Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Alter Orient (Bachelor)

Studiengang

Studiengang: Alter Orient (Bachelor)
Abschluss: Bachelor
Abschlussgrad: Bachelor of Arts (B.A.)
Fachtyp: Hauptfach
Studienform: Grundständiges Studium mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 6 Fachsemester
Fakultät: Fakultät für Kulturwissenschaften
Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 66,50 Euro.

Anmerkung: Zwei-Fach-Bachelorstudiengang mit 120 ECTS im Hauptfach und 60 ECTS im zu wählenden Nebenfach. Als Nebenfach wählbar ist: Antike und Orient, Evangelische Theologie, Geographie, Geschichte (Achtung Eignungsfeststellungsverfahren), Informatik (Achtung Studienorientierungsverfahren), Katholische Theologie, Kommunikationswissenschaft (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Kunst/Musik/Theater (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Orthodoxe Theologie, Pädagogik/Bildungswissenschaft (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Philosophie (Achtung Voranmeldeverfahren), Rechtswissenschaften (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung), Sinologie, Sprache/Literatur/Kultur, Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung) oder Volkswirtschaftslehre (Achtung örtliche Zulassungsbeschränkung).

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus
1. Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung
Pflichtkombination mit anderen Fächern: ja
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Link zum Fach: http://www.lmu.de/ba-alter-orient
nach oben Studienplatz

Beschreibung des Studienfachs

Der Studiengang Alter Orient widmet sich umfassend den alten Kulturen des Vorderen Orients. Dabei erlaubt die Kombination von Archäologie, Geschichte und Philologie eine vielfältige Perspektive auf einen der faszinierendsten und quellenreichsten Kulturräume der Menschheit.

Die Region umfasst im Kern Mesopotamien (das Land zwischen Euphrat und Tigris), Syrien und die Levante, Anatolien und Iran. Hier wurden die Menschen im Neolithikum erstmals zu sesshaften Ackerbauern und hier wurde die älteste Schrift der Welt, die Keilschrift, erfunden. Die frühe Menschheitsgeschichte lässt sich von den Hochkulturen der Sumerer, Assyrer, Babylonier und Hethiter bis zu den persischen Großreichen der vorislamischen Zeit nachverfolgen. Städte wie Ur, Babylon, Ninive, Hattusa oder Persepolis stehen als Schlagworte für den zivilisatorisch vielschichtigen Kulturraum mit seinen politischen, geistigen und kommerziellen Zentren.

Unzählige Keilschrifttexte sind erhalten geblieben, die von der ‚schönen‘ Literatur und den frühen Wissenschaften bis zu den Briefen und Abrechnungen des Alltags reichen. Im Vergleich mit den archäologischen Zeugnissen eröffnen sich so eindrucksvolle Einblicke in Belange des täglichen Lebens, des Städtebaus, der Wirtschaft und Verwaltung, des Rechts, der Religion und der Politik.

Der Münchner Studiengang bietet somit ein weit gefächertes Spektrum an Forschungsmethoden von der Schriftentzifferung und Textinterpretation bis hin zur Ausgrabungstechnik und Analyse von Bildwerken.

Studienaufbau / Module

In sechs Semestern werden Grundkenntnisse über sämtliche Bereiche der altorientalischen Kulturen vermittelt. Das Erlernen des Akkadischen ist obligatorisch. Durch Wahlmöglichkeit der Module lässt sich entweder ein archäologischer oder ein philologischer Schwerpunkt bilden. Der Studiengang wird durch die Bachelorarbeit beendet.

Studienverlauf

1. Fachsemester

  • Geschichte und Religion des Alten Orients I: Mesopotamien
  • Einführung in die Vorderasiatische Archäologie
  • Akkadisch I

2. Fachsemester

  • Schrifttum des Alten Orients I: Von der Schrifterfindung zum Alphabet
  • Vorderasiatische Archäologie: Vorgeschichte
  • Akkadisch II

3. Fachsemester

  • Geschichte und Religion des Alten Orients II: Anatolien und Syrien
  • Vorderasiatische Archäologie: Entstehung der Hochkulturen
  • Historische und religiöse Texte I (Akkadisch)
  • Sumerisch I oder Hethitisch I (Wahlpflichtmodul)

4. Fachsemester

  • Schrifttum des Alten Orients II: Literaturen
  • Vorderasiatische Archäologie: Frühe Staaten
  • Briefe und Urkunden I (Akkadisch)
  • Sumerisch II oder Hethitisch II (Wahlpflichtmodul)

