Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ägyptologie und Koptologie (Master)

Studiengang

Studiengang: Ägyptologie und Koptologie (Master)
Abschluss: Master
Abschlussgrad: Master of Arts (M.A.)
Fachtyp: Hauptfach
Studienform: Weiterführendes Studium mit berufsqualifizierendem Abschluss
Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit: 4 Fachsemester
Fakultät: Fakultät für Kulturwissenschaften
Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften
entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS.
Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt.
Beiträge:

Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro.

Anmerkung: Ein-Fach-Masterstudiengang mit 120 ECTS.

nach oben

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsmodus
1. Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung – aber Eignungsprüfung
Zulassungsmodus
höheres Semester:
Keine Zulassungsbeschränkung – aber Eignungsprüfung
Eignungs-
feststellungs-
verfahren:
Die Aufnahme des Studiums setzt die Teilnahme an einem Eignungsfeststellungsverfahren voraus.
Informationen zum Eignungsfeststellungs-
verfahren:
siehe Webangebot des Faches.
Link zum Fach: http://www.aegyptologie.uni-muenchen.de
nach oben

Beschreibung des Studienfachs

Ziel des MA-Studiengangs Ägyptologie und Koptologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München ist es, eine vielseitig angelegte, forschungsorientierte ägyptologische Ausbildung zu vermitteln. Dabei bringt das Institut für Ägyptologie und Koptologie seine fachliche Breite und seine Kooperation mit dem Staatlichen Museum für Ägyptische Kunst sowie seine Verbindungen zum ArchaeoBioCenter der Universität in das Studienangebot ein.

Der Studiengang ist auf vier Semester angelegt. Er umfasst 120 ECTS-Punkte und erfordert kein Nebenfach. Angeboten werden verschiedene Pflichtveranstaltungen zu Sprache und Schrift (einschließlich Hieratisch), zur Archäologie, zur Kunstwissenschaft und zur ägyptischen Geschichte. Im Wahlpflichtbereich werden Demotisch, Denkmälerkunde und Epigraphik sowie Veranstaltungen zu den Beziehungen zu Nachbarkulturen und zur archäologischen und Museumspraxis angeboten. Den Studierenden wird so eine größtmögliche Differenzierungsmöglichkeit je nach Fähigkeiten und individuellen Interessen eröffnet.

Mit seinen breitgefächerten Lehrveranstaltungen bildet der MA-Studiengang Ägyptologie und Koptologie zum einen die logische Fortsetzung des Münchner ägyptologischen und koptologischen BA-Studiengangs. Zum anderen steht er Studierenden aus aller Welt offen, die einen ägyptologischen BA-Abschluss mitbringen und einen vielseitigen MA in Ägyptologie und Koptologie erwerben wollen.

Das Ägyptologie-Studium in München ist auf jeder Ebene inhaltlich in eine vielfältige Studien- und Forschungslandschaft eingebettet, zu der vor allem das Institut mit seiner intensiven Betreuung und seiner hervorragenden Bibliothek sowie die zahlreichen Kooperationen des Instituts (ArchaeoBioCenter, Deutsches Archäologisches Institut, Münchner Zentrum für Antike Welten), und selbstverständlich das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst gehört. Das Institut wird zudem sehr tatkräftig von seinem Förderverein, dem Collegium Aegyptium, finanziell und ideell unterstützt.

Studienaufbau / Module

Master-Studiengang Ägyptologie und Koptologie

ECTS=European Credit Transfer System Punkte; SWS=Semesterwochenstunden

1. Fachsemester

P1 / I: Schrift und Sprache I

  • P1.1 Hauptseminar: Lektüre von Texten (2 SWS; 9 ECTS)

  • P1.2 Übung: Koptisch III (2 SWS; 6 ECTS)

P2 / I: Kunstwissenschaft

  • P2.1 Übung: Objektbestimmung (2 SWS; 3 ECTS)

P3 / I: Geschichte

  • P3.1 Übung: Ägyptische Geschichte: Grundlagen (2 SWS; 6 ECTS)

