.de/studienanfrage

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Di bis Do 13.00 - 16.00 Uhr

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Außenstelle des Prüfungsamtes für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen

Zuständigkeitsbereich:
Anmeldung, Zulassung und Durchführung der Ersten Staatsexamensprüfung nach der Lehramtsprüfungsordnung I (LPO I) für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen.

Ludwig-Maximilians-Universität München
Außenstelle des Prüfungsamtes für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen
Amalienstr. 52 (Untergeschoss)
80799 München
Postanschrift: Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
Sprechzeiten und Kontakt:
http://www.uni-muenchen.de/studium/administratives/pruefungsaemter/lehraemter/index.html

Stand: 10.01.2017