Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschungs- und Praxisorientierung

Studierende an Mikroskopen

Der Erfolg der LMU als forschungsstärkste deutsche Volluniversität stellt eine optimale Voraussetzung dar, um Studierende durch entsprechende Angebote bereits in einer frühen Phase ihres Studiums aktiv in Projekte einzubinden. Gleichzeitig nutzt die LMU die Vorteile Münchens als starkem Wirtschafts- und Kulturstandort zum Ausbau der Kooperation mit externen Partnerinnen und Partnern aus der Praxis.

Lehre@LMU setzt daher auf eine verstärkte Forschungs- und Praxisorientierung in der Lehre:

Schon im Bachelorstudium haben die Studierenden die Möglichkeit, sich aktiv an der Forschung zu beteiligen:

Gleichzeitig wird der Praxisbezug der Lehrveranstaltungen ausgebaut: Die Lehrenden unterstützen

In diesem Zusammenhang werden einmal im Jahr Preise verliehen.

  • Die besten studentischen Forschungsprojekte werden mit dem LMU Forscherpreis für exzellente Studierende prämiert.
  • Der LMU Lehrinnovationspreis würdigt Lehrende, die innovative Lehrkonzepte erarbeiten und umsetzen.

Studentische Forschungsprojekte

Im Rahmen von „Lehre@LMU“ haben Studierende die Möglichkeit, schon in einer frühen Phase ihres Studiums weitgehend selbständig ein eigenes Forschungsprojekt durchzuführen. Sie lernen dabei, eigenes wissenschaftliches Gespür zu entwickeln, in einem Team zu arbeiten und einen wissenschaftlichen Aufsatz unter quasi-realistischen Forschungsbedingungen zu verfassen und zu präsentieren.

nach oben


Forschungsorientierte Lehrveranstaltungen

Neben vielen weiteren Angeboten forschungsorientierter Lehre an der LMU werden insbesondere durch Lehre@LMU Lehrkonzepte gefördert, die Studierenden einen intensiven Kontakt zur universitären Forschung ermöglichen. So erhalten sie durch spezielle Lehrveranstaltungen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte. In diesem Rahmen haben die Studierenden beispielsweise auch die Möglichkeit, projektbegleitende Abschlussarbeiten zu erstellen oder an Studien und wissenschaftlichen Kolloquien teilzunehmen.

nach oben


Studentische Projekte zum Transfer zwischen Theorie und Praxis

Studierende sollen im Rahmen von Transferprojekten ihr an der Universität erworbenes Wissen in der Praxis anwenden und die dadurch erworbenen Kompetenzen gleichzeitig in Lehrveranstaltungen zurücktragen.

Damit werden die Studierenden noch besser als bisher auf den Beruf vorbereitet. Gleichzeitig können die Studierenden Engagement für die Zivilgesellschaft zeigen: Die Maßnahme unterstützt unter anderem Projekte des Service Learning, in denen theoretisches Wissen in gemeinnützigen Zusammenhängen angewendet wird.

nach oben


Praxisorientierte Lehrveranstaltungskonzepte

Zur intensivierten Vorbereitung auf den Beruf sollen darüber hinaus Fragestellungen aus der Berufspraxis verstärkt in die Curricula integriert werden. Lehre@LMU unterstützt deshalb die praxisorientierte Ausrichtung von Lehrveranstaltungen, wie zum Beispiel die Einbindung von Referentinnen und Referenten aus der Praxis in die Lehrveranstaltungen oder die Durchführung von praxisorientierten Exkursionen.