Aus den Wahlpflichtveranstaltungen P4.1, P4.2 und P4.3 sind zwei Veranstaltungen zu wählen
P4/I: Erweiterung I

  • P4.1 Übung: Demotisch I (2 SWS; 3 ECTS)
  • P4.2 Übung: Ägypten und Nachbarkulturen (2 SWS; 3 ECTS)
  • P4.3 Übung: Denkmälerkunde/Epigraphik I (2 SWS; 3 ECTS)

2. Fachsemester

P5/I: Schrift und Sprache II

  • P5.1 Übung: Intensivierung der sprachlichen Grundlagen (2 SWS; 3 ECTS)
  • P5.2 Übung: Neuägyptisch I und Hieratisch (2 SWS; 6 ECTS)

P2/II: Kunstwissenschaft

  • P2.2 Hauptseminar: Kunstwissenschaft (2 SWS; 9 ECTS)

P3/II: Geschichte

  • P3.2 Übung: Römisches und koptisches Ägypten (2 SWS; 6 ECTS)

Aus den Wahlpflichtmodulen P6.1, P6.2, P6.3 und P6.4 sind Veranstaltungen im Umfang von 6 ECTS-Punkten zu wählen
P6/I: Erweiterung II

  • P6.1 Übung: Demotisch II (2 SWS; 3 ECTS)
  • P6.2 Praktikum: Archäologische Praxis (2 SWS; 3 ECTS)
  • P6.3 Übung: Museumspraxis (2 SWS; 3 ECTS)
  • P6.4 Vorlesung: Einführung in die naturwissenschaftl. Methoden (3 SWS; 6 ECTS)

3. Fachsemester

P7/I: Schrift und Sprache III

  • P7.1 Hauptseminar: Lektüre von Texten (2 SWS; 9 ECTS)
  • P7.2 Übung: Neuägyptisch II (2 SWS; 6 ECTS)

P8/I: Archäologie

  • P8.1 Hauptseminar: Archäologie und Geschichte Vertiefung (2 SWS; 6 ECTS)
  • P8.2 Übung: Tutorium (1 SWS; 3 ECTS)

Aus den Wahlpflichtveranstaltungen 9.1, 9.2 und 9.3 sind zwei Veranstaltungen zu wählen
P9/I: Erweiterung III

  • P9.1 Übung: Demotische Lektüre (2 SWS; 3 ECTS)
  • P9.2 Übung: Aktuelle Forschungen (2 SWS; 3 ECTS)
  • P9.3 Übung: Denkmälerkunde/Epigraphik II (2 SWS; 3 ECTS)

4. Fachsemester

P10: Abschlussmodul

  • P10.1: Masterarbeit (27 ECTS)
  • P10.2: Disputation (3 ECTS)

Nebenfächer

Ein-Fach-Masterstudiengang mit 120 ECTS. Die Wahl eines Nebenfachs ist nicht möglich.

Weiterführendes Studienangebot an der LMU

Im Anschluss an den MA besteht die Möglichkeit, am Institut für Ägyptologie und Koptologie der Ludwig-Maximilians-Universität ein ägyptologisches Promotionsstudium aufzunehmen. Promotionsprogramme im PAW und in der Graduate School Distant Worlds machen das Studium der Ägyptologie und Koptologie in München sehr attraktiv.

nach oben

Voraussetzungen und Anforderungen

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in den Masterstudiengang Ägyptologie und Koptologie wird neben einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss aus dem Inland oder Ausland der Fachrichtung Ägyptologie oder eines verwandten Faches die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsverfahren vorausgesetzt.

Eignungsprüfung

Da das Studium der Ägyptologie international ein sehr unterschiedliches Profil und verschiedene Schwerpunkte aufweist, besteht der Zweck des Verfahrens in der Feststellung, ob neben den mit dem Erwerb des ersten Abschlusses nachgewiesenen Kenntnissen die Eignung für die besonderen qualitativen Anforderungen im Masterstudiengang Ägyptologie und Koptologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München vorhanden ist. Diese Anforderungen beinhalten vertiefte Kenntnisse der alt-/mittelägyptischen und koptischen Sprache sowie in  ägyptischer Archäologie und Kunst, ferner Kenntnisse der ägyptischen Topographie, Religion und Geschichte. Koptisch kann, bei sonstiger Eignung des Kandidaten, während des Masterstudiengangs nachgeholt werden.

