Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (Lehramt Gymnasium / Erweiterungsfach)

Studiengang

Studiengang: Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (Lehramt Gymnasium / Erweiterungsfach)
Abschluss: Lehramt Gymnasium
Abschlussgrad: -
Fachtyp: Erweiterungsfach
Studienform: Erweiterungsstudium
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Fakultät: Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften
Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro.

Anmerkung: Das modularisierte Erweiterungsfach kann man zur gewählten Kombination von zwei Unterrichtsfächern hinzuwählen.

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus
1. Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung.
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung
Pflichtkombination mit anderen Fächern: ja
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Link zum Fach: http://www.germanistik.uni-muenchen.de/studium_lehre/studiengaenge/lehramt/ddaz/index.html
nach oben Studienplatz

Beschreibung des Studienfachs

Der Studiengang „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ (DDaZ) befasst sich mit der Multikulturalität in der Gesellschaft und mit Chancen und Herausforderungen, die sich daraus für die Schule und den Unterricht ergeben. Interkulturelles Lernen, Migration- und Identitätsforschung, Zweitspracherwerbs- und Mehrsprachigkeitsforschung, Kontrastive Reflexion über Sprache und Sprachgebrauch und Produktion und Rezeption von Texten und Medien unter der Bedingung der Mehrsprachigkeit gehören zu den Schwerpunkten des Studienfaches.
Im Rahmen eines Praktikums sowie eines Praktikumsbegleitseminars werden Theorie und Praxis der Sprachförderung und des Unterrichts mit SchülerInnen mit Deutsch als Zweitsprache vermittelt. Das Erlernen einer „Partnersprache“ sorgt dafür, dass sich die Studierenden u.a. mit kontrastiver Sprachbetrachtung auseinander setzen.
Der Studiengang „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ (DDaZ) ermöglicht den Studierenden
  • sich rechtzeitig mit Fragen auseinander zu setzen, die die vorhandene Vielfalt an Herkunftskulturen und Sprachen in den Schulklassen mit sich bringt
  • Kompetenzen für zeitgemäßes interkulturelles Lehren und Lernen zu erwerben
  • SchülerInnen nicht deutscher Erstsprache sprachlich besser zu fördern
  • mit interkulturellen Themen im normalen Deutschunterricht besser umzugehen.
Der Erweiterungsstudiengang „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ (DDaZ) kann von Studierender aller Lehrämter parallel zum regulären Lehramtsstudium studiert werden. Darüber hinaus ist der Studienbeginn nach dem Erwerb der Lehramtsbefähigung möglich.

Studienaufbau / Module

Das Studium des grundständigen Erweiterungsfaches „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ (DDaZ) besteht aus sechs Pflichtmodulen (P1-P6). Dazu gehören neben Modulen mit DDaZ-Inhalten auch ein Praxismodul (Praktikum und Praktikumsbegleitseminar) sowie Module zur Partnersprache (Erwerb einer Partnersprache). Es stehen folgende zwölf Partnersprachen zur Wahl: Arabisch, Italienisch, Kroatisch, Neugriechisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch.
Für die Nachträgliche Erweiterung (NE) in DDaZ ist das Basismodul Partnersprache Pflicht. Darüber hinaus sollten drei Grundlagenveranstaltungen mit DDaZ-Inhalten besucht werden. 

Studienplan

ModulbezeichnungModulteileVeranstaltungs-
typ
SWSECTS-
Punkte
PrüfungSemester
P 1: Basismodul Sprache DDaZ Einführung in die Sprachwissenschaft Vorlesung 2 3 MP 1
Sprache und Kommunikation im schulischen DaZ-Unterricht Proseminar 2 3 2
P 2: Basismodul Literatur DDaZ Einführung in die Literaturwissenschaft Vorlesung 2 3 MP 1
Texte und Medien im schulischen DaZ-Unterricht Proseminar 2 3 2
P 3: Basismodul Partnersprache (NE*) Sprachkurs I Übung 4-6 6 MP 1
Sprachkurs II Übung 4-6 6 2
P 4: Praxismodul Begleitseminar Proseminar 2 6 3
P 5: Vertiefungsmodul Partnersprache Sprachkurs III Übung 4-6 6 MP 3
P 6: Vertiefungsmodul

Grundständige Erweiterung

Spracherwerb und Sprachgebrauch in zwei- und mehrsprachigen Kontexten Fortgeschrittenen-
seminar
2 6 MTP 4
KJL und Jugendmedien Fortgeschrittenen-
seminar
2 6 MTP 4
Migration und Identität Fortgeschrittenen-
seminar
2 6 MTP 5