5. Fachsemester

  • Geschichte und Religion des Alten Orients III: Religion
  • Vorderasiatische Archäologie: Altorientalische Großreiche
  • Historische und religiöse Texte II (Akkadisch)
  • Sumerisch I oder Hethitisch I (Wahlpflichtmodul)

6. Fachsemester:

  • Schrifttum des Alten Orients III: Wissenschaft und Recht
  • Vorderasiatische Archäologie: Praxismodul
  • Briefe und Urkunden II (Akkadisch)
  • Sumerisch II oder Hethitisch II (Wahlpflichtmodul)
  • Bachelor-Arbeit

Nebenfächer

Zu dem Bachelor-Hauptfach (120 ECTS-Punkte) muss ein Nebenfach (60 ECTS-Punkte) gewählt werden. Als Nebenfach wählbar ist:

*Bitte beachten Sie, dass bei diesen Nebenfächern keine zeitliche Überschneidungsfreiheit zum Hauptfachstudium garantiert wird! Bitte suchen Sie vor Wahl dieser Nebenfächer die Fachstudienberatung auf!

Tätigkeits- und Berufsfelder

Nach erfolgreich beendetem Bachelorstudium verfügen AbsolventInnen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Generell arbeiten AltertumswissenschaftlerInnen überwiegend in Forschung und Lehre an Hochschulen. Je nach Grundlage ergeben sich aber darüber hinaus auch im außeruniversitären Bereich berufliche Perspektiven, zum Beispiel in Berufsfeldern mit archäologischem oder kulturgeschichtlichem Schwerpunkt wie Denkmalpflege, Museen, Verlagswesen, Tourismus oder Forschungsinstitutionen. Aufgrund seiner hohen Ansprüche bereitet das Studium aber auch auf Aufgaben in zahlreichen weiteren Berufsfeldern (PR, Unternehmensberatung, Erwachsenenbildung, Journalismus, Kultur- und Wissenschaftsmanagement) vor – dabei kann das ‚exotische‘ Studium bei einer Bewerbung durchaus von Vorteil sein.
nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Unterrichtssprachen

Deutsch

Erwünschtes Profil

Studienbewerberinnen und -bewerber sollen sich gerade in einem stärker forschungsorientierten Fach von vornherein darüber im Klaren sein – und in der Studienberatung und in schriftlichem Informationsmaterial wird darauf hingewiesen –, dass der Studiengang ungeachtet seines curricularen Aufbaus hohe Anforderungen an die Lern- und Arbeitsbereitschaft sowie an die Selbständigkeit und Eigenverantwortung der Studierenden stellt. Von den Studierenden wird vor allem die Bereitschaft erwartet, sich mit großen Datenmengen auseinanderzusetzen sich anhand materieller Artefakte der Geisteswelt einer fremden, antiken Kultur anzunähern, Interesse an Sprachen aufzubringen und Mut zu eigenständigen Lösungsansätzen zu entwickeln. Spezielle Sprachvorkenntnisse werden nicht verlangt, sind aber natürlich willkommen.

Angebote zur Studienorientierung

  • Zur Studienorientierung veranstaltet die LMU jedes Jahr im Februar ihren großen "Tag der offenen Tür". 
    www.lmu.de/tof
  • Jeweils zu Semesterbeginn werden von den jeweiligen Studiengängen- und fächern Einführungsveranstaltungen angeboten.
    www.lmu.de/studienbeginn
nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Assyriologie und Hethitologie
Schellingstraße 5 / Postadresse: Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Internet: www.assyriologie.uni-muenchen.de

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Vorderasiatische Archäologie
Schellingstr. 12 / Postadresse: Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Internet: www.vorderas-archaeologie.uni-muenchen.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Zentrale Studienberatung

Studienentscheidung, Studienwahl, Fächerangebot der LMU, Zulassung und Numerus Clausus, Fächerkombinationen, Studienorganisation, formale Fragen rund ums Studium

Ludwigstr 27/I, Zi. G 109 (Postanschrift: Geschwister-Scholl-Platz 1)
80539 München
Tel.: +49 (0) 89 / 2180-9000 (Mo-Do 09.00-16.00 Uhr, Fr 09.00-12.00 Uhr)
Fax: +49 (0) 89 / 2180-2967
Email-Kontakt: www.lmu.de/studienanfrage

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Di bis Do 13.00 - 16.00 Uhr

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Stand: 18.08.2017