Der Antrag auf Bewerbung zum Eignungsverfahren ist für das jeweils folgende Wintersemester bis zum 15. Juli beim Institut für Ägyptologie und Koptologie einzureichen (Ausschlussfrist):

Prof. Dr. Friedhelm Hoffmann
Institut für Ägyptologie und Koptologie
Katharina-von-Bora-Str. 10
80333 München

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

  1. eine Kopie des Abschlusszeugnisses aus dem Erststudium einschließlich eines Transcript of Records mit den besuchten Lehrveranstaltungen; sollte dieses Zeugnis zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht ausgestellt sein, ist ein „Transcript of Records“, das sich aus den im Erststudium bis zum Zeitpunkt der Bewerbung erbrachten Prüfungsleistungen zusammensetzt, im Umfang von mindestens 150 ECTS vorzulegen;
  2. eine schriftliche Arbeit mit Bezug auf die Ägyptologie oder Koptologie aus dem Erststudium (z. B. ein Abschnitt aus der Bachelorarbeit, ein längerer wissenschaftlicher Aufsatz, eine Hausarbeit aus dem Erststudium oder eine vergleichbare schriftliche Leistung im Umfang von mindestens ca. 30000 Zeichen [einschließlich Leerzeichen]) in deutscher, englischer, französischer oder italienischer Sprache zum Nachweis, dass im Erststudium Kompetenzen im Bereich der Ägyptologie oder Koptologie erworben wurden.

Die zum Eignungsverfahren zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber werden zur Teilnahme an einem Auswahlgespräch eingeladen. Der Termin des Tests wird mindestens zwei Wochen zuvor durch schriftliche Einladung bekannt gegeben.

Das Auswahlgespräch dauert ca. 60 Minuten. Gegenstand des Auswahlgesprächs sind die oben genannten Kompetenzen. Dabei wird insbesondere geprüft, ob die Bewerberinnen und Bewerber zu einer wissenschaftlichen Arbeitsweise befähigt sind.

Bewerberinnen und Bewerbern mit Behinderung oder chronischer Krankheit wird auf Antrag durch die Auswahlkommission nach der Schwere der nachgewiesenen Prüfungsbehinderung eine Verlängerung der Prüfungsdauer oder ein anderer angemessener Ausgleich gewährt. Anträge auf Nachteilsausgleich sind spätestens mit dem Antrag auf Bewerbung zum Eignungsverfahren zu stellen. Die Behinderung oder chronische Krankheit ist glaubhaft zu machen.

Unterrichtssprachen

Deutsch

Angebote zur Studienorientierung

nach oben

Ansprechpartner

Adresse des Fachs

Sprechstunden, Aushänge, Änderungen des Lehrangebots

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Ägyptologie
Katharina-von-Bora-Straße (ehem. Meiserstr.) 10
80333 München
Internet: www.aegyptologie.lmu.de

Fachstudienberatung

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Ansprechpartner der Fachstudienberatung Ägyptologie:
www.aegyptologie.uni-muenchen.de/studium_lehre/beratung

Studienbüro der Fakultät für Kulturwissenschaften:
www.kulturwissenschaften.uni-muenchen.de/studium/studienbuero

nach oben

Prüfungsamt

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften (PAGS)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften
Geschwister-Scholl-Platz 1 / Zimmer C 026, D 020, D 201, D 203, D 205
80539 München
Internet und Ansprechpartner: www.lmu.de/pa/pags
Öffnungszeiten Räume C 026, D 020 und D 201: Mo - Mi von 9.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen
Öffnungszeiten Räume D 203 und D 205: Mo - Mi von 09.00-12.00 Uhr; Do von 14.00-16.00 Uhr; Fr geschlossen

Stand: 16.01.2018