Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kunst

Studienziele und Studieninhalte

Kunstpädagogik kann als Didaktikfach innerhalb der Fächergruppe der Grundschulpädagogik studiert werden. Da das Fach Kunst wie kaum ein anderes die gestalterische Praxis mit theoretischen Aspekten des Sehens, Interpretierens und Bewertens verbindet, gliedert sich dabei auch das Studium in Lehrveranstaltungen mit praktisch-produktivem Anteil und fachwissenschaftlich-theoretische Seminare, wobei Theorie und Praxis stets im Bezug aufeinander betrachtet und gelehrt werden. Im künstlerisch-praktischen Bereich werden technische Fertigkeiten in verschiedenen Gestaltungsbereichen (Malerei, Grafik, Plastik) erlernt. Dazu gehören der Besuch verschiedener Werkstätten, die Handhabung künstlerischer Werkzeuge sowie die Kenntnis verschiedener Materialien. Des Weiteren werden ästhetische Grundlagen und Konzepte der Gestaltung vermittelt. Der fachwissenschaftlich-theoretischen Bereich umfasst die zentralen Bereiche der Kunstvermittlung, der Analyse und Interpretation sowie die verschiedenen kunstpädagogischen Bezugsfelder wie Kunstgeschichte und Medienpädagogik. Er vermittelt Ziele, Inhalte und Methoden des Kunstunterrichts und führt darüber hinaus in spezifisch kunstwissenschaftliche Arbeitsweisen ein.

Das Studium der Kunstpädagogik als Didaktikfach kann ohne das Ablegen einer Eignungsprüfung angetreten werden. Allerdings sollten sich Studienbewerber kritisch hinterfragen, ob sie den Anforderungen des Fachs Kunstpädagogik gewachsen sind. Demnach werden bereits vor Antritt des Studium gewisse Fähigkeiten und Anforderungen erwartet. Die Beschäftigung mit der Kunstgeschichte, Kunstdidaktik und der Kunstpraxis sollte schon vor Aufnahme des Studiums bestehen. Folglich werden in den Kursen gewisse Grundlagen vorausgesetzt. Auch in der Studienzeit, in der keine kunstpraktischen Seminare besucht werden, sollte in Skizzenbüchern etc. die künstlerische Beschäftigung fortgesetzt werden. Die permanente künstlerische Auseinandersetzung ist demnach Bestandteil des Studiums, und reicht über den mit Seminaren festgelegten Rahmen hinaus.

 

Studienplan

Im Rahmen des Didaktikfachs Kunst der Grundschule studieren Sie im Umfang von insgesamt 12 ECTS Punkten folgende Module:

 Der folgende Studienplan ist vorläufig. Es können noch Änderungen vorgenommen werden!

ModulbezeichnungModulteileArt der

Veranstaltung

SWSECTSPrü-

fung

Seme-

ster

P1:

Kunstwissenschaften und Fachdidaktik

Didaktik der Kunst und Medien

Vorlesung

  2

  3

MTP

  3.

Einführung in die Kunstpädagogik

Vorlesung

  2

  3

MTP

4.

P2:

Grundlagen der Kunstpraxis

Grundlagen des Gestaltens im Raum

Seminar

3

  3

MTP

 

5.

Grundlagen des Gestaltens in der Fläche

Seminar

3

3

MTP

6.

 MP: Modulprüfung, MTP: Modulteilprüfung

 

Belegen

In der Regel ist eine Belegung (= Anmeldung) von Lehrveranstaltungen erforderlich. Über Form und Frist der jeweiligen Belegung informiert das "Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)". Die meisten Belegverfahren finden über das elektronische System Lehre, Studium, Forschung "LSF" statt.

Modulprüfungen

Eine Modulprüfung ist bestanden, wenn sie mit "bestanden" oder mit mindestens "ausreichend" (4,0) bewertet ist. Eine nicht bestandene Modulprüfung kann beliebig oft wiederholt werden. Die Wiederholung einer bereits bestandenen Modulprüfung oder Modulteilprüfung zur Notenverbesserung ist nicht möglich.

Staatsexamen

In dem Didaktikfach Kunst ist eine praktische Staatsexamensprüfung zu absolvieren. (Kunstpraxis in der Fläche oder Kunstpraxis im Raum) 

Weitere Informationen

Fachstudienberatung Kunst

MZL - Münchener Zentrum für Lehrerbildung