* NE = Nachträgliche Erweiterung

Erstes Staatsexamen

Schriftliche Prüfung
Eine Aufgabe aus dem Bereich „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ (Bearbeitungszeit 3 Stunden)
Drei Themen werden zur Wahl gestellt.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Das Studium des Erweiterungsfaches „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ (DDaZ) bereitet auf die spätere Ausübung des Lehrerberufs an bayerischen Schulen vor. Dem ersten Staatsexamen folgt im Falle der grundständigen Erweiterung die Referendariatsausbildung mit anschließendem Zweitem Staatsexamen. Außerdem ermöglicht dieses Studium den Absolventen, an den vom neuen Zuwanderungsgesetz vorgesehenen Sprachkursen sowie an außerschulischen Bildungsinstitutionen (z.B. im Bereich der Erwachsenenbildung) Deutschunterricht zu erteilen. Auch verbessern sich ihre Chancen, im Auslandschuldienst tätig zu sein.

Weiterführendes Studienangebot an der LMU

Ein abgeschlossenes Studium des Erweiterungsfaches „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ (DDaZ) berechtigt nicht zur Promotion.
nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Fremdsprachenkenntnisse

Erwerb einer Partnersprache (siehe "Studienaufbau und Module").

Unterrichtssprachen

Deutsch, im Falle der Sprachkurse auch die jeweilige Partnersprache.

Erwünschtes Profil

Studierende, die den Studiengang „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ (DDaZ) wählen, sollten Interesse für kulturelle Heterogenität und die daraus entstandenen Konsequenzen und Herausforderungen in der Gesellschaft mitbringen: Aber auch theoretische Erkenntnisse, pädagogische Fragen und didaktische Aspekte der Sprachvermittlung und -förderung unter der Bedingung der Mehrsprachigkeit sowie interkulturelle Erziehung sollten sie interessieren. Sie sollten darüber hinaus in der Lage sein, sich kritisch mit Stereotypen und Vorurteilen, mit verallgemeinernden und vereinfachenden Selbst- und Fremdbildern auseinanderzusetzen und diese – nicht zuletzt bei sich selbst – zu erkennen, zu reflektieren und zu revidieren.

Angebote zur Studienorientierung

  • Zur Studienorientierung veranstaltet die LMU jedes Jahr im Februar einen universitätsweiten Tag der offenen Tür, der umfassend über das gesamte Studienangebot der LMU informiert. Zusätzlich werden jeweils zu Semesterbeginn von den jeweiligen Studiengängen und -fächern Einführungsveranstaltungen angeboten.
  • Individuelle Beratung erhalten die Studierenden in den Sprechstunden von Herrn Dr. A. Vefa Akseki (Veterinärstr. 1, Zi. 105, allgemeine DDaZ-Beratung, Schwerpunkt Partnersprache) und Fr. Dr. Nazli Hodaie (Schellingsstr. 5, Zi. 104, allgemeine DDaZ-Beratung, Schwerpunkt DDaZ-Praktikum). Die Sprechstunden sind der Homepage des Instituts zu entnehmen.
  • Sprechzeiten während der vorlesungsfreien Zeit werden jeweils zu Semesterende bekannt gegeben.
nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Deutsche Philologie / Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (DDaZ)
Schellingstr. 5 / Zi. 103
80799 München
Tel.: + 49 (0) 89 / 2180 - 2915
Fax: + 49 (0) 89 / 2180 - 3115
Internet: www.germanistik.uni-muenchen.de/studium_lehre/studiengaenge/lehramt/ddaz

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Studiengangskoordinator DDaZ

Herr Dr. Stefan Hackl
Schellingstr. 5 / Zi.110
80799 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-5395
Fax: +49 (0) 89 / 2180-3115
E-Mail: stefan.hackl@germanistik.uni-muenchen.de
Internet: http://www.germanistik.uni-muenchen.de/studium_lehre/studiengaenge/lehramtmodularis/ddaz/index.html
Sprechzeiten: http://www.germanistik.uni-muenchen.de/personal/didaktik/mitarbeiter/stefan-hackl/index.html


DDaZ Studienberatung für alle Lehrämter + Schwerpunkt Partnersprachen

Herr Dr. A. Vefa Akseki
Veterinärstraße 1 / Zi 105
80539 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-3711
Fax: +49 (0) 89 / 2180-3799
E-Mail: akseki@lmu.de
Internet: http://www.germanistik.uni-muenchen.de
Sprechzeiten während des Semesters und in der vorlesungsfreien Zeit: http://www.germanistik.uni-muenchen.de/personal/sprechstunden/index.html


DDaZ Studienberatung für alle Lehrämter

Frau Dr. Renata Behrendt
Schellingstr. 5 / Zi.110
80799 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-5035
Fax: +49 (0) 89 / 2180-3115
E-Mail: Renata.Behrendt@germanistik.uni-muenchen.de
Internet:  http://www.germanistik.uni-muenchen.de
Sprechzeiten während des Semesters: http://www.germanistik.uni-muenchen.de/personal/sprechstunden/index.html

 

DDaZ Praktikumsberatung und -anerkennung

Frau Claudia Glotz
Schellingstr. 5 /Zi. 104
80799 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-2074
Fax: +49 (0) 89 / 2180-3115
E-Mail: Claudia.Glotz@lmu.de
Internet: http://www.germanistik.uni-muenchen.de
Sprechzeiten während des Semesters: http://www.germanistik.uni-muenchen.de/personal/sprechstunden/index.html

Studienberatung Lehramt

Studienberatung in allgemeinen und fächerübergreifenden Fragen für die Lehrämter Grundschule, Hauptschule, Förderschule, Gymnasium und Realschule

Münchener Zentrum für Lehrerbildung

Sprechzeiten:
Dienstag        16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch        10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag    10.00 - 12.00 Uhr

Telefonsprechzeiten:
Dienstag - Donnerstag 14.00 - 16.00 Uhr

Schellingstr. 10, 3. Stock, Raum 306
Tel: ++49 (0) 89 / 2180 - 3788
Fax: ++49 (0) 89 / 2180 - 16511
www.mzl.lmu.de

Postanschrift
Münchener Zentrum für Lehrerbildung
der Ludwig-Maximilians-Universität München
Schellingstraße 10 / II
D-80799 München

Zentrale Studienberatung

Studienentscheidung, Studienwahl, Fächerangebot der LMU, Zulassung und Numerus Clausus, Fächerkombinationen, Studienorganisation, formale Fragen rund ums Studium

Ludwigstr 27/I, Zi. G 109 (Postanschrift: Geschwister-Scholl-Platz 1)
80539 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-9000 (Mo-Do 09.00-16.00 Uhr, Fr 09.00-12.00 Uhr)
Fax: +49 (0) 89 / 2180-2967
Email-Kontakt: www.lmu.de/studienanfrage

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Di bis Do 13.00 - 16.00 Uhr

Praktikumsamt

Praktikumsanmeldung, Praktikumsanerkennung

Das Praktikumsamt Oberbayern-Ost ist zuständig

für Studierende des Lehramts an Gymnasien der Ludwig-Maximilians-Universität München und zwar:

  • für das pädagogisch-didaktische Schulpraktikum (nach LPO I 2008), falls dieses an einem Gymnasium in Oberbayern-Ost abgeleistet wird,
    bzw. für das Blockpraktikum gemäß LPO I 2002 (Studienbeginn vor dem WS 2008/2009), falls dieses an einem Gymnasium in Oberbayern-Ost abgeleistet wird.
  • für das studienbegleitende Praktikum in folgenden Fächern:
    Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Griechisch, Italienisch, Spanisch, Katholische Religionslehre, Evangelische Religionslehre, Geschichte und Sozialkunde.

für Studierende aller Lehrämter an der Ludwig-Maximilians-Universität München und zwar:

  • für Praktika im Zusammenhang mit dem Studium der Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt;
  • für Praktika im Zusammenhang mit dem Studium für die Qualifikation des Beratungslehrers

Wichtige Informationen und Termine zu den oben genannten Praktika sowie Hinweise zur Erreichbarkeit des Praktikumsamt Oberbayern-Ost (Sprechzeiten, Anschrift, Telefonnummer und Mailadresse) finden Sie unter www.pa.mbost.de.

 

Praktikumsamt Oberbayern-West

Das Praktikumsamt Oberbayern-West ist zuständig
für Studierende des Lehramts an Gymnasien der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Akademie der Bildenden Künste München, der Musikhochschule München und zwar:

  • für das pädagogisch-didaktische Schulpraktikum, soweit es an einem Gymnasium in Oberbayern-West abgeleistet wird,
  • für das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum in folgenden Fächern:  Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Informatik, Geographie, Wirtschaftswissenschaften, Sport, Musik und Kunst.

Wichtige Informationen und Termine zu den oben genannten Praktika sowie Hinweise zur Erreichbarkeit des Praktikumsamt Oberbayern-West (Sprechzeiten, Anschrift, Telefonnummer und Mailadresse) finden Sie unter: www.mb-west.de.

 

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Außenstelle des Prüfungsamtes für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen

Zuständigkeitsbereich:
Anmeldung, Zulassung und Durchführung der Ersten Staatsexamensprüfung nach der Lehramtsprüfungsordnung I (LPO I) für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen.

Ludwig-Maximilians-Universität München
Außenstelle des Prüfungsamtes für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen
Amalienstr. 52 (Untergeschoss)
80799 München
Postanschrift: Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
Sprechzeiten und Kontakt:
http://www.uni-muenchen.de/studium/administratives/pruefungsaemter/lehraemter/index.html

Stand: 03.11.2017